#1

Tag Nr. 6. - Die 10.000 Wörter geknackt!

in Austausch-Ecke 06.11.2020 22:14
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Den ganzen Tag hatte ich irgendwie anderes vor. Aber kneifen ist nicht, also fing ich gegen halb neun endlich an, in die Tasten zu hauen.
Diesmal gab es eine Privatszene von Weichert und seiner Verena. Thema: Hochzeit in Corona-Zeiten, ja oder nein?
Nach knapp über 1.200 Wörtern ist jetzt aber Schluss. Ich bin müde, und froh, mein Vorhaben, die 10.000 Wörter-Grenze zu überschreiten, geschafft zu haben.

@Jana88
Du hast wahrscheinlich schon die 12.000-Grenze im Visier, oder? Toll, wie fleißig du bist!
@Doro @Sinjane und @Sturmruhe - wie sieht es bei euch aus? Ich habe auf der NaNo-Seite nicht gestöbert, nur schnell die Zahl eingegeben, darum weiß ich nicht, wie es bei euch aussieht.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Folgende Mitglieder finden das Top: Doro, Sturmruhe und Ida Sonnenschein
nach oben springen

#2

RE: Tag Nr. 6. - Die 10.000 Wörter geknackt!

in Austausch-Ecke 07.11.2020 08:06
von Sturmruhe • Federlibelle | 951 Beiträge | 4293 Punkte

Herzlichen Glückwunsch, liebe @Bree ! Das klingt gut!

Ich werde die 10k wohl erst morgen erreichen, dann aber auf jeden Fall. Ich bin jetzt bei 9.107 Worten. Gestern kam viel Recherche dazwischen, weniger Schreiben. Die Recherche konnte ich aber heute gut nutzen. Ich setze für eine Stunde Recherche 1.000 Worte an, wie das im Camp NaNoWriMo immer gemacht wurde, denn ohne die Recherche kein Text. Ex hängt alles ineinander.

Wegen des Hunde-Spiele-Auftrags musste ich umdisponieren, ich kann nicht gleichzeitig die Aromatherapie fertig schreiben, mein eigenes Buch voranbringen, diesen neuen Auftrag entwickeln und gleichzeitig auch noch die Kurzartikel abliefern, die in der Pipeline sind. Vor gar nicht langer Zeit habe ich beschlossen, mich nicht mehr so unter Druck zu setzen beziehungsweise setzen zu lassen. Die Leute mögen mich auch nicht lieber, wenn ich alles im Superstress erledige. Im Gegenteil, dann versuchen sie, dir ein schlechtes Gewissen zu machen und dich auszunutzen. Andersherum beginnen sie, Rücksicht zu nehmen, wenn ich ihnen sage, was Sache ist und wann sie frühestens mit ihrem Text rechnen können. Sie sind dann sogar dankbar, wie schnell es doch trotz allem gegangen ist und geben mir super Beurteilungen.

Schade, beim letzten SGZ musste ich passen. Ich hatte mir extra die Zeit freigeschaufelt und als der blödsinnige Spoiler nicht funktionierte, habe ich gewartet und gewartet, aber es kam keine Antwort. Danach musste ich mich wieder an meine anderen Texte machen und hatte die Woche über auch sonst einiges am Hut. Nach einem Katzenbiss in die rechte Wade von unserem täglichen Essensgast musste ich mir eine Tetanus-Auffrischung holen und bin nun auf Penicillin, damit ist ja leider nicht zu spaßen. Dann habe ich auch gleich noch einen großen, neuen Fan (Ventilator) besorgt, der hinten auf dem Bike festgeschnallt mit mir die Reise zurück antrat. Und dazwischen habe ich mir eine kurze Auszeit mit meinen Freunden in Herberts Café gegönnt. Mein Freund Ralf backt wunderbare Linzer Torten, auch für das Café, und ich habe mir ein Stück gegönnt, sozusagen als Trostpflaser. Die Zeit rast natürlich, und in diesem Fall auf Kosten des Spaß-Schreibens. Das musste leider diese Woche ausfallen.

Vielleicht kannst du ja morgen und die nächsten Sonntage mal ausprobieren, ob der Spoiler hinhaut, bevor du dich selber ins Schreiben versenkst - oder mal kurz deine Nachrichten checken. Manchmal ist die Technik eben eigenwillig. Ich habe sogar versucht, dich per Handy über WhatsApp zu erreichen, aber entweder bist du nicht angemeldet oder ich habe die falsche Nummer von dir. Na ja, jedenfalls habe ich irgendwann aufgegeben.

Hoffentlich klappt es morgen, die Stunde nehme ich mir wieder.

Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg!
Marion

P.S.: Die Maikäfer-Vorstellung mache ich irgendwann am Sonntagabend (meine Zeit) fertig, mal schauen. Du hast sie dann erst am Montag im Kasten. Wie lang soll die eigentlich werden?


„Wir sind das, was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.“
Aristoteles

Ida Sonnenschein findet das Top
nach oben springen

#3

RE: Tag Nr. 6. - Die 10.000 Wörter geknackt!

in Austausch-Ecke 07.11.2020 10:38
von Jana88 • Federlibelle | 537 Beiträge | 1242 Punkte

@Bree da hab ich doch glatt beim falschen Tag geschrieben, gestern war ja schon der 6. Heute am 7. habe ich natürlich noch nicht geschrieben, erst heute Abend.

Aber gestern Abend bin ich bei 13.800 irgendwas angekommen :-)


*************************************************************************************************************************************
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende *Oscar Wilde
Folgende Mitglieder finden das Top: Bree und Ida Sonnenschein
nach oben springen

#4

RE: Tag Nr. 6. - Die 10.000 Wörter geknackt!

in Austausch-Ecke 07.11.2020 10:43
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Liebe @Jana88

Na, da hast du dir aber eine Menge Lob und Zuspruch verdient:



Weiter so! Ich bin schon sehr gespannt auf das fertige Ergebnis.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Ida Sonnenschein findet das Top
Jana88 hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: Tag Nr. 6. - Die 10.000 Wörter geknackt!

in Austausch-Ecke 07.11.2020 11:46
von Sinjane • Federlibelle | 492 Beiträge | 2770 Punkte

@Bree Glückwunsch zu den 10.000! Der NaNo entwickelt sich für mich eher zu einer Produktivitäts-Challenge, die natürlich auch viel mit Schreiben zu tun hat. Ich bin zufrieden mit mir. Ich habe eine Checkliste fertig gemacht mit hübschem Design, das dauert immer ein bisschen längr, und angefangen, an einem Workbook zum Thema Aufschieberitis zuarbeitne, auch mit hübschem Design. So arbeite ich an verschiedenen Ecken und Enden, und das fühlt sich richitg an.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Um erfolgreich zu schreiben, lies viel und schreibe viel (frei nach: Stephen King) Und trink viel Kaffee (ergänzt durch: Sinjane)
Folgende Mitglieder finden das Top: Bree, Ida Sonnenschein und Jana88
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 109 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2650 Themen und 19699 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Bree, Doro, Ylvie Wolf