#1

SGZ 38/22 "Am Abgrund" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 23.09.2022 19:57
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Am Abgrund



Hier steh` ich am Abgrund und schaue hinauf

zu den Wolken, den dunklen, und warte darauf,

den letzten Schritt auf Erden zu tun,

vielleicht kann meine Seele dann endlich ruh’n.


Du hast mir genommen das Liebste der Welt,

einfach so, ohne dass die Zeit innehält,

das Herz mir entrissen, mein Leben zerstört,

ich verachte dich, du bist es nicht wert.


Plötzlich ein Lichtstrahl durch die Wolken bricht,

ein Lufthauch kitzelt mein Angesicht,

den schönen Falter hab‘ ich gleich erkannt,

läßt sich nieder auf meiner Hand,

um sich zu wärmen in der Frühlingssonne,

ihn zu betrachten ist eine Wonne.


Viel zu vergänglich ist dieser Moment

und dennoch für die Ewigkeit geschenkt.

Er flattert auf, entschwindet meinem Blick,

ich seh‘ ihm nach und die Hoffnung ist zurück.
































Folgende Mitglieder finden das Top: Bree, Doro und Carlotta Lila
nach oben springen

#2

RE: SGZ 38/22 "Am Abgrund" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 24.09.2022 12:57
von Bree • Federlibelle | 4.190 Beiträge | 16683 Punkte

Lieber @Herbert Glaser

was für ein schönes, Hoffnung spendendes Gedicht! Ich habe es sehr gern gelesen und konnte nicht anders, als mich für deinen Prota freuen.
Wirklich schön! Danke dafür!

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Herbert Glaser findet das Top
Herbert Glaser hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: SGZ 38/22 "Am Abgrund" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 24.09.2022 14:44
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Das freut mich!
Ich habe dabei an eine Szene aus einem Film mit Robin Williams gedacht, in dem er einen Clown spielt, der die Kinder in einer Krebsklinik zum Lachen bringt. Seine Freundin, die irgendwann sagt, sie würde im nächsten Leben gerne als Schmetterling zurück auf die Welt kommen, wird ermordet. Daraufhin stellt er sich an den Abgrund.

Eine bewegende Szene.

Viele Grüße
Herbert


Bree findet das Top
nach oben springen

#4

RE: SGZ 38/22 "Am Abgrund" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 24.09.2022 20:01
von Gini • Federlibelle | 1.765 Beiträge | 3609 Punkte

@Herbert Glaser sehr berührend. Aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Das ist ein mutmachendes Gedicht.
Vielleicht darf ich das, deine Erlaubnis vorausgesetzt, einmal bei unserem Trauer Café als abschließende
Zeilen vorlesen. Es würde sehr gut passen.
Die Menschen hadern mit Gott, weil ihnen das liebste genommen wurde.
Aber es gibt immer wieder ein kleiner Schimmer Hoffnung.


Gedanken sind nicht stets parat,/ Man schreibt auch, wenn man keine hat.

Wilhelm Busch (1832-1908)
Bree findet das Top
nach oben springen

#5

RE: SGZ 38/22 "Am Abgrund" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 24.09.2022 20:17
von Rita (gelöscht)
avatar

Hallo @Herbert Glaser,
ich bin eigentlich überhaupt kein Freund von Gedichten, aber deine Zeilen haben mir gezeigt, dass es durchaus Gedichte gibt, die einen berühren können.
Mir gefällt dein Gedicht sehr gut, es sind einfühlsame und aufmunternde Zeilen.
Vielen Dank dafür.
Herzliche Grüße
Rita


nach oben springen

#6

RE: SGZ 38/22 "Am Abgrund" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 24.09.2022 21:49
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Hallo Gini, deine Worte berühren mich.

Sehr gerne darfst du das Gedicht vorlesen.

Schreib mir doch bitte danach, wie die Reaktionen waren.

Viele Grüße

Herbert


Gini hat sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: SGZ 38/22 "Am Abgrund" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 24.09.2022 21:51
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Hallo Rita,

auch dir herzlichen Dank für deine Antwort.

Viele Grüße

Herbert


nach oben springen

#8

RE: SGZ 38/22 "Am Abgrund" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 25.09.2022 09:46
von Doro • Federlibelle | 2.270 Beiträge | 8898 Punkte

Hallo @Herbert Glaser ,

den Film mit Robin Williams kenne ich nicht, aber dein Gedicht gefällt mir gut. Es ist so hoffnungsvoll.


LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
nach oben springen

#9

RE: SGZ 38/22 "Am Abgrund" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 25.09.2022 10:25
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Danke.

Ich hätte nicht gedacht, dass mein Gedicht so gut ankommt - schön!

Viele Grüße

Herbert


Bree findet das Top
nach oben springen

#10

RE: SGZ 38/22 "Am Abgrund" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 25.09.2022 10:40
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.101 Beiträge | 9188 Punkte

Lieber @Herbert Glaser: Ein Gedicht über die Vergänglichkeit unseres Lebens, Dunkelheit und dann doch wieder Licht. Ein Gefühl, dass wohl jeder irgendwann einmal empfindet, weswegen es uns auch so berührt. Der Schmetterling als Symbol der Wandlung und Wiedergeburt schenkt am Ende die Hoffnung zurück-
Danke!
C Lila


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
nach oben springen

#11

RE: SGZ 38/22 "Am Abgrund" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 25.09.2022 11:18
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Wie schön - vielen Dank!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 29 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 65 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2656 Themen und 19729 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Anka, blauer Granit, Bree, Carlotta Lila, moriazwo, Ylvie Wolf