#1

Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 06.05.2021 22:46
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.142 Beiträge | 2923 Punkte

Elefantenrunde

„Schön, dass ihr da seid, Jungs!“ Odins mächtige Stimme hallte durch Walhalla. Belustigt registrierte er, dass der schmächtigere seiner beiden Gäste bei dieser Stimmgewalt zusammenzuckte, aber auch der andere Gast wirkte höchst irritiert.
„Schon gut, ich hatte vergessen, dass ihr ja beide etwas zart besaitet seid. Unsere nordische Art liegt euch wohl nicht?“
Wieder ließ der Gastgeber sein Lachen durch die Felsenhalle schallen.
Die beiden Gäste sahen sich an. Dann räusperte sich der Turbanträger. Bevor er sprach, zupfte er nervös an seinem Bart.
„Meine orientalische Höflichkeit verlangt von mir, dass ich dich grüße, Nordmann“, es folgte eine leichte Verbeugung mit gekreuzten Armen, „aber was willst du mit diesem Treffen erreichen?“
„Ja, das frage ich mich auch“, warf der Schmächtige ein. Ständig nestelte er an seinem Gewand herum, aber Odin hatte längst die Narben am Oberkörper und an den Händen entdeckt. Er stieg neugierig von seinem erhöhten Sitz herunter und ging zu Jesus.
„Ich habe von deinem Schicksal gehört. Sie haben dich tatsächlich gekreuzigt? An Händen und Füßen festgenagelt und verrecken lassen? Und da sagt man unserem Volk Grausamkeit nach.“
Er schob Jesus die Ärmel hoch und betrachtete die Wunden. „Wir hätten das Werk aber schneller zu Ende gebracht! Grausam, diese lange Quälerei.“

Er wandte sich wieder ab.
„Frigg“, rief er in den Raum, „bringe uns was zu trinken!“
„Na gut, ich habe euch wohl mit meiner Art etwas überfallen. Nun das Ganze noch einmal auf protokollarische Art. Ich, Odin, Gott des Nordens, heiße euch beide als Vertreter der beiden großen Religionen herzlich in meinen heidnischen Räumen willkommen. Jesus von Nazareth und Mohamed von Mekka, wir wollen versuchen, euch und eure Anhänger näher zusammen zu bringen. Ziel soll es sein, dass ihr euch auf die gemeinsamen Wurzeln eurer Religionen besinnt und euch verbrüdert." Er hielt kurz inne und fuhr dann seufzend fort.
"Oh Mann, wer ist auf die Idee gekommen, dieses Anliegen gerade mir anzuvertrauen? Früher habe ich solche Probleme mit der Streitaxt gelöst, heute rede ich mit geschmalzter Zunge!“
Die beiden Religionsführer sahen den Redner gleichsam gespannt und entsetzt ob seiner Worte an. Die Spannung löste sich aber, als Frigg drei große Becher Met auf den Tisch stellte.
„Und noch den Schweinebraten“, sagte Odin zu Frigg.
„Kein Schwein, das ist unrein!“, kam es von Mohamed.
„Aber heute ist Freitag, da gibt’s nur Fisch!“, fügte Jesus hinzu.
„Hör dir das an, Frigg, deren Glaubenskrieg beginnt schon am Essenstisch! Du hast sicher noch Stockfisch und Hammelaugensülze da, oder?“
„Klar“, kam es von Frigg.

