#1

ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 15.04.2023 14:53
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

BIG FISH

„Verfluchter Blechhaufen!“ Ein wütender Tritt, und die Maschine fiel mit einem misstönenden Scheppern um. Ratlos sah sich Siggi auf dem Autobahnrastplatz um.
Wie sollte er jetzt weiterkommen?
Frustriert schnappte er sich seinen Rucksack, klemmte den Helm unter seinen Arm. Er brauchte dringend ein Bier.
Vor ihm in der Schlange bezahlte eine Frau, und weil sie zögerte, ehe sie ihre Karte an das Lesegerät hielt, schöpfte Siggi Hoffnung. Die Dame war eindeutig klamm.
Rein optisch war sie so gar nicht sein Typ. Älter als er, Wolljacke über weißer Bluse, das glatte braune Haar an den Seiten mit Klammern befestigt, näherte sie sich dem Ausgang und stieg wenig später in einen Fiat.
Kaum hatte er das Bier im Rucksack verstaut, verließ er eilig das Gebäude. Sie wollte eben losfahren. Siggi rannte, klopfte gegen ihre Scheibe und rief, sie möge das Fenster herunterlassen.
Sie tat es, allerdings nur ein paar Zentimeter. Offenbar fürchtete sie, er wäre ein Killer oder sowas.
„Ja?“, fragte sie.
„Könnten Sie mich mitnehmen? Meine Maschine hat den Geist aufgegeben.“
„Tut mir leid, ich nehme niemanden mit.“ Die Scheibe surrte wieder hoch.
„Ich zahle gut!“, rief er schnell.
Das Surren erstarb. „Wieviel?“
„Wenn Sie mich nach München fahren, gebe ich Ihnen tausend Euro.“
Sie überlegte, dann nickte sie. „Also gut, einverstanden. Setzen Sie sich nach hinten.“
„Wie gnädige Frau wünschen“, knurrte Siggi leise und ließ sich ins Polster fallen. Er brauchte jetzt dringend das Bier. Als er die Dose öffnete und sie an den Mund hob, traf ihn ein scharfer Blick.
„Ist das etwa Alkohol?“
„Bier. Ich muss meinen Frust runterspülen. Sie haben doch nix dagegen?“
„Ich hasse Alkohol.“
„Jeder hat Fehler.“ Er lachte. „Ich bin Siggi.“
Sie schwieg.
„Haben Sie auch einen Namen, Lady?“
„Ja. Und er lautet nicht Lady.“
„Sondern?“
Wieder dieses Zögern. Spontaneität war nicht gerade ihre Kernkompetenz.
„Telse“, sagte sie schließlich.
Siggi grunzte. „Da bleibe ich lieber bei Lady.“
Ein weiterer scharfer Blick. „Sie dürfen auch Frau Schneider sagen. Aber niemals ‚Lady‘.“
Er schüttelte den Kopf. „Meine Fresse, sind Sie verkrampft.“
„Wie bitte?!“ Sie klang, als hätte sie sich verschluckt.
Siggi hob eine Hand. „Schon gut, Telse.“ Er schaute sich um. Duftbaum am Rückspiegel, Schlagermusik, und sie fuhr permanent auf der rechten Spur. Ein Pekinese hätte sie überholen können.
„Und, Telse, ist dein Ziel auch München?“
„Hatte ich Ihnen das Du angeboten?“
„Nein, aber wir sind doch jetzt ein Team. Du darfst mich auch duzen.“
„Danke, ich verzichte.“
„Also? Wo soll‘s hingehen?“
Sie zögerte. Mal wieder. Roland Kaiser sang ‚Santa Maria‘. Siggi litt still vor sich hin. Er liebte Rammstein und die alten Hits von Iron Maiden oder AC/DC.
„Ich muss in München eine Wohnung auflösen“, sagte Telse schließlich.
„Klingt nicht spaßig.“
„Ist es auch nicht. Und um was für ein Turnier handelt es sich, bei dem Sie heute Abend mitmachen wollen?“
„Darts. Ich bin echt gut.“
„Darts? Sie werfen Pfeile gegen eine Scheibe?“
„He, es ist ein geiler Sport. Ich mache bei vielen Turnieren mit und verdiene echt gut. Sag mal, könntest du einen anderen Sender einstellen? Bei dem Gejaule krieg ich Zuckungen.“
„Ich mag diese Art der Musik.“
„Das glaube ich, aber –“
„Dies ist mein Auto, ich sitze am Steuer, und ich bestimme, was wir hören. Noch Fragen?“
„Ja, eine.“ Er öffnete seine Lederjacke und nahm das Tuch vom Hals, denn ihm war warm. „Hast du vielleicht Ohrstöpsel dabei?“
Ihn traf ein entsetzter Blick aus dem Rückspiegel. Sie räusperte sich. „Ist das ein Totenkopftattoo auf ihrem Hals?“
„Allerdings.“ Er drehte den Kopf und legte ihn nach hinten, damit sie es besser sehen konnte. „Krass, oder?“
Sie sagte nichts. Stattdessen bekreuzigte sie sich.
Sie bekreuzigte sich? „Sag mal, Lady, was bist du? Eine verdammte Klosterschülerin?“
Mit einem Ruck lenkte sie den Wagen auf die Standspur und hielt an. „Raus!“
Siggi war perplex. „Was?“
„Raus! In meinem Auto wird nicht geflucht. Gute Reise.“
„Es tut mir leid“, würgte er hervor. Die Frau war bekloppt, aber er brauchte sie. „Es kommt nicht mehr vor. Versprochen.“
Sie sagte nichts, trommelte nur mit den Fingerspitzen auf dem Lenkrad herum.
„Bitte!“, flehte er. Und fügte hinzu: „Tausendfünfhundert.“
Sie sah ihn an. „Also gut. Aber keine Flüche mehr!“
„Ok.“
Sie betätigte den Blinker, schaute über die Schulter und fädelte sich in den Verkehr ein.
„Sag mal“, meinte er nach einer Weile, „wofür brauchst du eigentlich so viel Kohle?“
„Das geht Sie nichts an.“
„Sorry“, erwiderte er spöttisch, „es reicht ja, wenn der liebe Gott es weiß.“
„Sie glauben nicht an ihn?“
Er schnaubte. „Nee. Es gibt genügend Beweise dafür, dass es ihn nicht geben kann.“
„Zum Beispiel?“
„Hungersnot, Krankheiten, Naturkatastrophen. Die Liste ist endlos.“
„Ach, Sie meinen, dass Gott dafür zuständig ist, von Menschen verursachtes Unheil in Ordnung zu bringen? Der Herr sorgt jeden Frühling dafür, dass der Kreislauf des Lebens neu beginnt. Und der Glaube schenkt mir und vielen anderen Kraft, die wir ohne ihn nicht hätten.“
„Vielleicht ja doch! Schon mal ausprobiert?“, hielt Siggi verärgert dagegen.
„Haben Sie das Geld eigentlich bei sich?“
„Die Tausendfünfhundert? Nee, noch nicht. Aber nach dem Turnier kriegst du’s.“
„Und wenn Sie verlieren?“
„Tu ich nicht. Ich bin verdammt …, äh, ich meine, ich bin echt gut.“
Sie betrachtete ihn skeptisch. Glaubte wohl, er würde sie über den Tisch ziehen.
„Das heißt, ich bekomme mein Geld nur und erst dann, wenn sie gewonnen haben?“
„Ganz genau. Am besten betest du für mich.“
„Das werde ich gewiss tun.“
„Heißen Dank. Sag mal, Lady, wessen Wohnung musst du eigentlich auflösen?“
Diesmal zögerte sie noch länger. Als er schon nicht mehr mit einer Antwort rechnete, sagte sie. „Die meines Sohnes.“
Er hatte mit einer alten Tante gerechnet. „Was … äh, was ist denn mit deinem Sohn?“
„Er starb an einer Überdosis. Das Geld brauche ich für seine Mietschulden.“
Siggi war baff. „Das tut mir leid. Und trotzdem glaubst du an Gott?“
„Natürlich.“
„Aber wieso?“
„Wieso glauben Sie nicht an ihn, obwohl er Ihnen die Gabe geschenkt hat, mit dem Werfen von Pfeilen viel Geld zu verdienen? Seine Wege sind eben unergründlich. Wir sind übrigens gleich in München. Wo müssen Sie raus?“

