#1

Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 04.04.2024 14:59
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.139 Beiträge | 2920 Punkte

Man macht sich so seine Gedanken ... Soll ich mein aktuelles Manuskript veröffentlichen, wenn ja, wo, über wen, ...

Nachdem ich ein paar Bücher und Anthos als SP'ler veröffentlicht habe, bin ich nun am überlegen, ob ich meinen neuen Roman wiederum an BOD geben soll.
Ich bin der Meinung, das Setting, der Plot ist gut und "verlagstauglich", also dieses Mal nicht über BOD und Co., sondern in einem "richtigen" Verlag.
DKZV scheidet natürlich aus, da ich lieber ein paar Euro einnehme als 10.000 Euro an einen DKZV zu geben. Bei BOD (und im Direktverkauf) habe ich von meinem "Leif" immerhin gut 1.000 Ex. verkaufen können.
Also habe ich mich im Netz informiert. Von den angebotenen Manuskripten schaffen es 0,1 - 0,2 %, in die Verlagsprüfung zu kommen oder sogar aufgenommen zu werden. 1 von 1000? Da soll ich dabei sein? Schwer, sehr schwer vorstellbar.
Also, wenn schon an Verlage verkaufen, dann nur über einen Literaturagenten!
So meine naive Vorstellung.
Denn im Kreise der LitAg gibt es mindestens so viele schwarze Schafe wie bei den Verlagen aller Couleur.
Sie versprechen, in Kontakt mit namhaften Verlagen zu sein, loben das Manuskript und wollen es dort vorstellen. Dafür 100 Euro, 300, 500 Euro als Bearbeitungsgebühr. Und was passiert? Genau nixxxx. Außer, dass das Geld futsch ist.
Und die wenigen seriösen Agenten?
- keine Debütromane
- nur Autoren im angemessenen Alter (wer wie ich gut 70 ist, kann unter Umständen nicht noch jahrzehntelang abliefern, sofern mein Text als würdig erscheint).

Man Fazit: Mein Text, den ich für meinen absolut besten Roman zähle, gut recherchiert, bleibt in der Schublade. Oder ein BOD-Buch, evtl. nur als Funbook.

Ob die Verlagswelt weiß, was ihnen verloren geht?


www.marten-petersen.com
Folgende Mitglieder finden das Top: Doro und blauer Granit
nach oben springen

#2

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 04.04.2024 15:40
von -jek • Federlibelle | 686 Beiträge | 2088 Punkte

Husum-Verlag? Erst telefonisch vorfühlen, dann Manuskript schicken?


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn du Schreibregeln beherrscht, ist das gut. Wenn sie dich beherrschen, ist das schlecht.
nach oben springen

#3

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 04.04.2024 18:16
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.139 Beiträge | 2920 Punkte

@-jek Danke - aber mein Beitrag war eher als eine Art Persiflage gedacht.
Trotzdem: Falls ich einen Verlag aufsuchen will, werde ich nur Husum Verlag wählen. Mehr will ich nicht investieren.


www.marten-petersen.com
nach oben springen

#4

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 05.04.2024 07:55
von Anka • Federlibelle | 750 Beiträge | 3295 Punkte

@Yggdrasil,
das kann ich gut nachfühlen. Mir wurde gesagt, dass Agenturen nur mit den großen Publikumsverlagen zusammenarbeiten und man da als 'No name' kaum eine Chance hat. Besser mal bei den kleinen unabhängigen Verlagen recherchieren, wo dein Buch evtl. ins Konzept passt und dann mit denen Kontakt aufnehmen.
Habe einige von denen auf der Leipziger Messe gesprochen, die meisten waren offen für Anfragen oder Einsendungen über die Webseite.
Ich will es so versuchen und wünsche auch dir viel Glück!
Nicht Schublade und schon gar nicht aufgeben! BoD kannst du dann immer noch machen ...


Geschichten schreiben ist wie zaubern!
www.writeandride.de
Carlotta Lila findet das Top
Yggdrasil hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 05.04.2024 08:42
von Ylvie Wolf • Federlibelle | 126 Beiträge | 654 Punkte

Moin,
Deine Gedankengänge kann ich gut nachvollziehen, so ergeht es mir seit Jahren.
Ich hatte mir damals die Mühe gemacht, bestimmt 40 Agenturen herauszusuchen, die Kinderbücher vertreten, habe teilweise vorher telefonisch Kontakt aufgenommen, auf deren Seiten mach Vergleichswerken geschaut und mein Anschreiben dahingehend anzupassen.