„So, nun wollen wir mal Tacheles reden.“ Odin sah seine Gäste auffordernd an.
„Tacheles? Wieso kannst du dieses jüdische Wort?“ Jesus wunderte sich.
„Was? Wie? Wir sind halt vielgereiste Leute, da haben wir das eine oder andere aufgeschnappt. Aber nun erzählt mal. Was trennt euch? Was habt ihr gemeinsam? Und wo liegen die größten Probleme?“
Die beiden Religionsstifter drucksten etwas herum. Jesus begann als erster.
„Wir und unsere Anhänger glauben beide an den einen Gott. Und ich bin Gottes Sohn und vereine unsere Gläubigen in der Liebe zu Gott dem Vater“.
„Halt, halt, mein Freund.“ Mohamed war aufgesprungen. „Du bist nicht Gottes Sohn! Du bist der Sohn von Maria und Josef. Und nichts weiter als einer von mehreren Propheten, und zwar der sechste Prophet in der Reihe. Und dann hast du dich von Johannes ins Wasser tauchen lassen. Daraus leitest du deinen Herrschaftsanspruch ab? Das ich nicht lache! Mir dagegen hat sich der Engel Gabriel offenbart und mir die Kraft für meinen Auftrag gegeben!“
„Dein Auftrag? Den du nicht als Heilsbringer und Heiler und Lehrer erfüllt hast, sondern als Heerführer und Staatsmann? Du bist nichts als ein Politiker!“
Jesus hatte sich in Rage geredet. Und er fuhr fort: „Und als Heerführer handelst du noch heute. Deine Gläubigen überziehen unsere Welt mit Gewalt. Wollen einen islamischen Staat errichten, verbreiten Terror und Mord.“
Mohamed war blass geworden. „Wenn du das so siehst, dann seid ihr uns mit euren Kreuzzügen um tausend Jahren zuvor gekommen. Euer Ziel damals und unseres heute ist wohl das gleiche: Den wahren Glauben über die ganze Welt verbreiten.“

„Nun ist genug!“ Wieder donnerte Odins Stimme durch Walhalla. Dann fuhr er leiser fort: „Wenn das eure Gemeinsamkeiten sind, Feuer und Schwert, Tod und Terror. Wie sollen dann erst eure Gegensätze aussehen?"
Jesus und Mohamed sahen sich bestürzt an.
„Ja, aber …“, begann Mohamed.
„Nix aber!“ Odin war immer noch aufgeregt. „Die Gemeinsamkeiten, Kinder!“, forderte er.
„Abraham“, kam es gleichzeitig von den beiden Streithähnen.
„Wer zum Teufel soll das denn sein?“
„Unser alter Stammvater. Er hat einen Bund mit Gott geschlossen. Das ist die Grundlage für uns“, erklärte Jesus und sah Mohamed an. Der nickte. „Steht im Koran.“
„Und in der Bibel.“
„Schön, dann seid ihr also Brüder. Dann haben wir doch eine Basis. Und seit wann schlagen sich Brüder den Schädel ein?“
„Bei uns nicht“, meinte Mohamed triumphierend.
„Bei uns etwa?“ Jesus zögerte etwas. „Du meinst die Geschichte mit Kain und Abel? Die findest du doch auch im Koran.“
„Klar. Aber bei euch ist Kain ganz einfach ein Mörder, der seinen Bruder aus Neid und Habgier erschlagen hat. Bei uns leidet er aber unter seiner Tat und trauert um seinen toten Bruder. Das ist etwas ganz anderes.“
„Unsinn. Erschlagen ist erschlagen.“
Odin hatte seinen Finger auf die Lippen gelegt und stieß einen scharfen Zischlaut aus. „Ruhe! Ich will Gemeinsamkeiten sehen.“
Die beiden Streithähne überlegten.
„Die zehn Gebote“, schlug Jesus vor.
„Gut, die haben wir, die habt ihr auch. Ähnlich zwar, aber doch ganz anders in der Auslegung …“
„Das kann man wohl sagen“, entfuhr es dem Mann aus Nazareth. „Unser 6. Gebot zum Beispiel. Wie hältst du es damit? Sprich!“
„Gut, ich hatte eine ganze Reihe Kinder mit mehreren Frauen. Wie gesagt, eine andere Auslegung, und unsere Gebote sagen nichts über die Ehe aus. Besser mehrere Frauen, als als Single zu sterben, nicht wahr?“ Mohamed schaute zu Odin.
„Da muss ich ihm Recht geben. Das Leben wäre doch zu trübselig ohne die Frauen.“ Odin wandte sich an Mohamed.
„Was sagt eigentlich euer 6. Gebot?“
„Ganz einfach: Tötet nicht den Menschen, den Gott für unantastbar erklärt hat, es sei denn bei vorliegender Berechtigung.“
„Aha, das klingt ja die Legimitation zum Töten. Wie bei 007, also hier 006. Wegen dem 6. Gebot, versteht ihr den Witz? Aber ja, im Kampf töten, das kommt mir zu pass.“
Odins Blick wanderte zu Jesus. „Du gerätst ins Hintertreffen. Merkst du das?“
Der Christenführer zögerte nur kurz. „Das 3. Gebot. Du sollst den Feiertag heiligen.“
„Bravo, das ist gut. Gefeiert wird hier gern. Ein Punkt für dich!“