„Komm mit“, forderte Siggi Telse auf, als sie vor dem Club hielt. „Dann bekommst du noch heute Abend dein Geld. Sonst musst du bis morgen warten.“
„Ich hätte schon Lust, mir das anzusehen“, gab Telse zu und folgte ihm hinein.
Sie saß an einem Tisch, trank Eistee und verfolgte mit anderen Gästen das Turnier. Tatsächlich schaffte Siggi es ins Finale. Er war in Bestform. Nur noch 170 Punkte fehlten ihm für den Sieg.
Als sein Gegner warf, trat er zu Telse. „Jetzt noch den Big Fish, dann hab ich gewonnen!“
„Was ist Big Fish?“
„Zweimal die Doppel-20 und der Wurf ins Bulls Eye. Der höchste Abschluss, den es gibt.“
„Es könnte nicht schaden, ihn um Hilfe zu bitten“, meinte sie und wies mit dem Zeigefinger zur Kneipendecke.
„Quatsch!“ Siggi winkte ab. „Der Typ kennt mich doch gar nicht.“
„Das kann man ändern. Gott, Siggi. Siggi, Gott.“ Dabei zeigte sie abwechselnd auf ihn und nach oben, als stelle sie zwei Fremde einander vor.
Siggi zuckte mit den Achseln. „Wieso nicht? Lieber Gott, hilf mir, den Big Fish zu schaffen. Danke und Amen.“ Er schaute Telse an. „Was das ok?“
„Fürs erste Mal, ja. Ich bete ebenfalls für dich.“
Siggi stutzte. Sie hatte ihn geduzt.
Er stellte sich an die Linie. Sein Herz raste, das Publikum johlte. Siggi konzentrierte sich. Warf.
Treffer! Applaus brandete auf.
Der zweite Wurf. Der Dart landete dicht neben dem ersten.
Jubel ertönte, in Siggis Ohren rauschte es.
Nun noch das Bulls Eye. Ein Wurf, den er beherrschte. Aber noch nie war er so angespannt gewesen.
Siggi sah, dass auch Telse wie auf Kohlen saß.
Er wandte sich um und warf. Die Dartsspitze bohrte sich in das rote Feld.
Applaus ertönte. Siggi atmete aus. Er hatte gesiegt.
Als er sich umdrehte, sah er, dass Telse laut jubelte.
„Wenn sie jetzt noch flucht“, murmelte Siggi grinsend, den Blick zur Decke gerichtet, „dann glaube ich auch, dass es dich gibt.“


