#1

SGZ Nr. 15 - Graffiti (Änderung: Überschrift ergänzt)

in Die Geschichten der Woche 11.10.2020 14:47
von Sinjane • Federlibelle | 492 Beiträge | 2770 Punkte

Letztens kam ich an diesem Graffito vorbei, wo ein Mädchen in einer furchtbar grauen Welt einen knallbunten Luftballon in der Hand hält, und ich stellte mir vor, es wäre ein Gruß von Anna. Ich habe nie aufgehört, darauf zu hoffen, dass sie eines Tages wieder auftaucht.
Unser Vater regte sich immer furchtbar auf, wenn wir sagten, wie würden einen „Luftballon“ fliegen lassen. „Luftballons können nicht fliegen, weil sie schwerer sind als Luft“, sagte er dann. „Heliumballons fliegen, Luftballons nicht. Ein Luftballon ist schwerer als Luft, denn er ist voller Luft, und dann kommt noch das Gewicht von der Hülle dazu. Luft plus Hülle ist gleich schwerer als Luft. Ist das so schwer zu kapieren?“
Wir Kinder verdrehten dann die Augen und versuchten, das Kichern so lange zu unterdrücken, bis wir weit genug weg waren. Erst, wenn wir „unseren“ Busch hinter Bauer Walters Acker erreicht hatten, prusteten wir los wie wild.
„Was ist, wenn wir den Luftballon kicken? Fliegt er dann etwa nicht?“, fragte Anne, während sie versuchte, den Luftballon so oft wie möglich abwechselnd mit Hacke und Knie oben zu halten. Sie war viel geschickter mit so was als ich.
„Und wenn der Faden im Baum hängenbleibt und der Luftballon oben rumschlackert, dann zählt das auf jeden Fall als Fliegen, finde ich.“ Das war Eckis wertvoller Beitrag, während er die Schnur seines Ballons so fest um den Zeigefinger wickelte, dass sich weiße Striemen bildeten.
„Eigentlich dürfte dann ein Fußball auch nicht Fußball heißen, weil er nicht aus Füßen besteht.“ Anna hatte damals nichts anderes als Fußball im Kopf.
Ich sagte gar nichts, sondern wünschte mir, ich wäre so cool wie Anna oder könnte mich wenigstens so klein zaubern, dass mich der Luftballon davontrug.Manchmal ahne ich, dass ich diesen Wunsch nie wirklich aufgegeben habe. Und das könnte so einiges erklären, was in meinem Leben schief gegangen ist.
Von einem Tag auf den anderen weigerte Anna sich, zum Training zu gehen. Sie trug auf einmal lange Röcke, versteckte ihr ohnehin kurzes Haar unter einer Mütze und verkündete eines Abends beim Essen, zu viel Sport würde unfruchtbar machen, und deshalb sei es Sünde. Keine Ahnung, wo sie diesen Quatsch her hatte, bis heute nicht. Wir ließen alle gleichzeitig unsere Löffel sinken und starrten sie an. Sie gab auch die Schule auf. Ecki und mich schaute sie nur noch mit vorwurfsvollen Augen an, sobald wir versuchten, einen lahmen Witz zu machen. Sie wurde immer kleiner in ihren weiten Gewändern, als ob sie sich auflösen wollte. Dabei war das doch mein Wunsch gewesen, nicht ihrer.
Als sie dann fort war, atmete ich auf und schämte mich dafür. Keiner in der Familie fand je die Worte, die wir gebraucht hätten.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Um erfolgreich zu schreiben, lies viel und schreibe viel (frei nach: Stephen King) Und trink viel Kaffee (ergänzt durch: Sinjane)
Folgende Mitglieder finden das Top: Sturmruhe, Yggdrasil und Doro
zuletzt bearbeitet 11.10.2020 14:50 | nach oben springen

#2

RE: SGZ Nr. 15 - Graffiti (Änderung: Überschrift ergänzt)

in Die Geschichten der Woche 12.10.2020 07:45
von Sturmruhe • Federlibelle | 951 Beiträge | 4293 Punkte

Liebe @Sinjane ,

mir gefällt dein Erzählstil! Das ist mir schon bei der letzten Geschichte aufgefallen. Locker vom Hocker und gerade deshalb so eindrücklich. Ich würde jetzt gerne wissen, was Anna, die eigentlich ein Fußballfan war und den Mund vorweg gehabt hat, zugestoßen ist, dass sie sich so verändert hat, und natürlich was aus ihr geworden ist. Etliche Möglichkeiten gehen mir durch den Kopf. Wird sie wieder auftauchen? Ich hoffe, du schreibst die Story noch zu Ende, damit wir mehr erfahren. Obwohl die Geschichte erstmal nur ein Fragment ist, hast du mich damit berührt.