40 Bewerbungen - 4 Absagen - Rest Funkstille.

Das, was man über die Verlage sagt (komplett überlaufen), kann man mittlerweile wohl auch über jegliche seriöse Agentur sagen.

Kleinstverlage wäre noch eine Möglichkeit, doch die muss man erst mal finden und ob einen da der große Durchbruch erwartet- eher nicht.

Was ich mir noch vorstellen kann, sind Ausschreibungen von Verlagen, die ganze Manuskripte suchen. Da muss natürlich das Thema und Genre passen.

Viele suchen eher Spice, Romantasy und den ganzen Schmarrn.

Alles eher deprimierend, wenn man mir großen Ambitionen rangeht.

Also demnach: gut zusammen gefasst, die Situation auf dem Buchmarkt.

@Anka: hatte meine Verlegerin des Elysion-Verlags gefragt, ob sie weiteres Interesse an Pferdegeschichten hat. Du schreibst doch welche oder? Hab dich einfach mal erwähnt. Sie meinte, einfach mal melden, vielleicht passt es ja

Liebe Grüße Ylvie


Carlotta Lila findet das Top
Anka und Yggdrasil haben sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 05.04.2024 09:57
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Lieber @Yggdrasil

ich glaube, ich wüsste den perfekten Verlag für dich. Es ist ein norddeutscher Verlag, der sich auf Regionales spezialisiert hat und sich auch mit Debütautoren abgibt - ich bin der Beweis dafür: Der Boyens Buchverlag!
Klingt das hier nicht so, als wäre dein Buch perfekt für Boyens?

Zitat
Der Boyens Buchverlag widmet sich seit Mitte des vergangenen Jahrhunderts der Region. Norddeutsche Literatur sowie kulturhistorische Themen des Landes haben das Verlagsprogramm im Laufe der Jahre ständig erweitert und abgerundet.

Mit seiner norddeutschen Literatur, besonders auch mit den plattdeutschen Titeln sowie mit seinen informativen Sachbüchern und den Bildbänden spiegelt der Boyens Buchverlag geistiges und kulturelles Leben Schleswig-Holsteins und Norddeutschlands wider.

Auf diesem Fundus gründet ein umfassendes Verlagsprogramm zur schleswig-holsteinischen Kultur und Geschichte.



Du kannst gern sagen, dass du über mich auf den Verlag gekommen bist. Am besten schreibst du direkt an Frau Scholz.
Sylvia.Scholz@boyens-medien.de
Ich weiß nicht, ob sie nur für Krimis zuständig ist, aber es ist immer gut, wenn man direkt mit einer bestimmten Person Kontakt aufnimmt. Sie kann deine Anfrage ja notfalls weiterleiten.

Grüß sie herzlich von mir, wir haben hin und wieder noch Kontakt, wenn ich Bücher bei ihr bestelle. Es ist ein netter kleiner Verlag und ich finde, dein Projekt passt dorthin wie die Faust aufs Auge. Es ist zumindest einen Versuch wert.
Am besten schreibst du ihr erstmal nur eine Mail, berichtest von deinem Projekt und fragst an, ob du ein Exposè und eine Leseprobe schicken darfst. Sie wird dann vermutlich sagen, was genau sie erwarten.

Ich wünsche dir viel Glück!

Ach ja, hier der Link zur Website, dann kannst du dich davon überzeugen, dass dein Buch gut ins Programm passt. Ich habe mal die entsprechende Seite aufgerufen:
https://www.boyens-buchverlag.de/landesgeschichte/?p=1

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
nach oben springen

#7

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 08.04.2024 17:26
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.139 Beiträge | 2920 Punkte