ENDE


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Folgende Mitglieder finden das Top: Doro, Anka, blauer Granit, MIO und Chris2000
nach oben springen

#2

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 15.04.2023 19:46
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.139 Beiträge | 2920 Punkte

@Bree Eine schöne Geschichte, zügig und flüssig, sehr interessante Dialoge.

Dass München das Ziel ist, kommt deutlich zum Vorschein, ich hätte aber gern auch gewusst, wo die Tour startet, muss nicht sein für die Story, wäre für mich aber schön gewesen.
Und zum Schluss hätte ich es besser gefunden, wenn sie tatsächlich gefluchte hätte, "Verdammt gutes Spiel!", anstatt die Möglichkeit nur anzudeuten.
Big Fish - Big Point!


www.marten-petersen.com
Bree findet das Top
nach oben springen

#3

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 16.04.2023 10:29
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Danke, lieber @Yggdrasil für dein Feedback.
Ich werde die Story noch ein wenig optimieren, denn sie passt gut zu meiner nächsten Teerunde, in der das Thema lautet "Der dickste Fisch". Und dafür kann ich sie noch etwas verlängern, bis zu 2.000 Zeichen mehr dürfen es sein. Dann kann ich auch näher auf Start und Ziel hinweisen (vielleicht nehme ich statt München Hannover, dann kann es hier in der Nähe losgehen) und außerdem kann ich Telse kräftig fluchen lassen.
Da ich annehme, dass sie sich damit schwertun würde, habe ich die Idee, dass ihr versehentlich statt Eistee ein Long Island Iced Tea serviert wird, ein heftiger Cocktail, dem man seinen Alkoholgehalt kaum anmerkt.
Ein Glas davon, und selbst Telse wird fluchen wie ein Bierkutscher ...

