#1

Märchenhaft - Die Regentrude

in Archiv 17.05.2023 09:26
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.139 Beiträge | 2920 Punkte

Jeder kennt das Rotkäppchen, Rosenrot, Rapunzel, aber kaum jemand Storms "Regentrude", ein altes Märchen, auch bereits verfilmt. Hier meine Form der Trude. Von 10.000 auf knapp 8.000 Zeichen gekürzt.


Regentrude


Es war einmal vor etwa 100 Jahren ein junges Mädchen. Damals erhob sich die Jugend Europas, um auf die Klimakatastrophe hinzuweisen. Millionen folgten der jungen Greta, die als erste mit ihrem Sitzstreik vor der Schule den Stein ins Rollen brachte ….
Die Bewegung breitete sich über viele Länder aus. Erst wurden sie belacht, doch dann ließ man sie vor ihren Parlamenten sprechen, sogar vor den Vereinten Nationen.
Die Warnungen der Jugend wurden angehört, nicht aber erhört. Jahr für Jahr passierte nichts. Im Gegenteil, Wirtschaftswachstum und Lobbyismus behinderten Versuche einzelner Politiker, Institutionen und Unternehmer. Ebenso zarte Erfolge versickerten im Sand, sprichwörtlich. Der tatsächliche Sand breitete sich in Form von Steppen- und Wüstenlandschaften aus. Mittelmeerklima herrschte an Nord- und Ostsee, Tornados fegten über die Länder, Starkregen verwandelte kleine Bäche in reißende Ströme, die alles mit sich rissen.
Einzelnen Mitgliedern der Bewegung gingen die Erfolge nicht weit genug, sie wollten noch lauter zu werden. Die „Letzte Generation“ machte mit spektakulären Maßnahmen darauf aufmerksam, dass es nicht 5 vor 12, sondern 5 nach 12 war. Die Regierenden und ihre Anwälte forderten immer öfter und eindringlicher, die „Klimaterroristen“ vor Gericht zu stellen, der Staat dürfe sich nicht erpressen lassen. Andere vertrauten darauf, dass die Jugend älter und somit ruhiger werden würde. Aber Greta und ihre Gefolgschaft blieben über Jahre und Jahrzehnte aktiv. Ihre Forderungen und Maßnahmen wurden lauter und fordernder, obwohl viele ihre aktivsten Unterstützer empfindliche Geld- und Haftstrafen hinnehmen mussten.


Mittlerweile hatte sich die Wüste über Spanien ausgebreitet, der Osten Deutschlands ist Steppe geworden. Die Gibraltar-Affen hatten sich zur starken Population entwickelt und waren bereits bis Frankreich vorgedrungen. Flamingos stolzierten an den nordfriesischen Küstengewässern, deren Ufer sich durch den Meeresanstieg weit bis ins holsteinische Hügelland verlagert hatten. Eider und Schlei hattn sich verbunden, Dänemark war eine Insel.
Die einst so starke Wirtschaftskraft Deutschlands war kollabiert, verlassene Städte am Meer und an Flüssen waren dem Verfall preisgegeben. Der Umwelttod raffte Millionen dahin.
***
Es ist das Jahr 2121. Greta hat ein Tagebuch ihrer Ururoma gefunden. Irgendwann im Laufe der Jahrzehnte ist das Notizbuch dem Mäusefraß zum Opfer gefallen, Teile sind nicht mehr lesbar. Trotzdem liest sie den Text mit großem Interesse, denn sie ist eine engagierte Kämpferin für eine bessere Welt. Viele Textlücken kann sie ergänzen. Langsam ergibt sich ein Bild, was ihre Vorfahrin gemeint hat. Aufgrund einer Krankheit hat die Ururoma ihren Kampf für die Rettung der Umwelt nicht beenden können.
Greta blättert weiter. Dann findet sie die entscheidenden Stellen:
... Feuermann hat Regentrude … ewiger Schlaf …die drei Nornen unter der Weltenesche Yggdrasil befragen … sie kennen den Aufenthaltsort der Regentrude …Zauberspruch „Niin aegta ärgattsa igavesest undrest“. … Feuermann unter Vulkan auf Island ... Zugang zur Yggdrasil Odinquelle … Code Huginmunin …

