#1

SGZ 45/22 "Das Angebot" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 06.11.2022 18:14
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Das Angebot von Herbert Glaser

„Ja?“, meldete sich Angelika.
„Spreche ich mit Frau Wagner, Frau Angelika Wagner?“ Die forsche Stimme gehörte zweifelsfrei einem Mann.
„Ja, ich bin Angelika Wagner … und wer sind Sie?“
„Frau Wagner! Schön, dass ich Sie erreiche! Mein Name ist Maurice de Bright von der Agentur Bright life for all … aber sagen Sie doch einfach Maurice.“
„Eine Agentur? Aber ich brauche nichts und will auf keinen Fall etwas abonnieren!“
„Natürlich nicht, liebe Frau Wagner. Im Gegenteil.“ Maurice machte eine bedeutungsschwangere Pause. „Unsere Agentur hat Sie ausgewählt, um das neue Gesicht einer Modekette zu werden.“
Angelika öffnete den Mund und schloss ihn wieder ohne etwas zu sagen.
„Natürlich sind Sie sprachlos … wie sollte es auch anders sein. Aus über zweihundert Bewerberinnen ausgewählt zu werden kommt sicher unerwartet.“
„Eine Modekette? Bewerberinnen? Was …?“
„Natürlich haben Sie viele Fragen, Frau Wagner, aber erst einmal herzlichen Glückwunsch!“
„Wie kommen Sie überhaupt auf mich, ich habe doch gar nicht …?“
„Keine falsche Bescheidenheit, Angelika … ich darf Sie doch Angelika nennen?“
„Also, wenn Sie …“
„Danke liebe Angelika. Wie sind wir nun auf Sie gekommen. Nachdem Sie uns den Link zu Ihrem Facebook-Account geschickt hatten …“
„Facebook? Aber ich habe nie …“
„Natürlich haben Sie in den Sozialen Medien keinerlei persönliche Daten preisgegeben. Weder Telefonnummer noch Adresse. Das ist sehr vernünftig! Lediglich Ihr Name und der Hinweis, dass Sie in München wohnen. Ihre Fotos sprechen allerdings für sich.“
„Ich weiß immer noch nicht … wie sind Sie denn dann an meine Telefonnummer gekommen?“
„Aber Angelika, man muss doch nur Eins und Eins zusammenzählen: Angelika Wagner aus München. Eine Telefonnummer ist für eine aufstrebende Agentur wie der unseren kein Problem.“
„Aber Angelika Wagner ist doch ein Allerweltsname.“
„Das stimmt allerdings. Wenn wir Sie als neuen Star am Modehimmel etablieren, müssen wir Ihnen einen international griffigen Namen geben. Vielleicht Zoey Taylor. Was meinen Sie?“
Angelika versuchte, das gerade Gehörte zu verstehen.
„Natürlich ist das viel auf einmal. Am Besten, wir besprechen alles Weitere bei einem persönlichen Treffen. Kommen Sie doch morgen am Samstag um 10:00 in unsere Agentur, Sonnenstraße 12, erster Stock. Ich freue mich auf Sie … und die Modewelt wird Sie lieben.“
Angelika starrte noch einige Zeit ungläubig auf das Telefon, bevor sie sich einen Tee machte, an den Küchentisch setzte und nachdachte. Dann wählte sie die Nummer eines ehemaligen Schulfreundes und erzählte ihm von dem ominösen Anruf.
Eine Stunde später rief der Freund zurück.
„Mein Sohn hat mal recherchiert. Es gibt tatsächlich mehrere Facebook-Accounts mit dem Usernamen Angelika Wagner. Für die Sache mit der Agentur kommt aber eigentlich nur einer in Frage. Dort sind Fotos einer wirklich attraktiven jungen Frau zu sehen, die sich so nennt und angeblich in München wohnt … sonst nichts. Und ich bin sicher, dass dies ein Fake-Account ist ohne realen Hintergrund. Der Typ von dieser Agentur ist wohl auf die schönen Augen des Models reingefallen. Das darf dem nie passieren. Und dann hat er wohl auch noch die erste Nummer aus dem Telefonbuch genommen, die zu dem Namen und zu München passt … was für ein Idiot.“
Angelika bedankte sich bei ihrem Freund, überlegte einige Zeit, fasste einen Entschluss und begann zu lächeln.
Besonders heutzutage darf man doch niemanden diskriminieren, wenn er nicht den herkömmlichen Schönheitsvorstellungen entspricht. Schließlich gibt es inzwischen sogar bei Germanys next Topmodel kurvige und ältere Models. Ich werde morgen zu diesem Treffen gehen und mich vorstellen. Der wird Augen machen. Dann kann mir Maurice auch noch nachträglich zu meinem fünfundachzigsten Geburtstag gratulieren, den ich vor zwei Wochen begehen durfte.