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Folgende Mitglieder finden das Top: Anka und Sabrina Meinen
nach oben springen

#4

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 22.04.2023 07:46
von Anka • Federlibelle | 750 Beiträge | 3295 Punkte

Was für eine amüsante Geschichte, liebe @Bree. Es hat mir großen Spaß gemacht, mit diesen beiden unterschiedlichen Typen auf die Reise zu gehen. Siggy ist sehr authentisch. Die Dialoge sind herrlich. Auch Telsa habe ich genau vor mir gesehen und ihre Blicke gespürt. Was ist das für ein Name? Er passt zu ihr. Krass auch die Geschichte mit ihrem Sohn.
Habe mich nur gewundert, woher sie von den Turnieren wusste, das hatte Siggi am Anfang nicht erwähnt. Ist wahrscheinlich beim Kürzen verschwunden, oder ich habe was übersehen.
Deine Geschichte motiviert mich, auch eine On-the-Road-Story zu schreiben. Habe schon eine Idee.


Geschichten schreiben ist wie zaubern!
www.writeandride.de
Bree findet das Top
Bree hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 22.04.2023 10:50
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Liebe @Anka

dankeschön für dein Feedback. Freut mich, dass dir die Story gefallen hat.
Den Namen Telse kenne ich und fand ihn schon immer grausig. Hier passte er ganz gut, fand ich.

Zitat von Anka im Beitrag #4
Habe mich nur gewundert, woher sie von den Turnieren wusste, das hatte Siggi am Anfang nicht erwähnt. Ist wahrscheinlich beim Kürzen verschwunden,

Damit hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich habe es inzwischen selbst bemerkt und das korrigiert, denn die Geschichte passt auch gut zum Thema meiner nächsten Teerunde. Es lautet "Der dickste Fisch".

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Anka findet das Top
nach oben springen

#6

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 22.04.2023 21:33
von Sabrina Meinen • Federlibelle | 546 Beiträge | 1592 Punkte

Mit Telse ist dir eine schöne Figur gelungen. Allein ihr Name lässt mein Gehirn die eine oder andere Schublade öffnen: Mauerblümchen, Streberin, Nonne ...


Finde den Mut für die Veränderung, die du dir wünscht,
die Kraft, es durchzuziehen
und den Glauben daran, dass sich alles zum Besten wenden wird.
Bree findet das Top
nach oben springen

#7

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 23.04.2023 09:54
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Liebe @Sabrina Meinen

vielen Dank!

Zitat von Sabrina Meinen im Beitrag #6
Mit Telse ist dir eine schöne Figur gelungen. Allein ihr Name lässt mein Gehirn die eine oder andere Schublade öffnen: Mauerblümchen, Streberin, Nonne ...

Genau das sollte der Name bewirken. Schön, dass es geklappt hat. Ich hoffe, auch der Rest der Story hat dir gefallen.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Sabrina Meinen findet das Top
nach oben springen

#8

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 23.04.2023 19:53
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.090 Beiträge | 9151 Punkte

Wow, liebe @Bree, unterschiedlicher können Charaktere wirklich kaum sein! Ein Spieler und eine verkorkste Religiöse.
Zuerst dachte ich, Siggi könnte ein Verbrecher sein und sie reinlegen.
Dann bekam die Geschichte eine ernste Wende, mit der Überdosis vom Sohn.
Und dann, man glaubts kaum: Beide beim Dart, er gewinnt, sie flucht.
Hat mir sehr gut gefallen, diese Roadstory!
Liebe Grüße
C Lila


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
blauer Granit findet das Top
nach oben springen

#9

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 23.04.2023 21:05
von Sabrina Meinen • Federlibelle | 546 Beiträge | 1592 Punkte

@Bree: Ja, der Rest auch. Telse ist für mich herausragend, sodass ich sie im Kommentar erwähnen wollte.
Und die Fluchidee der anderen find ich als Ergänzung eine schöne Idee.
Ich würde gern die längere Version dieser Geschichte lesen.
Ich finde Telse verdient noch mehr Aufmerksamkeit. Vielleicht baust du sie noch irgendwo anders ein. Und widmest ihr eine weitere Geschichte?


Finde den Mut für die Veränderung, die du dir wünscht,
die Kraft, es durchzuziehen
und den Glauben daran, dass sich alles zum Besten wenden wird.
Bree findet das Top
Bree hat sich bedankt!
nach oben springen

#10

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 24.04.2023 09:58
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Liebe @Sabrina Meinen

ich danke dir!
Die überarbeitete Version der Geschichte habe ich in die Picknick-Ecke gestellt. Es würde mich interessieren, ob mir das Ende diesmal besser gelungen ist.