Liebe Grüße
Marion


„Wir sind das, was wir wiederholt tun. Vorzüglichkeit ist daher keine Handlung, sondern eine Gewohnheit.“
Aristoteles

Sinjane findet das Top
nach oben springen

#3

RE: SGZ Nr. 15 - Graffiti (Änderung: Überschrift ergänzt)

in Die Geschichten der Woche 12.10.2020 10:36
von Bree • Federlibelle | 4.187 Beiträge | 16674 Punkte

Liebe @Sinjane

mir geht es genau wie Marion. Eine Story, die Lust auf mehr macht, und die die Neugier weckt. Was ist aus Anna geworden? Was hat die Veränderung bewirkt? Ich würde es gern wissen. Hoffentlich hast du ein Ende in petto.

Trotz der vielen unterschiedlichen Settings (Graffito, der Acker vom Bauern, das Abendessen) ist es nicht schwer, der Handlung zu folgen. Dennoch denke ich, wäre dies ein toller Ansatz für ein längeres Projekt. War das nicht schon beim letzten Mal so, als du beim SGZ dabei warst? Offenbar schüttelst du Romanideen aus dem Ärmel. Beneidenswert.
Bewahre die bloß gut auf, vielleicht wird irgendwann etwas richtig Großes daraus.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Sinjane findet das Top
nach oben springen

#4

RE: SGZ Nr. 15 - Graffiti (Änderung: Überschrift ergänzt)

in Die Geschichten der Woche 12.10.2020 17:14
von Gini • Federlibelle | 1.765 Beiträge | 3609 Punkte

@Sinjane das ist wirklich ein Rätsel. Warum hat Anna sich plötzlich so verändert?
Und wohin ist sie gegangen? Konnte sie denn einfach so von zu Hause weg?
Dann muss sie ja wohl schon älter gewesen sein. Ich würde auch gerne wissen, was mit ihr war.
Interessante Geschichte mit Potential auf mehr


Gedanken sind nicht stets parat,/ Man schreibt auch, wenn man keine hat.

Wilhelm Busch (1832-1908)
Sinjane hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: SGZ Nr. 15 - Graffiti (Änderung: Überschrift ergänzt)

in Die Geschichten der Woche 13.10.2020 12:35
von Doro • Federlibelle | 2.270 Beiträge | 8898 Punkte

@Sinjane ,

dein Text klingt wie der Anfang eines Romans. Zu gerne wüsste ich, wohin Anna verschwunden ist und vor allem, ob sie nicht doch wieder auftaucht.

Auch, wenn in deinem Text nichts in der Richtung drinsteht (doch, nämlich, dass sie cool ist), erinnert mich Anna an Pippi Langstrumpf.

Gern gelesen.

LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Sturmruhe findet das Top
Sinjane hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: SGZ Nr. 15 - Graffiti (Änderung: Überschrift ergänzt)

in Die Geschichten der Woche 16.10.2020 13:28
von Sinjane • Federlibelle | 492 Beiträge | 2770 Punkte

Liebe @Doro und @Gini , danke für euer Feedback :-) Ich hatte kurz vorher eine Doku über eine christliche Sekte gesehen, und an meiner Schule ist damals eine Schülerin einer Krishna-Sekte beigetreten; sie hatte Musik Leistungskurs und durfte auf einmal keine Musik mehr machen, nicht mehr Theater spielen etc. In diese Richtung gingen meine Gedanken. Ich habe (noch) kein Konzept für eine Hintergrundgeschichte. Bei den SGZ geht es mir mehr darum eine Stimmung zu schaffen, die mir vorschwebt, in diesem Fall etwas Melancholisches. Anna geht, sobald sie 18 ist, in der Luftballonszene ist sie aber erst ca. 13.


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Um erfolgreich zu schreiben, lies viel und schreibe viel (frei nach: Stephen King) Und trink viel Kaffee (ergänzt durch: Sinjane)
Doro findet das Top
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 11 Gäste und 1 Mitglied, gestern 64 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2656 Themen und 19721 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Bree