#1

HEIMATGEDICHT - Vierundzwanzig Stunden

in Archiv 04.04.2023 08:50
von Anka • Federlibelle | 750 Beiträge | 3295 Punkte










Vierundzwanzig Stunden
oder Grünheide im Umschwung


Mitternacht
Gedanken kreisen.
Am offenen Fenster
atme ich kalte Seeluft
Stille.

Morgens
Nachbars Maserati
Hämmert, rödelt, stampft
Und treckert endlich davon
Frühsport.

Sonnenaufgang
Orangerote Wolken
Graugänse, Blesshühner, Stockenten
Reiten auf glitzernden Wellen
Vogelkonzert.

Kaffeeduft
Knusprige Brötchen
Lunchpaket zum Mitnehmen
Die Uhr läuft schnell
Aufbruch.

Fahrradfahrt
märkische Wälder
Sandwege und Autobahn
Wo früher Kiefern standen
Tesla-Gigafactory.

Elektroautos
Schwerlaster vollbeladen
Kreuzen meinen Weg
Ich umfahre den Stau
Nachhaltigkeit?

Spreebücke
Glucksende Strömung
Boote schaukeln leise
Sonne badet im Wasser
Verschnaufpause.

Gottesschutz
Freundliche Menschen
Wohnheim für Behinderte
Sie grüßen mich lachend
Warmherzigkeit.

Weideland
Friedlich grasen
Esel und Pferde
Lange oder kurze Ohren
Gemeinsam.

Häuser
Neben Gartenlauben
Wochenendidyll der Großstädter
Wachsen Betonklötzer mit Luxuswohnungen
Zeitenwende.

Tagsüber
Im Büro
Als erster Maat
Auf einem sinkenden Schiff
Unzufrieden.

Shoppingcenter
Im Speckgürtel
Krisengeschüttelter maroder Bau
Niedrige Mieten nicht bezahlbar
Leerstand.

Frustration
Mieter und Kunden
Steigende Kosten überall
Suche nach den Ursachen
Fehlpolitik?

Psychopath
Ehemaliger Ladenbesitzer
Stößt Morddrohungen aus
Vandalismus, Hausverbot, Strafanzeigen, Polizei
Machtlos.

Mittagspause
Falafel Döner
Beim freundlichen Kurden
Er schwitzt und fastet
Ramadan.

Träumen
Vom Schreiben
Für bessere Zeiten
Ohne Brotjob nicht möglich
Resignation.

Blumenfrau
Aus Vietnam
Ihr strahlendes Lächeln
Gibt Kraft für den Tag
Hochachtung.

Parkplatz
Gut gefüllt
Trabant neben Maserati
Menschen schieben klappernde Wagenkörbe
Hamsterkäufe?

Nachmittags
Endlich Feierabend
Die Sonne festhalten
Ich brauche ihre Wärme
Dringend.

Regenwolken
Ziehen auf
Es ist April
Auch ich fühle so
Wechselhaft.

Pferdefreund
Leises Schnauben
Reiten am Waldsee
Tropfen schimmern im Schilf
Entspannung.

Bushaltestelle
Richtung Tesla
Schwarzgekleidete Männer mit
Schwarzen Bärten und Haaren
Schichtwechsel.

Abendbrot
Auf der Terrasse
Unterm Blätterdach mit Blütenduft
Über uns dröhnen Flugzeuge
Ausblenden.

Nachthimmel
So klar
Sterne im Wasser
Am Bootssteg schlafen Motorjachten
Heimat.


Geschichten schreiben ist wie zaubern!
www.writeandride.de
Folgende Mitglieder finden das Top: Chris2000, Alexander Bär und Rita Adam
zuletzt bearbeitet 04.04.2023 08:52 | nach oben springen

#2

RE: HEIMATGEDICHT - Vierundzwanzig Stunden

in Archiv 04.04.2023 11:44
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Liebe @Anka

ich bewundere, wie toll deine Elfchen Stimmungen und Bilder zaubern. Vierundzwanzig bildgewaltige Eindrücke, die deutlich machen, wie sich deine Heimat verändert haben muss. Ich hoffe sehr, dass ein Hauch von "Damals" noch hier und da erhalten bleiben wird.