Greta ist ganz aufgeregt. Im specialnet surft sie im Bereich Asathru, der nordisch-heidnischen Naturreligion, nach Informationen. Die Regentrude ist eine Halbgöttin für Klima, gute Ernten und Fruchtbarkeit, der Feuermann ein Halbgott für Feuer, Asche und Hitze. Sie sollen in ständiger Konkurrenz, aber doch in gewisser Balance gewirkt haben. Als die Regentrude eine längere Schwächephase hatte, hat der Feuermann die Gelegenheit ergriffen und die Trude in den „ewigen Schlaf“ geschickt haben. Über die Erlösung der Regentrude aus ihrem Schlaf fand sie in specialnet nichts. Was aber, wenn man die Erkenntnisse ihrer Vorfahrin mit den Angaben des nets verknüpfen würde?
Die junge Greta ist wild entschlossen, das Werk der alten Greta fortzuführen. Sie führt im Netz noch vertiefende Recherchen durch und fühlt sich bald gewappnet, den Auftrag auszuführen.
„Heute geht es los“, sagt Greta zu sich selbst, und fügt gedanklich hinzu, „die Welt zu retten!“ Niemand weiß von ihrem Vorhaben. Sie macht sich auf den Weg zur Odinquelle. Seit Jahrhunderten ist diese von den Menschen vergessen, nur die Koordinaten sind in historischen Dateien verzeichnet.
Bald steht Greta an der Quelle, die unscheinbar in einer kleinen Baumgruppe liegt und einen Teich bildet.
Und nun? Sie ruft Odin an, und bittet ihn um Rat, aber nichts passiert. Sie macht ein paar Schritte in den Teich und wartet. Dann versucht Greta es mit dem Codewort aus dem Tagebuch.
„Huginmunin“, spricht sie. Das Wasser gerät in Bewegung, unter lauter werdendem Rauschen bildet es einen Strudel, der stärker und stärker wird. Greta wird mitgerissen und versinkt.

„Willkommen in unserem Reich, Greta, wir haben von deiner Ankunft erfahren. Die alleswissendenn Raben haben es uns angekündigt.“
„Danke, aber wer seid ihr?“
„Ich bin Urd, die Norne der Vergangenheit.Ich weiß, was passiert ist.“
„Ich bin Verdandi, die Norne der Gegenwart. Ich weiß, was jetzt geschieht.“
„Und ich bin Skuld, die Norne der Zukunft. Ich weiß, was künftig sein wird.“
„Oh, ich habe von euch gehört. Wir sind also in den unterirdischen Welten, im weltumspannenden Wurzelwerk von Yggdrasil, dem Weltenbaum, oder?“
„Ja, so ist es. Hugin und Munin haben mir von deinen Sorgen und Nöten berichtet. Du willst die Versöhnung zwischen der Regentrude und dem Feuermann herstellen.“
„Genau. Und ihr könnt mir dabei helfen?“
„Das können wir“, kommt es von den drei Nornen, wie aus einem Munde. „Denn die Wohnstätten der Trude in ihrem tiefen Brunnen und dem Feuermann im Schlot des feuerspeienden Bergs auf Island sind mit unserer Welt verbunden.“
„Gut, wisst ihr denn, wo wir Trude finden können?“
„Klar, im Nebelheim. Dorthin verbannt der Feuermann seine Opfer immer.“
„Ist es weit?“, fragt Greta.
„Ja, und nein. Schließe die Augen und fasse uns an.“
Greta und die drei Nornen bilden eine Kette. Das Mädchen nimmt ein merkwürdiges Sausen wahr und ahnt eine Form von Fahrtwind. Es wird kühl auf der Haut.
„Öffne deine Augen, wir sind da.“
„Oh“, entfährt es Greta, als sie sich umsieht. Überall herrscht dichter Nebel, der sie vollkommen einhüllt.
„Schau, hier ist die Regentrude.“
Die Göttin ist kaum zu erkennen in dem dichten Nebel, zumal sie in einer Art gläserner Kugel liegt. Ihre Haut ist moosgrün, das Haar besteht aus Blättern der Seerose, die Augen und Fingernägel schimmern blassrosa.
„Nun bist du dran. Der Zauberspruch deiner Urahnin soll sie aus ihrem ewigen Schlaf erwecken. Ich hoffe, du kannst ihn noch.“
Grtea nickt, dann sagt sie: „Niin aegta ärgattsa igavesest undrest“.
Nur eine Sekunde später schlägt die Trude ihre Augen auf. Die Glaskugel löst sich in ein Nichts auf, sodass die Göttin aufstehen kann.
„Ihr habt mich gerufen?“
„Komm, wir erzählen dir alles, was uns dieses merkwürdige Erdenmädchen berichtet hat. Glaube mir, es gibt viel zu tun.“
Die fünf Frauen setzen sich und bilden einen Kreis. Die Regentrude hört genau zu und sagt dann: „Kommt, wir gehen sofort zum Feuermann. Danach treffen wir uns in eurem Heim unter dem Weltenbaum Yggdrasil.“