Es wurde still im Saal. Die Männer nippten an ihrem Met und sahen sich möglichst nicht an.
„Also Kinners, wir haben doch ein paar Gemeinsamkeiten gefunden. Auch wenn ihr die immer im Handumdrehen in Gegensätzlichkeiten dreht. Aber die Leute von der schreibenden Zunft erwarten doch ein Ergebnis von unserer Zusammenkunft. Was können wir denen denn sagen?“
Die beiden Gotteskinder sahen sich ratlos an und schwiegen.

Die Stille wurde unterbrochen. Frigg kam mit einer neuen Lage Met und sagte im Vorbeigehen: „Wie bei den großen Treffen der Weltpolitiker habe ich schon gestern ein Abschlusskommuniqué formuliert. Ungefähr so: Die Gemeinsamkeiten sollen in Arbeits- und Unterauschüssen der verschiedenen Gremien vertieft und näher ausgearbeitet werden. Die Ergebnisse sollen dann auf der Folgekonferenz nach weiteren 1500 bis 2000 Jahren veröffentlicht werden.“

Feierlich standen die drei Männer auf und reichten sich die Hand. Ein Steinmetz kam, um diese historische Sitzung für die Nachwelt in Stein zu meißeln.


www.marten-petersen.com
Folgende Mitglieder finden das Top: Carlotta Lila, Bree, Anka, Doro, Graugnom und Sturmruhe
nach oben springen

#2

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 07.05.2021 14:13
von Bree • Federlibelle | 4.190 Beiträge | 16683 Punkte

Lieber @Yggdrasil

wie schön, du hast deine Idee umgesetzt! Noch dazu sehr informativ und mit Humor gespickt. Es wundert dich sicher nicht, dass mir Odin am sympathischsten von den dreien ist. Und logisch kommt am Ende eine Frau und sagt den Kerlen, was zu tun ist.
Ich glaube ja sowieso nur daran, dass Gott den Mann erschuf, weil sie mit ihm üben wollte.

Ach, was wäre es schön, wenn alle Anhänger dieser beiden Religionen diesen Text als Pflichtlektüre bekämen! Obwohl eine Veröffentlichung der Ergebnisse erst nach bis zu 2000 Jahren sehr viel Geduld erfordern würde.

Wie auch immer, schön geschrieben, gern gelesen!
Zwei kleine Erbsen hab ich für dich gefunden:
Hier fehlt jeweils ein Wort.

Zitat von Yggdrasil im Beitrag #1
„Nun ist es genug!“

Zitat von Yggdrasil im Beitrag #1
das klingt ja wie die Legimitation zum Töten



LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Yggdrasil hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 10.05.2021 17:00
von Gini • Federlibelle | 1.765 Beiträge | 3609 Punkte

@Yggdrasil Ich habe tatsächlich erst bei Elantenrunde an Elefanten gedacht.
Blöd von mir, aber ich mag Elefanten so gerne. Überhaupt Babyelefanten.
Aber ich kann mich erinnern, irgendeine Politikerrunde nannte sich auch die Elefantenrunde.
Bitte klär mich auf.
Die verschiedenen Religionen zusammenzubringen, finde ich sehr originell. Darauf muss man erst einmal kommen.
Entschuldige meine Unwissenheit, wer ist Odin?
Eine schöne lehrreiche Geschichte, finde ich.


