An Aus


#1

SGZ Nr. 46: Weihnachtselfe 2.0

in Die Geschichten der Woche 18.11.2023 17:56
von Doro • Federlibelle | 2.164 Beiträge | 8543 Punkte

Weihnachtselfe 2.0


„Ich finde Pink aber viel cooler“, sagte Ranya und überzog eine Handyhülle mit pinkfarbenem Lack.
„Auf dem Wunschzettel steht aber was andres“, entgegnete Jordi.
Ranya verdrehte die Augen. Ja, sie hatte gelesen, dass eine mit Harry-Potter-Motiv gewünscht wurde. Fand sie aber doof.
„Und im Übrigen: Bis morgen muss alles fertig sein.“
„Bis morgen muss alles fertig sein“, äffte sie Jordi nach. Aus den Augenwinkeln betrachtete sie die Weihnachtselfen. Wie albern die aussahen mit ihren roten oder grünen Kleidchen und den bescheuerten Mützen. Und überall Bommel. Innerlich schüttelte es sie. Dass die sich nicht blöd vorkamen. Dazu die Weihnachtswichtel mit ihren dicken Knollnasen und dem ungepflegten Gestrüpp unter den ebenfalls roten Mützen. Man wusste nicht, wo die Haare aufhörten und die Bärte anfingen. Automatisch strich sich Ranya über ihre silbern glänzenden, und vor allem seidenweichen, Haare.
Sie war so froh, wenn sie ihre Sozialstunden abgeleistet hatte. Sozialstunden. Früher gabs das nicht. „Auch wir müssen uns weiterentwickeln“, hatte der Elfenkönig behauptet. Pah! Sie waren Waldelfen, wunderschön, hatten glockenreine Stimmen, okay, bis auf den König, der nicht, und beim Fliegen sahen sie aus wie silberne oder goldene Diamanten.
„Es ist eine Ehre hier arbeiten zu dürfen“, flötete Trixi, die wohl zu viele Weihnachtsplätzchen gefuttert hatte und aussah wie ein dicker roter Bommel. „Ich könnte mir nichts Schöneres vorstellen.“
Ranya suchte in ihrem Gesicht nach einem Anzeichen von Ironie, aber die schien das tatsächlich ernst zu meinen. Wie naiv war die bloß? Hier war es kalt, zog in allen Ecken, zu essen gab „Was Deftiges, damit keiner vom Fleisch fiel“, wie Santa betonte. Für die Wichtel gab es Milchreis. Ranya schüttelte sich. Igitt.
„Ein Traumjob“, stimmte Gilfi zu.
War ja klar, dass Santas drei Weihnachtselfen alle ins selbe Horn stießen. Wahrscheinlich waren sie dazu verpflichtet.
Aber Ranya nicht. Im Gegensatz zu den Dreien machte sie das hier nicht freiwillig. Ganz und gar nicht.
„Termine, Termine, Termine!“, rief Ranya und gab der Schachtel mit den Glitzersternen einen Stoss, sodass der Inhalt auf den Boden fiel. „Nix als Termine. Da hab ich keinen Bock drauf.“
„Ja, wer plärrt hier so?“
Ranya verdrehte die Augen, lehnte sich auf dem unbequemen Holzstuhl zurück und verschränkte die Arme vor der Brust. War ja klar, dass der Weihnachtsmann das mitbekommen hatte. Bestimmt saßen überall seine Spione und petzten. So wie jetzt Trixi. „Ranya hat keine Lust mehr“, sagte das Bommelpummelchen. „Da werden morgen etliche Kinder furchtbar traurig sein.“
Der Weihnachtsmann sah sich um. „So wie es aussieht, werden wir wohl eine Nachtschicht einlegen müssen.“
„Wir ist gut“, murrte Ranya, die bisher nicht erlebt hatte, dass der Weihnachtsmann auch nur einen Finger gekrümmt hatte. Außer, wenn zu den Mahlzeiten gerufen wurde.
Er kratze sich seinen Rauschebart. „Du bist die Neue, Ranya, die Waldelfe, die einem Waldwichtel den Bart angesengt hatte. Das hätte böse ausgehen können.“
„Es war ein Scherz.“ Ranya fand es unfair, das vor allen anderen auszuplaudern. „Ich konnte ja nicht ahnen, dass der wie Zunder brennt. Und dass Wassertropfen wie ein Brennglas funktionieren, wusste ich auch nicht.“
„Du weißt eine Menge nicht“, stellte der Weihnachtsmann fest.
„Bin ja auch viel jünger wie die meisten hier“, entgegnete Ranya. Und hübscher. Aber das dachte sie nur.
„Es kommt nicht drauf an“, sagte der Weihnachtsmann, als hätte er ihre Gedanken gelesen, „wie jemand ausschaut oder was für Kleidung jemand trägt. Auch, wenn es eine Plattitüde ist, aber es sind die inneren Werte, die zählen. Ich merke, dass du unzufrieden bist. Würdest du mir verraten, warum?“
„Es interessiert dich wirklich?“
„Selbstverständlich. Deine Meinung zählt genau so viel wie die der anderen.“
„Gut.“ Ranya sprang von ihrem Stuhl, klappte die Flügel aus und flog auf ein Regal, um auf Augenhöhe mit ihm reden zu können. „Ihr schaut alle so komisch aus – rein klamottentechnisch meine ich. Außerdem hasse ich es, wenn ich stundenlang stillsitzen muss. Blumen und Bäume gibt’s hier auch nicht, nur Schnee und Eis. Und dann die Geschenke … Wenn sich ein Kind was zum Anziehen wünscht, dann bestimmt nicht in kackbraun oder tannengrün. Bisschen Modeverstand wär hilfreich. Von den veralteten Geräten hier in der Werkstatt will ich gar nicht reden. Kein Wunder dauert alles ewig. Ihr solltet euch einen Techniker holen. Wir wäre es mit einem 3-D-Drucker?“
„Hä?“ Trixi sah sie an, als hätte sie von ihr verlangt den Schlitten selbst zu ziehen.
„Bei euch ist echt alles bei 1.0 stehen geblieben. Wenn ich eine Weihnachtselfe wäre, dann eine 2.0.“
„Was weißt du schon?“, meckerte Jordi. „Du bist nur eine Waldelfe, die uns ein bisschen zur Hand gehen darf. Aber du bist keine Weihnachtselfe, 2.0 schon gar nicht. Blöder Name. Und du nervst hier alle, weil du alles besser weißt und dich insgeheim lustig machst.“
„Ihr habt echt von nix ne Ahnung“, sagte Ranya patzig. Jordis letzte Bemerkung hatte sie peinlich berührt. Anscheinend konnte nicht nur der Weihnachtsmann Gedanken lesen. Grass. Ob man das lernen konnte?
„Ein bisschen modernisieren schadet vielleicht wirklich nicht“, mischte sich der Weihnachtsmann ein und zog ein Handy aus seinem Mantel.
„Wow, du hast ein Handy?“ Ranya musste nicht näherkommen, um zu sehen, dass er sogar das allerneueste Modell besaß.
„Selbstverständlich. Und nun, wollen mal sehen, was ein 3-D-Drucker kostet. Während die anderen damit beginnen, den Schlitten zu beladen, könntest du mir zeigen, was ich bestellen soll.“ Er zwinkerte ihr zu. „In deinem dünnen Kleidchen würdest du draußen ohnehin erfrieren."
Damit hatte er zweifellos recht. Vielleicht waren die komischen Klamotten sogar ganz nützlich. Zumindest wärmer als ihr silbernes Kleid.
Also? Was sagst du?“