So geschieht es. Am Treffen selbst darf Greta nicht teilnehmen, das hat der Feuermann verboten. Sie setzt sich in einer kleinen Nebenhöhle auf eine Baumwurzel. Greta muss geduldig warten und schläft irgendwann ein. Dann kommt Verdandi, die Gegenwartsnorne und weckt sie.
„Ich werde dich in deine Welt zurückführen. Wenn du dort angekommen bist, wird sich alles zum Guten wenden.“
„Der Feuermann hat eingewilligt?“
„Du wirst sehen. Fasse mich jetzt an und schließe die Augen.“
Wieder spürt Greta den Fahrtwind und ahnt die Geschwindigkeit, die schon bald wieder nachlässt.

Sie öffnet die Augen. Vor ihr liegt der Teich mit der Odinsquelle. Auf der Wasseroberfläche sieht sie Bewegungen, Kreise und Ringe. Es regnet!


www.marten-petersen.com
Folgende Mitglieder finden das Top: blauer Granit und Rita Adam
nach oben springen

#2

RE: Märchenhaft - Die Regentrude

in Archiv 18.05.2023 10:34
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Lieber @Yggdrasil

ich kannte das Märchen von der Regentrude nicht. Danke für die Erweiterung meines Wissens. Inzwischen habe ich mich bei Wikipedia ein wenig schlauer gemacht.
Eine gute Idee, dieses alte Märchen in der heutigen Zeit spielen zu lassen, zumal die Umstände ja ähnlich sind wie in dem Märchen.
Und eine Nachfahrin von Greta Thunberg als Prota zu nehmen, ist genial.
Schade, dass sie erst so spät in die Story einsteigt. Dadurch, dass der erste Teil, in dem du darauf eingehst, wie der Weltenzustand ist, so ausführlich geraten ist, kommt der zweite Teil in meinen Augen ein bisschen zu kurz. Das Ergebnis ist, dass alles sehr glatt geht, sich Greta keinerlei Hindernisse in den Weg stellen, die zu überwinden sind.
Nichtsdestrotrotz eine schöne Geschichte, deren aktueller Bezug einen schlucken lässt.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
nach oben springen

#3

RE: Märchenhaft - Die Regentrude

in Archiv 18.05.2023 16:29
von Sabrina Meinen • Federlibelle | 546 Beiträge | 1592 Punkte

@Yggdrasil: da habe ich vorgestern die neue Folge vom Zeilenschlinger-Podcast über Deus ex machina, da kommt deine Geschichte rein geflattert.
Obwohl in dem Podcast von Deus ex machina abgeraten wird, funktioniert sie bei dir. Naja, du hast dir ein Thema ausgesucht, dass nur von einer Übermacht bewältigt werden kann.
Ich glaube so lange es den Menschen gibt, wird der Klimawandel ein Problem sein.