Gedanken sind nicht stets parat,/ Man schreibt auch, wenn man keine hat.

Wilhelm Busch (1832-1908)
Yggdrasil hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 10.05.2021 21:20
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.142 Beiträge | 2923 Punkte

Hallo @Gini . kein Problem, man kann nicht alle Götter kennen. Odin ist der oberste Gott (Göttervater) in der nordischen Mythologie. Seine Frau ist Frigg. Sie gehören dem Göttergeschlecht der Asen an.
Ja, der Ausdruck "Elefantenrunde" bezieht sich auf die Politiker. Die jeweiligen Parteivorsitzenden reden dann immer im TV ihre Wahlniederlagen gesund.


www.marten-petersen.com
Gini hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 10.05.2021 21:30
von Jana88 • Federlibelle | 537 Beiträge | 1242 Punkte

Eine sehr gut unterhaltsame Geschichte. Erst kam ich nicht so recht rein, weil ich wie Gini nicht weiß, wer Odin ist.
Aber als ich dann geschnallt habe, um welche beiden Personen es geht, war ich voll drin und habe es gierig verfolgt.

Die Anspielung auf die Corona-Sitzungen am Schluss fand ich auch total gelungen und hat mich zum Schmunzeln gebracht.


*************************************************************************************************************************************
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende *Oscar Wilde
Yggdrasil hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 10.05.2021 22:28
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.142 Beiträge | 2923 Punkte

@Jana88 Danke, allerdings war keine Coronasitzung gemeint. Lediglich das, was wir heute ein Abschlusscommuniqué nennen, damals als Runeninschrift gemeißelt. Es geht ja quer durch alle Zeiten ...


www.marten-petersen.com
Jana88 hat sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 10.05.2021 23:24
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.101 Beiträge | 9188 Punkte

Hlo @Yggdrasil!Ich bin sehr begeistert von deiner Idee einer Diskussion zwischen Jesus und Mohammed unter der Aufsicht von Odin. Toll, wie du die beiden diskutieren lässt und dabei erfährt man auch noch viel. Gefallt mir rundum diese recht versöhnlich Story mit viel Witz und Weisheit!
Kg
Carlotta Lila


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
Yggdrasil hat sich bedankt!
nach oben springen

#8

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 12.05.2021 14:02
von Doro • Federlibelle | 2.270 Beiträge | 8898 Punkte

Hallo @Yggdrasil ,

klasse deine Elefantenrunde.

Meine Assoziation war zunächst Hannibal, aber es wird schnell klar, um was es geht. Super Idee, mit sehr schöner Umsetzung.

Einzig, dass Frigg eine Frau bzw. Göttin ist, wusste ich nicht. Es geht auch nicht aus dem Text hervor. Ist für die Geschichte allerdings egal. (Ist mir erst durch Brees Kommentar aufgefallen.) Odin kenn ich natürlich. (Bei Odin denke ich immer sofort auch an Freya. Freya und Frigg sind aber verschiedene Frauen, oder?)

Zitat von Yggdrasil im Beitrag #1
Die Gemeinsamkeiten sollen in Arbeits- und Unterauschüssen der verschiedenen Gremien vertieft und näher ausgearbeitet werden.
Ich musste lachen. Du bringst es auf den Punkt mit dem Satz. Es hat sich nichts geändert. Man sollte meinen, die Menschen lernen aus der Geschichte, aber alles wiederholt sich irgendwie oder wird aufgeschoben.


Sehr gern gelesen.

LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
nach oben springen

#9

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 12.05.2021 16:09
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.142 Beiträge | 2923 Punkte

Danke @Doro fürs lesen. Um die Namen von Frigg/Frigga/Frija/Freya streiten sich die Wissenschaftler. In Deutschland ist eher Freya, hier eher Frigg geläufig. Nach Freya ist unser Freitag benannt, nach Thor/Donar der Donnerstag. Auch Dienstag ist nach einer germanischen Gottheit, Thyr benannt.


www.marten-petersen.com
nach oben springen

#10

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 13.05.2021 14:22
von Anka • Federlibelle | 750 Beiträge | 3295 Punkte

@Yggdrasil,
dieses Treffen der Glaubensgiganten war schon eine einmalige Idee von dir und du hast sie wirklich super umgesetzt.
Herrlich finde ich Odin als respekteinflößenden Moderator in dieser Runde . Ich wusste, dass er ein Gott ist, musste aber auch erst googlen, was für einer. Ich staune über dein Wissen in Bezug auf die Religionen, vor allem, was in der Bibel und was im Koran steht und welche Übereinstimmungen es da gibt (oder auch nicht). Die Dialoge sind witzig, gelacht habe ich beim Schweinebraten, aber auch andere Stellen konnte ich richtig genießen.
Das Ende mit dem Bezug auf akutelle politische Runden, wo meist nichts herauskommt und erst Gremien gebildet werden, um dann in ferner Zukunft Ergebnise präsentieren zu können - echt klasse!
Daumen hoch für diese Geschichte. Obwohl du vorsichtig sein solltest bei einer Veröffentlichung. Könnte sein, dass du dann mit Anhängern der einen oder anderen Seite Ärger bekommst, die vielleicht keinen Humor verstehen.
LG, Anka


Geschichten schreiben ist wie zaubern!
www.writeandride.de
Carlotta Lila findet das Top
Yggdrasil hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 13.05.2021 14:22 | nach oben springen

#11

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 13.05.2021 14:33
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.142 Beiträge | 2923 Punkte

@writeandride Danke fürs Lesen. Als überzeugter Atheist seit einem halben Jahrhundert studiere ich gern die Religionen, vor allem ihre gemeinsamen Wurzeln. Warum - in Odins Namen! - schlagen sich Brüder und Schwestern seit 2000 Jahren die Schädel ein?


www.marten-petersen.com
Folgende Mitglieder finden das Top: Anka und Bree
nach oben springen

#12

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 13.05.2021 17:13
von Bree • Federlibelle | 4.190 Beiträge | 16683 Punkte

@Yggdrasil

Zitat von Yggdrasil im Beitrag #11
Warum - in Odins Namen! - schlagen sich Brüder und Schwestern seit 2000 Jahren die Schädel ein?

Eine verdammt gute Frage. Darüber wundere ich mich auch immer wieder. Soll doch jeder mit seinem Glauben glücklich werden. *Kopfschüttel*

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
nach oben springen

#13

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 14.05.2021 13:16
von Graugnom • Federlibelle | 261 Beiträge | 1409 Punkte

hallo Ygadrasil
dein Text war ganz nach meinem Geschmack - ein Leckerbissen.
Du hast die Verschiedenheit der Religionen sehr gut formuliert. Eine Verschiedenheit, die doch bei vielen Dingen eine Gemeinsamkeit sein könnte - sein müsste. Alles gewürzt mit einer herrlichen Portion Ironie an den richtigen Stellen.
Odin gefällt mir. Er war zu seiner Zeit immer schon direkt und sorgte für schlichte und klare Verhältnisse.
Und sehr schön - ohne es direkt zu sagen - hast du Frigg mit der nötigen Intelligenz ausgestattet, die eine Frau (eine Göttin) eigentlich zur Führerin einer Religion befähigt.
Mein Kompliment


Yggdrasil hat sich bedankt!
nach oben springen

#14

RE: Wiesenwettbewerb - Storymix - Elefantenrunde

in Archiv 14.05.2021 15:28
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.142 Beiträge | 2923 Punkte

Danke. So war das mit Frigg gemeint!


www.marten-petersen.com
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied, 1 versteckter und 1 Gast sind Online:
blauer Granit

Besucherzähler
Heute waren 35 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 65 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2656 Themen und 19729 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Anka, blauer Granit, Bree, Carlotta Lila, moriazwo, Ylvie Wolf