Danke für den schönen Beitrag!

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Anka hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: HEIMATGEDICHT - Vierundzwanzig Stunden

in Archiv 12.04.2023 12:16
von -jek • Federlibelle | 686 Beiträge | 2088 Punkte

@Anka Ein Tag wie ein ganzer Heimatroman, ein kritischer noch dazu. Aus Mosaiksteinen und Bewusstseinsströmen ein vieldimensionales Bild gebaut - das hat mich schwer beeindruckt.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn du Schreibregeln beherrscht, ist das gut. Wenn sie dich beherrschen, ist das schlecht.
Anka hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: HEIMATGEDICHT - Vierundzwanzig Stunden

in Archiv 23.04.2023 20:14
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.090 Beiträge | 9151 Punkte

Liebe @Anka, ich bin ganz hingerissen von deinem tollen Beitrag zum Thema "Heimatgedicht"! Was für eine coole Idee, all die Bilder und Gedanken in Elfchen zu verpacken! Jede Strophe ist eine abgeschlossene Einheit, die man auch für sich alleine lesen kann.
Dennoch gibt es einen Faden durch den Text, Zusammenhänge.
das Ende ist ein sehr schönes, ruhiges Bild. Toller Abschluss!
Herzliche Grüße
Carlotta Lila


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
Anka hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: HEIMATGEDICHT - Vierundzwanzig Stunden

in Archiv 07.05.2023 12:16
von Chris2000 • Forums-Schmetterling | 59 Beiträge | 274 Punkte

Tolles Stimmungsbild. Grünheide scheint ein Ort voller Widersprüche zu sein.


Anka hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: HEIMATGEDICHT - Vierundzwanzig Stunden

in Archiv 10.05.2023 18:55
von Michael Kothe • Fleißbiene / Fleißdrohne | 137 Beiträge | 203 Punkte

Hi, @Anka,

mehr als das Versmaß (mit Lyrik kann ich im Allgemeinen wenig anfangen) haben mich der kritisch-heitere Stil und der Inhalt gefesselt. Ein Alltag eingefangen mit all seiner Charakteristik und seiner Gleichförmigkeit, die Du gleichzeitig seine Besonderheiten hervorhebst. Sehr gelungen! Ich hab's gern gelesen.

LG. Michael


Krimis, Stories, Fantasy - in drei Welten unterwegs.
Michael Kothe: Rentner, Autor und Buchverbesserer
https://autor-michael-kothe.jimdofree.com/
Anka hat sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: HEIMATGEDICHT - Vierundzwanzig Stunden

in Archiv 20.05.2023 11:53
von Alexander Bär • Fleißbiene / Fleißdrohne | 59 Beiträge | 224 Punkte

Sehr schöner und vielschichtiger Beitrag. Ich musste erstmal googeln, was Elfchen überhaupt sind. Aber auch ohne dieses Wissen, haben mir deine Zeilen als Haikuliebhaber gut gefallen :)


Anka hat sich bedankt!
nach oben springen

#8

RE: HEIMATGEDICHT - Vierundzwanzig Stunden

in Archiv 21.05.2023 15:56
von Jana88 • Federlibelle | 537 Beiträge | 1242 Punkte

Das ist eine tolle Leistung.
Mir fällt es schon schwer ein einimziges Elfchen zu schreiben, und du zauberst ein ganzes Gedicht voller Bilder daraus.
Richtig klasse.


*************************************************************************************************************************************
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende *Oscar Wilde
Anka hat sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: HEIMATGEDICHT - Vierundzwanzig Stunden

in Archiv 24.05.2023 20:35
von Rita Adam • Grashüpfer | 28 Beiträge | 96 Punkte

@Anka,

was für eine tolle Idee. Ich habe noch nie etwas von einer Elfenkette gehört. Tolle Stimmungsbilder über einen ganzen Tag verteilt. Das hat mir richtig gut gefallen.

LG Rita


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 38 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 109 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2650 Themen und 19699 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Bree, Doro, Ylvie Wolf