„Cool!“, rief Ranya und drehte vor Begeisterung einen kleinen Looping.
Der Weihnachtsmann lachte, dass sein Bauch unter dem dicken Mantel rauf und runter hüpfte. „Gut, dann haben wir einen Deal, Weihnachtselfe 2.0.“


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Folgende Mitglieder finden das Top: blauer Granit, Tatjana und Carlotta Lila
zuletzt bearbeitet 19.11.2023 10:00 | nach oben springen

#2

RE: SGZ: Weihnachtselfe 2.0

in Die Geschichten der Woche 18.11.2023 18:43
von Doro • Federlibelle | 2.164 Beiträge | 8543 Punkte

Liebe @Bree ,

ich habe "46" vergessen und nur SGZ geschrieben. Könntest du das bitte ausbessern? Hab es zu spät gemerkt, jetzt kann ich es nicht mehr ändern.


LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
nach oben springen

#3

RE: SGZ Nr. 46: Weihnachtselfe 2.0

in Die Geschichten der Woche 19.11.2023 10:11
von Bree • Federlibelle | 4.024 Beiträge | 16010 Punkte

Liebe @Doro

na, da kommt die freche Waldelfe aber gut davon. Fast ein bisschen ZU gut, finde ich. Ein kleiner Dämpfer hätte ihr ganz gut getan.
Aber der Weihnachtsmann weiß schon, was er tut.
Eine schöne Weihnachtsgeschichte, lebendig und humorvoll geschrieben. Am besten gefiel mir diese Bezeichnung hier:

Zitat von Doro im Beitrag #1
das Bommelpummelchen



Hier noch ein paar Mini-Erbsen:
Zitat von Doro im Beitrag #1
„Was Deftiges, damit keiner vom Fleisch fiel“, wie Santa betonte.

Da es ja ein Zitat ist, würde ich "keiner vom Fleisch fällt" schreiben. Er hat sicherlich nicht "fiel" gesagt.