Folgende Mitglieder finden das Top: Carlotta Lila, Doro, Bree, Graugnom und blauer Granit
nach oben springen

#2

RE: SGZ 45/22 "Das Angebot" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 07.11.2022 08:31
von Bree • Federlibelle | 4.118 Beiträge | 16414 Punkte

Seeeehr schöner Twist am Ende, lieber @Herbert Glaser !!!
Bei diesen "Sie haben was gewonnen!"-Anrufen ist immer Skepsis angebracht, wie allgemein bekannt ist, doch das jemand eine 85jährige als Model gewinnen möchte, ist echt witzig! Und bei der letzten Staffel von GNTM war immerhin eine 68jährige unter den letzten Kandidatinnen. Möglich ist also alles!
Ich wünsche Angelika viel Glück oder zumindest viel Spaß, wenn sie die Überraschung im Gesicht von Maurice sieht ...

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Herbert Glaser hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: SGZ 45/22 "Das Angebot" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 07.11.2022 12:04
von Graugnom • Federlibelle | 261 Beiträge | 1409 Punkte

hallo @Herbert Glaser

der Ablauf so eines Telefonats ist wohl etlichen Menschen bekannt. Man bekommt irgendwelche Informationen, Glückwünsche etc. "um die Ohren geschlagen", hat keine Möglichkeit, zu antworten und ist am Ende von der Redeflut sprachlos geworde. Du hast so eine Episode aufgegriffen und mit lockeren Worten erzählt. Den Schmunzeleffekt hast du wunderbar deutlich gemacht und das Ende ist brilliant. Ich habe deine Erzählung mit Vergnügen gelesen.


nach oben springen

#4

RE: SGZ 45/22 "Das Angebot" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 07.11.2022 15:03
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Das freut mich - dankeschön!


zuletzt bearbeitet 07.11.2022 15:04 | nach oben springen

#5

RE: SGZ 45/22 "Das Angebot" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 09.11.2022 15:34
von Doro • Federlibelle | 2.232 Beiträge | 8772 Punkte

Was für ein cooles Ende, @Herbert Glaser . Ich musste laut lachen.

Bei dem Treffen wäre ich sehr gerne dabei.

Sehr gerne gelesen.


LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Herbert Glaser hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: SGZ 45/22 "Das Angebot" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 11.11.2022 11:41
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.070 Beiträge | 9039 Punkte

Lieber @Herbert Glaser! Eine sehr witzige Idee und super umgesetzt.
Die werden sicher Augen machen, wenn sie eine 85-jährige sehen. Die Dame deiner Geschichte hat jedenfalls viel Witz und Humor!
Aber abgesehen davon, ist es ausgesprochen ärgerlich, wieviele Daten von uns im Internet herumschwirren. Das mit dem Fake Account hat mein Mann auch erlebt: Ich hab ein Profil auf seinen Namen entdeckt, bzw. es muß ein altes Profil von ihm gewesen sein, dass er nicht gebraucht hat und jemand anderer hat es gehackt und weiter verwendet. Es war jedenfalls sehr schräg. Wir haben es FB gemeldet, haben aber natürlich nie eine Rückmeldung gekriegt. Es ist sehr schwer, sowas zu ahnden.
Liebe Grüße
Carlotta Lila


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
Herbert Glaser hat sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: SGZ 45/22 "Das Angebot" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 11.11.2022 13:08
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Das stimmt allerdings - in den Sozialen Medien muss man sehr vorsichtig sein.

Ich poste z.B. auch ausschließlich Bilder von mir und gebe nur allgemeine Infos preis.


Viele Grüße

Herbert


nach oben springen

#8

RE: SGZ 45/22 "Das Angebot" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 11.11.2022 15:38
von Gini • Federlibelle | 1.759 Beiträge | 3580 Punkte

@Herbert Glaser was für eine süße Geschichte. Ich sehe die Dame vor mir, wie
sie ein verschmitztes Lächeln um die Lippen hat.
Durchaus auch mutig von ihr, dass sie dorthin geht. Obwohl sie weiß, dass die
Agentur jemand anderen erwartet. Aber so what, es gibt heutzutage doch auch
Best Ager Models. Auch wenn sie meist nur für Tena Lady Reklame machen. Oder
Faltencremes. Aber immerhin besser, als wenn eine zwanzigjährige eine Creme anpreist, gegen Falten.
Die haben noch so ein glattes Gesicht, dass ich so etwas echt lächerlich finde.


Gedanken sind nicht stets parat,/ Man schreibt auch, wenn man keine hat.

Wilhelm Busch (1832-1908)
Herbert Glaser hat sich bedankt!
nach oben springen

#9

RE: SGZ 45/22 "Das Angebot" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 11.11.2022 16:56
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Das stimmt, liebe Gini.

Schön, dass meine Gerschichte so gut ankommt.


Viele Grüße

Herbert


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
blauer Granit

Besucherzähler
Heute waren 54 Gäste und 10 Mitglieder, gestern 76 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2617 Themen und 19504 Beiträge.

Heute waren 10 Mitglieder Online:
Blattgold, blauer Granit, Bree, Doro, Gini, Jana88, moriazwo, Pattysmama, Werkatze, Ylvie Wolf