@-jek @Ylvie Wolf @Anka @Bree
Hallo, ich hatte nicht vergessen, zu antworten.
Eigentlich wollte ich gar nicht mehr an Verlage herantreten. @-jek den Husum-Verlag kenne ich als Nordfriese, aber da habe ich nicht viel Hoffnung, habe die trotzdem angeschrieben und um tel. Ansprechpartner gebeten. Vielleicht kommt etwas.
@Bree Und auch Boyens kenne, habe denen damals meinen "Leif" angeboten, das war denen aber nicht regional genug (trotz Haithabu, Bredstedt, Tönning, Hollingstedt. Aber heute hat Frau Scholz doch geantwortet, mit einem Gruß an Dich. Ich soll Exposé und Leseprobe schicken.


www.marten-petersen.com
Folgende Mitglieder finden das Top: Bree, -jek und Anka
nach oben springen

#8

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 09.04.2024 07:45
von Pattysmama • Grashüpfer | 23 Beiträge | 78 Punkte

Ich kann dich auch verstehen!!! Ich habe in den letzten Jahren sechs Bücher geschrieben und alle nur auf meinen Computer gehabt, um sie selbst zu lesen. Rein zufällig habe ich bei Facebook einen Verleger von Fantasy kennengelernt und ihm eine Leseprobe geschickt. Er war so fasziniert, dass ich einen Vertrag bekommen habe. Zudem habe ich noch einem anderen Verleger ein Probekapitel von meinem Krimi geschickt, der auch ganz fasziniert war und der unbedingt mein ganzes Manuskript haben wollte, wobei ich damals knapp drei Kapitel der Story fertig hatte. Er prüft noch, ist aber noch an einem anderen Buch von mir interessiert. Da meine Bücher offenbar von zwei Verlegern geschätzt werden, habe ich mich mit drei anderen Büchern an alle infrage kommenden Literaturagentur gewendet, die ich gefunden habe, so rund 30 Stück. Ich habe zwei Absagen innerhalb einer Woche erhalten und seitdem noch nichts wieder von denen gehört. Ich bin immer wieder erstaunt, wie wenig Autoren von Agenten und Verlegern geschätzt werden!!! Die tun doch so, als würden wir sie belästigen und als neuer Autor bekommt man den Eindruck, man hätte die Pest am Hals. Sobald du gute Verkaufszahlen vorweisen kannst, hofieren sie einen. Aber bis dahin bist du nicht einmal eine Ablehnung wert! Das ist wirklich enttäuschend und ich kann verstehen, dass du deine Bücher nicht rausgeben willst. Und obwohl ich ja inzwischen weiß, dass meine Bücher gut genug für eine Veröffentlichung sind, empfinde ich die Situation für uns Autoren als unhaltbar. Immerhin haben wir viel Mühe, Schweiß und oft genug auch Tränen in unsere Manuskripte investiert und werden als Ausgleich dafür wie jemand behandelt, der Vater und Mutter erschlagen hat. Dieses System ist verdammt ... bescheiden!


Folgende Mitglieder finden das Top: Yggdrasil, Bree und blauer Granit
nach oben springen

#9

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 09.04.2024 11:28
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Liebe @Pattysmama

ich kann deinen Frust nachvollziehen. Es ist in der Tat deprimierend, wenn man so gar keine Rückmeldung bekommt. Einige Verlage, ich rede von den größeren, bekommen aber - soweit es mir bekannt ist - ungefragt derart viele Manuskripte zugesandt, dass sie vermutlich jemanden einstellen müssten, der nichts weiter tut als Absagen zu formulieren. Man selbst hat ja keinen Einblick ins Verlagsgeschäft, doch ich kann mir vorstellen, dass es keine reine Freude ist, mit "Werken" zugeschüttet zu werden, die größtenteils alles andere als das, sondern großer Mumpitz sind.
Wenn ich einige Facebook-Kommentare lese, denke ich mir oft meinen Teil. Gerade Neu-Autoren glauben offenbar gern, dass die Welt auf sie und ihre Bücher gewartet hat, obwohl sie "einfach drauflos geschrieben" haben und wenig vom Handwerk des Schreibens verstehen. Auch ich war mal so naiv. Nach meiner ersten Absage war ich natürlich ebenfalls enttäuscht, musste aber wenig später feststellen, dass ich, wäre ich der Verlag gewesen, genauso reagiert hätte.