Zitat von Doro im Beitrag #1
„Bin ja auch viel jünger wie die meisten hier“,

Richtig wäre hier "als"

Zitat von Doro im Beitrag #1
Grass

Wenn du nicht den Literaturnobelpreisträger Günter meinst, sondern den Ausruf, schreibt der sich mit K - Krass!

Sehr gern und mit einem Schmunzeln gelesen!

LG
Bree


P.S. Die Änderung im Titel habe ich erledigt.


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
nach oben springen

#4

RE: SGZ Nr. 46: Weihnachtselfe 2.0

in Die Geschichten der Woche 19.11.2023 15:26
von Doro • Federlibelle | 2.164 Beiträge | 8543 Punkte

Liebe @Bree ,

Zitat von Bree im Beitrag #3
Fast ein bisschen ZU gut, finde ich.
Ja, vielleicht hast du recht. Ihre Sozialstunden muss sie allerdings durchziehen.

Zitat von Bree im Beitrag #3
Richtig wäre hier "als"
Stimmt, aber umgangssprachlich ist - zumindest hier im Süden - "wie" wesentlich verbreiteter. Darum habe ich "jünger wie die meisten hier" geschrieben.


Zitat von Bree im Beitrag #3
Wenn du nicht den Literaturnobelpreisträger Günter meinst, sondern den Ausruf, schreibt der sich mit K - Krass!
So ein Fehler ist mir ja schon lang nicht mehr untergekommen. Mein Korrekturprogramm scheint Günther Grass zu kennen, denn es hat mir den Fehler nicht markiert.


Zitat von Bree im Beitrag #3
Sehr gern und mit einem Schmunzeln gelesen!
Danke, das freut mich.


LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
nach oben springen

#5

RE: SGZ Nr. 46: Weihnachtselfe 2.0

in Die Geschichten der Woche 22.11.2023 17:37
von -jek • Federlibelle | 663 Beiträge | 2026 Punkte

@Doro Wenn ich so die Geschenkeberge unter heutigen Weihnachtsbäumen sehe, dann scheint Ranya schon vor längerer Zeit die Dinge umgekrempelt zu haben. :-( Aber die Geschichte war lustig und originell. Sozialstuden für Elfen - herrlich!


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn du Schreibregeln beherrscht, ist das gut. Wenn sie dich beherrschen, ist das schlecht.
Doro findet das Top
nach oben springen

#6

RE: SGZ Nr. 46: Weihnachtselfe 2.0

in Die Geschichten der Woche 25.11.2023 08:09
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.046 Beiträge | 8862 Punkte

Liebe @Doro, was für witzige Ideen du in deine amüsante Weihnachtsgeschichte eingebaut hast! Man merkt, du hast viel mit Kids zu tun und bist voll am Draht der Zeit. Die Story ist voller toller Bilder und sehr lebendig. Wäre ein cooler Trickfilm
Frage: einmal hast du 'Grass' geschrieben. Meintest du 'Krass'?
❤️ liche Grüße
C Lila


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
Doro findet das Top
nach oben springen

#7

RE: SGZ Nr. 46: Weihnachtselfe 2.0

in Die Geschichten der Woche 25.11.2023 16:03
von Doro • Federlibelle | 2.164 Beiträge | 8543 Punkte

Zitat von -jek im Beitrag #5
Wenn ich so die Geschenkeberge unter heutigen Weihnachtsbäumen sehe, dann scheint Ranya schon vor längerer Zeit die Dinge umgekrempelt zu haben.
Da muss ich dir recht geben, lieber @-jek . Darum hatte mein Vater auch schon vor vielen Jahren beschlossen, dass unsere Kinder keine Spielsachen mehr zu Weihnachten bekommen. Er hat mir Geld gegeben. Bedingung war, dass wir einen Ausflug oder etwas Ähnliches machen. Und das haben wir auch gemacht. Wir waren alle im Legoland, in der Therme, oder im Tierpark und die Kinder durften dort alles Mögliche fahren (was sie sonst nicht durften, weil es einfach zu teuer ist.) Einmal sind wir nach Weihnachten in eine Zaubershow im Residenztheater gewesen. Das war toll.


Zitat von Carlotta Lila im Beitrag #6
Frage: einmal hast du \'Grass\' geschrieben. Meintest du \'Krass\'?
Ja, das sollte "krass" heißen. Ich weiß auch nicht, warum mein Schreibprogramm das nicht angestrichen hat. Inzwischen habe ich es geändert.


Zitat von Carlotta Lila im Beitrag #6
Die Story ist voller toller Bilder und sehr lebendig.
Danke.

Zitat von Carlotta Lila im Beitrag #6
Wäre ein cooler Trickfilm
Das ist ein tolles Kompliment.


LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 20 Gäste , gestern 64 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 2549 Themen und 19117 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: