#1

SGZ 11/23 "fiktiv?" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 12.03.2023 19:49
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

„fiktiv?“

von Herbert Glaser


„Was ist eigentlich dein Problem?“
„Mein Problem? Was genau meinst du damit?“
„Gerade habe ich deine neuen Kurzgeschichten gelesen. Muss du dir immer so schlimme Themen ausdenken? Und dann immer der abrupte, zynische Schluss … schrecklich! Meine Empfehlung an dich wäre, mal was Schönes zu schreiben.“

„Naja, ich habe auch schon romantische Geschichten geschrieben, sogar mit Happy End.“
„Eine von 100 vielleicht, das ist doch nicht der Rede wert.“
„Es sind doch nur fiktive Erzählungen. Und vergiss nicht die mit dem Elefanten, die wurde sogar in einer Anthologie für Kinder veröffentlicht.“
„Also gut, dann halt zwei von 100. Aber die anderen Texte mit den Gewaltszenen und menschlichen Schicksalen sind bestimmt nicht für Kinder geeignet. Unser zehnjähriger Sohn würde sicher Albträume bekommen.“
„Mama?“
„Schatz … was ist mit dir, du bist ja ganz blass. Hast du etwa im Buch von Papa gelesen? Oh mein Gott, ich hätte es nicht liegenlassen dürfen. Sieh nur, was du angerichtet hast! Komm her mein Schatz, alles wird gut. Lass uns darüber reden. Welche Geschichte hat dich denn so schockiert?“
„Ich habe nicht in Papas Buch gelesen.“
„Aber warum bist du denn dann so verstört?“

„Ich habe gerade die Nachrichten gesehen.“


Folgende Mitglieder finden das Top: Doro, Bree, Carlotta Lila, Ylvie Wolf, Gini und Sabrina Meinen
Sabrina Meinen hat sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: SGZ 11/23 "fiktiv?" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 12.03.2023 20:02
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.150 Beiträge | 9409 Punkte

Lieber @Herbert Glaser, tja bei den Nachrichten steht nicht - so wie bei manchen Filmen - dabei, dass sie Szenen physischer und psychischer Gewalt enthalten!
Sehr interessanter Beitrag!
Danke!
LG
Carlotta Lila


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
Herbert Glaser hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: SGZ 11/23 "fiktiv?" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 13.03.2023 11:32
von Bree • Federlibelle | 4.319 Beiträge | 17337 Punkte

Lieber @Herbert Glaser

kurz, knackig - und mit einem Schluss, der zum Nachdenken anregt.
Zum Glück finden die meisten Kinder die Nachrichten ja eher uninteressant - Politik? Gähn! - aber es ist nicht unwahrscheinlich, dass sie auf diese sachlich dargestellte Weise nebenbei mitbekommen, was bei uns auf der Welt so abgeht. Kein Wunder, wenn sie danach verstört sind.

Ich finde deine Geschichte sowohl amüsant als auch erschreckend realistisch. Und dass du sie als Dialog dargestellt hast, passt perfekt. Manchmal sind weitere Erklärungen schlicht nicht notwendig, und das ist hier der Fall.

Toll gemacht!

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Herbert Glaser hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: SGZ 11/23 "fiktiv?" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 13.03.2023 12:33
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Danke - das freut mich!


nach oben springen

#5

RE: SGZ 11/23 "fiktiv?" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 25.03.2023 20:17
von Doro • Federlibelle | 2.335 Beiträge | 9123 Punkte

Guter Schluss, @Herbert Glaser .

Als unsere Kinder klein waren, wurde der Fernseher tatsächlich erst eingeschaltet, wenn sie im Bett waren.

Als damals die Flugzeuge in die Twin Towers geflogen sind, war mein Mann früher daheim und hat sofort den Fernseher eingeschaltet. Ich hatte nicht gewusst, was los war, weil ich tagsüber weder Radio gehört noch ferngeschaut hatte. Unser Sohn hatte danach monatelang Albträume und wollte nicht mehr U-Bahn fahren oder durch Tunnels oder über Brücken laufen.



LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Herbert Glaser hat sich bedankt!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 51 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2745 Themen und 20377 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Bree, Perlfee