Zum Glück gibt es heutzutage ja die SP-Alternative. Viele mögen das sogar lieber, weil sie die Einnahmen nicht teilen müssen. Und manche Autoren sind in dem Bereich sehr erfolgreich, können sogar vom Schreiben leben.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Folgende Mitglieder finden das Top: Carlotta Lila, Pattysmama und blauer Granit
nach oben springen

#10

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 09.04.2024 16:43
von Gini • Federlibelle | 1.765 Beiträge | 3609 Punkte

@Bree da war doch mal eine im alten Forum. Ich kann mich erinnern, dass ich mit ihr
in Wien beim Mittagessen an einem Tisch gesessen habe. Wie sie heißt, weiß ich nicht mehr.
Sie schrieb doch diese Bücher, worin es hauptsächlich um die Liebe zwischen dem männlichen Geschlecht ging.
Sie konnte davon leben und hat aber auch alle im SP Bereich publiziert.
Lang, lang ist es her.


Gedanken sind nicht stets parat,/ Man schreibt auch, wenn man keine hat.

Wilhelm Busch (1832-1908)
nach oben springen

#11

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 11.04.2024 10:44
von Pattysmama • Grashüpfer | 23 Beiträge | 78 Punkte

Ha, Bree, das ging mir tatsächlich auch so! Ich weiß auch erst heute, was ich früher für einen Unsinn geschrieben habe, platt formuliert, unstrukturiert und teilweise unlogisch. Inzwischen kann ich das auch nachvollziehen, dass Verlage bei vielen Manuskripteinsendungen einfach nur die Hände über den Köpfen zusammenschlagen.


Folgende Mitglieder finden das Top: Carlotta Lila, Bree und blauer Granit
nach oben springen

#12

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 11.04.2024 12:33
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Liebe @Gini

ich glaube, du meinst Alice Camden - ihren Forumsnamen habe ich vergessen. Auf Facebook stolpere ich noch hin und wieder über sie.

Besonders erfolgreich ist auch Karin Könicke, die haben wir auch kennengelernt, ich glaube in Potsdam. Sie kann recht gut von ihren Büchern leben, glaube ich.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Folgende Mitglieder finden das Top: Carlotta Lila, Gini und blauer Granit
nach oben springen

#13

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 11.04.2024 12:35
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

@Pattymama

Zitat von Pattysmama im Beitrag #11
Inzwischen kann ich das auch nachvollziehen, dass Verlage bei vielen Manuskripteinsendungen einfach nur die Hände über den Köpfen zusammenschlagen.

Genau!
Man muss sich nur mal ein paar Texte anschauen, die auf Facebook veröffentlicht werden.
Gerade für Einsteiger ist es sinnvoll, sich zunächst an kleine Verlage zu wenden, die sind in der Regel offener für Debütautoren als die großen Verlage.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Folgende Mitglieder finden das Top: Carlotta Lila und Anka
nach oben springen

#14

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 11.04.2024 15:35
von Gini • Federlibelle | 1.765 Beiträge | 3609 Punkte

@Bree ja genau Alice Camden. Einiges habe ich auch von ihr gelesen. Gefielen mir ganz gut.
Karin Könecke kenne ich auch. Die Bücher sind nicht so mein Fall. Zumal sie mit Harald im Disput stand.
Ich kann mich erinnern, das sie mal eine Idee von ihm geklaut hat oder so. Er war megasauer auf sie.
Hast du eigentlich mal Kontakt mit Kelter aufgenommen?


Gedanken sind nicht stets parat,/ Man schreibt auch, wenn man keine hat.

Wilhelm Busch (1832-1908)
nach oben springen

#15

RE: Verlage, Literaturagenturen und andere

in Marketing & Website 11.04.2024 17:00
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Liebe @Gini

Zitat von Gini im Beitrag #14
Hast du eigentlich mal Kontakt mit Kelter aufgenommen?

Nee, daran habe ich zuletzt gar nicht mehr gedacht.
Es war so viel los, so viel zu tun. Nun habe ich eine Frist bis Ende August für meinen Krimi vom Verlag erhalten, stehe in Verhandlungen mit Sprechern für mein neues Hörbuch (der letzte schafft es zeitlich nicht mehr) und morgen reise ich für ein paar Tage nach Worms.

Du siehst, für Kelter hätte ich gar keine Zeit!

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Doro findet das Top
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 38 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 109 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2650 Themen und 19699 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Bree, Doro, Ylvie Wolf