Ob Telse mal wieder einen Auftritt haben wird, weiß ich jetzt noch nicht. Mal schauen, vielleicht ...

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
zuletzt bearbeitet 24.04.2023 09:59 | nach oben springen

#11

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 25.04.2023 19:43
von Sabrina Meinen • Federlibelle | 546 Beiträge | 1592 Punkte

@Bree: was wäre wenn Telse in einen Krimi stolpert und als die brave fromme Frau verdächtigt wird?


Finde den Mut für die Veränderung, die du dir wünscht,
die Kraft, es durchzuziehen
und den Glauben daran, dass sich alles zum Besten wenden wird.
Bree findet das Top
Bree hat sich bedankt!
nach oben springen

#12

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 26.04.2023 07:41
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Liebe @Sabrina Meinen

danke für die Vorschläge. Ich werde deine Ideen im Hinterkopf behalten. Du hast recht, Telse sollte literarisch "weiterleben" - und vielleicht gibt es sogar ein Wiedersehen mit Siggi. Den mag ich nämlich auch ganz gern ...

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Sabrina Meinen hat sich bedankt!
nach oben springen

#13

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 27.04.2023 13:08
von MIO • Fleißbiene / Fleißdrohne | 46 Beiträge | 140 Punkte

Habllo @Bree

Das sieht doch nach einem Happy End aus. Man sagt zwahr Gleich und Gleich gesellt sich gern, aber auch Gegensätze ziehn sich an und vielleicht tun sie das hier.

LG MIO


Bree hat sich bedankt!
nach oben springen

#14

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 28.04.2023 10:19
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Liebe @MIO

wie schön, dass du mal wieder vorbeigeschaut hast, das freut mich wirklich sehr!
Danke für dein Feedback zu meinem Wettbewerbsbeitrag. Ich habe die Geschichte - insbesondere das Ende - noch ein wenig ausgebaut und das Ergebnis in der Picknick-Ecke eingestellt. Beim SGZ diese Woche gibt es sogar eine Fortsetzung mit Siggi und Telse, weil ich irgendwie fand, es müsste mit den beiden noch etwas weitergehen.

Möchtest du vielleicht - wenn deine Zeit es erlaubt - auch beim Wettbewerb mitmachen? Es gibt drei Auswahlmöglichkeiten an Themen, möglicherweise ist was für dich dabei! Schau mal hier: Es geht wieder los: Der 5. Wiesenwettbewerb startet!!

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
nach oben springen

#15

RE: ON THE ROAD - Big Fish

in Archiv 29.04.2023 21:20
von Sabrina Meinen • Federlibelle | 546 Beiträge | 1592 Punkte

@Bree: Ich konnte leider erst jetzt antworten. Mein Jüngster ist am Schwächeln. Vielleicht wird er krank. Ja Siggi ist auch ein cooler Charakter.Ich habe deine neuen SGZ-Beitrag noch nicht gelesen. Aber ich finde deine on the Road Geschichte könnte der wunderbare Auftakt für einen Krimi sein. Könnte ich einen Krimi schreiben, würde ich mir beide glatt ausleihen. Aber es ist nicht mein Genre. Ich lese es gerne mal, doch schreiben ... nee ... das überlasse ich den Experten.
Telse hat ja nun ein bisschen Alkohol im Blut. Und wer weiß wie ihre Nacht verläuft, welch netten Cocktail sie trink, wie wunderbar ihr der Whiskey schmeckt und am nächsten Morgen wacht sie verkatert "Hangover"-like auf. Plötzlich wird sie des Mordes beschuldigt und Siggi - er hat sie irgendwie lieb gewonnen, er weiß es nur noch nicht - haut sie da raus.So und nun lese ich die zweite Geschichte zu den beiden.Grüße


Finde den Mut für die Veränderung, die du dir wünscht,
die Kraft, es durchzuziehen
und den Glauben daran, dass sich alles zum Besten wenden wird.
Bree findet das Top
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
Bree

Besucherzähler
Heute waren 42 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 109 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2650 Themen und 19699 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Bree, Doro, Ylvie Wolf