Von der Regentrude habe ich einst gehört. Aber ich kenne ihre Geschichte kaum. Ich müsste sie nochmal nachlesen, damit ich einen Vergleich habe.
Deine Geschichte basiert unabhängig davon auf einer tollen Idee. Schön, dass du aktuelle Themen eingebaut hast.


Finde den Mut für die Veränderung, die du dir wünscht,
die Kraft, es durchzuziehen
und den Glauben daran, dass sich alles zum Besten wenden wird.
nach oben springen

#4

RE: Märchenhaft - Die Regentrude

in Archiv 18.05.2023 20:30
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.139 Beiträge | 2920 Punkte

@Sabrina Meinen Schön, dass ich Dich zum Nachlesen animieren konnte!


www.marten-petersen.com
nach oben springen

#5

RE: Märchenhaft - Die Regentrude

in Archiv 18.05.2023 20:33
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.139 Beiträge | 2920 Punkte

@Bree Auch Du hast nachgelesen bei Wikipedia, schön!
Ja, ich musste viel kürzen. Erst von gut 12500 Zeichen, dann auf 8.000. Aber der zweite Teil mit Greta funktioniert nicht ohne den ersten Teil - leider.


www.marten-petersen.com
Bree findet das Top
nach oben springen

#6

RE: Märchenhaft - Die Regentrude

in Archiv 19.05.2023 14:52
von Anka • Federlibelle | 750 Beiträge | 3295 Punkte

Lieber @Yggdrasil,
ich habe deine Geschichte mit großem Interesse gelesen und nun Lust auf das Märchen von Theodor Storm. Dein Text macht mich neugierig darauf. Der Anfang ist düster. Weltuntergangsstimmung mit sehr aktuellem Bezug. Bedrückend. Um so mehr habe ich mich über Gretas Nachfahrin gefreut, die den Kampf aufnimmt. Zu meiner großen Schande kannte ich unter dem Begriff Yggdrasil bisher nur dich und habe mich sofort informiert und bin nun schlauer geworden! Sehr gefallen haben mir die drei Nornen. Denen würde ich auch gern mal begegnen. Das Ende ist schön und lässt hoffen.


Geschichten schreiben ist wie zaubern!
www.writeandride.de
nach oben springen

#7

RE: Märchenhaft - Die Regentrude

in Archiv 20.05.2023 08:07
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.139 Beiträge | 2920 Punkte

@Anka Danke Dir für den Kommentar!


www.marten-petersen.com
nach oben springen

#8

RE: Märchenhaft - Die Regentrude

in Archiv 21.05.2023 16:19
von Jana88 • Federlibelle | 537 Beiträge | 1242 Punkte

Das Märchen der Regentrude ist richtig schön und deine Version auch. Du kannst so gut diesen märchenhaften Erzählstil schreiben.

Die Kürzung hat dem Text keine Qualität geraubt.


*************************************************************************************************************************************
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende *Oscar Wilde
nach oben springen

#9

RE: Märchenhaft - Die Regentrude

in Archiv 23.05.2023 23:07
von Rita Adam • Grashüpfer | 28 Beiträge | 96 Punkte

@Yggdrasil,

ich kannte zwar das Märchen von der Regentrude, aber es ist schon viel zu lange her, als ich es das letzte Mal vorgelesen hatte. Schön, dass du dieses Märchen mit dem aktuellen Thema in der Zukunft erzählst. Es hat Spaß gemacht, deine Geschichte zu lesen und sie hat mich zum Nachdenken angeregt.
Hoffen wir, dass es niemals so weit kommen wird, denn wir werden wohl mit keinem Zauberspruch die Welt verbessern können.

LG Rita


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Bree

Besucherzähler
Heute waren 42 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 109 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2650 Themen und 19699 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Bree, Doro, Ylvie Wolf