#1

SGZ 6/22: Der kleine Unterschied

in Die Geschichten der Woche 06.02.2022 19:08
von Doro • Federlibelle | 2.265 Beiträge | 8880 Punkte

„Hast du Anton gesehen?“, wollte Mizzi von ihm wissen.
Fritz schüttelte den Kopf. „Der wird mit den anderen draußen spielen.“
„Es schneit“, sagte Susi und rümpfte das Schnäuzchen. „Alle sind drin.“
„Nur Anton nicht.“ Mizzi knabberte an einer Möhre. „Hoffentlich macht er keinen Blödsinn.“
„Vielleicht ja doch“, gab Susi kleinlaut zu und tat so, als putze sie ihre langen Ohren.
Nun war auch Fritz alarmiert. Er sprang von seinem weichen Moospolster. „Was weißt du?“
„Er wollte auch mal durch einen Kamin rutschen“, gab sie zu.
Mizzis Blick traf ihn und es wunderte ihn, dass er nicht augenblicklich tot umfiel und nur noch als Hasenbraten gut war.
„Ich geh ihn suchen“, verkündete er und hoppelte zur Tür.
„Ich komm mit“, sagte Mizzi.
„Es ist besser, du bleibst hier.“
Sie blieb direkt vor ihm stehen. „Du willst jetzt nicht mit mir diskutieren.“
Wollte er nicht, also gab er nach.
Sie befahl Susi auf die Geschwister aufzupassen, dann verließen sie das gemütliche Osterhasenzuhause.
Erstaunlicherweise war sie genauso schnell wie er. Obwohl sie sich in den letzten Wochen fast nur mit der Beaufsichtigung der zahlreichen Kinderschar beschäftigt hatte.
„Wohin zuerst?“, fragte sie und musste kein bisschen schnaufen.
„Er kennt sich nicht aus“, sagte Fritz nach einer Weile, „also wird er das erste Haus nehmen, an dem er vorbeiläuft.“
Mizzi erhöhte das Tempo. Sapperlot, jetzt musste er auch noch hinter ihr herrennen. Plötzlich blieb sie so abrupt stehen, dass er nicht mehr bremsen konnte und auf sie auflief.
„Was ist los?“, keuchte er. Sein Hasenherz klopfte so laut, da waren die Jagdhörner der Jäger nix dagegen.
„Da“, wisperte sie und deutete mit der Pfote nach vorn. „Das da?“
„Lass uns nachsehen.“
Sie quetschten sich unter dem Gartenzaun hindurch und rannten im Zickzack über den Rasen, der sich unter einer dünnen Schneedecke versteckte.
„Und jetzt?“, fragte sie immer noch leise.
„Kletter ich in den Kamin und seh nach.“
Von drinnen war ein Poltern zu hören und ängstlich drückten sie sich an die Mauer unter einer Gartenbank. „Was war das?“ Mizzi klammerte sich so fest an ihn, als wollte sie seinen Lauf erwürgen. Einerseits gefiel es ihm, andererseits begann sein Bein einzuschlafen. Er befreite sich von ihr und sprang auf die Bank, von dort auf die Lehne. Mizzi tat es ihm gleich. Vorsichtig machten sie sich lang und lugten zum Fenster hinein.
Ein Mensch stand im Zimmer und –
Fritz‘ Herzschlag setzte für einen Moment aus. Mizzi quietschte erschrocken auf, als sie sah, dass der Mensch mit der einen Hand Anton an den Ohren hielt und in der andren ein Messer. Die Klinge blitzte auf, wenn das Licht darauffiel.
„O je, o je“, jammerte Mizzi. „Wir müssen ihn da rausholen.“
Fritz überlegte fieberhaft.
„Wenn wir gegen die Scheibe klopfen? Das lenkt ihn ab.“
„Ablenkung!“, rief Fritz. „Das ist es. Was hab ich doch für eine schlaue Frau.“
„Ich fühl mich geschmeichelt, aber ich hab keine Ahnung, was du vorhast.“
„Wir müssen versuchen, hineinzukommen. Ich hab überall Eier versteckt.“
„Ich verstehe.“
So schnell sie konnten, kontrollierten sie alle Fenster und Türen. Ein Kellerfenster war gekippt. Sie quetschten sich hindurch. Nicht ganz so einfach wie beim Gartenzaun, aber sie schafften es.
Gedämpfte Stimmen kamen von oben. So leise wie möglich hoppelten sie die Treppe hoch. Der Mann hatte Zimmer gewechselt.
Mizzi und Fritz begannen, die Eier zu suchen und auf einen Haufen zu legen.
„Hasenbraten hatten wir schon lang nicht mehr.“ Der Mann fuhr sich mit der Zunge über die Lippen und lachte. Er setzte das Messer an.
„Attacke!“, schrie Fritz und warf das erste Ei. Dann das zweite, das dritte und so weiter. Mizzi ebenfalls. Ihre Trefferquote war enorm.
„He!“, rief der Mann und riss die Arme hoch, hielt sie schützend vors Gesicht. Dabei ließ er Anton los. Oder besser gesagt ein schwarzes Fellbündel, das wie der Blitz um die Ecke rannte.
„Verdammtes Drecksvieh!“, brüllte der Mann. „Ich krieg dich!“
Zitternd drückte sich Anton zwischen Mizzi und Fritz. Verflixt, sie mussten hier raus. Das Kellerfenster war zu hoch, sie mussten einen anderen Weg finden.
„Papa!“, hörten sie eine Kinderstimme rufen. Die kam zweifellos vom Eingang. „Wo bist du?“
„Im Wohnzimmer.“
Als sie Kinderschritte hörten, war der richtige Moment gekommen. „Los!“, rief Fritz und wie der Blitz jagten die drei an einem Mädchen vorbei.
„O du wolltest mir Kaninchen schenken. Gleich drei Stück. Ich helf dir, sie wiedereinzufangen.“ Das Kind klatschte begeistert in die Hände und rannte hinter ihnen her.
„Hase“, knurrte Fritz und drehte sich zu dem Mädchen um. „Wir sind Feldhasen und keine Kaninchen.“
„Das ist jetzt wirklich egal“, schimpfte Mizzi. „Wir müssen weiter.“
„Das ist ein großer Unterschied“, belehrte Fritz sie.
„Hase, Kaninchen …“ Anton schüttelte sich so heftig, dass Rußflocken zu Boden segelten und schwarze Punkte im Schnee hinterließen. „Interessiert gerade niemanden. Lasst uns abhauen.“
„Meine Rede“, stimmte Mizzi ihm zu.
Diesmal rannten sie ohne Unterbrechung bis nach Hause.
„Aber es macht sehr wohl einen Unterschied“, sagte Fritz und plumpste erschöpft auf das Moospolster.


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Folgende Mitglieder finden das Top: Bree, Mary Poppins und blauer Granit
zuletzt bearbeitet 06.02.2022 19:09 | nach oben springen

#2

RE: SGZ 6/22: Der kleine Unterschied

in Die Geschichten der Woche 07.02.2022 09:13
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Ein echter Hasenthriller!


Doro hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: SGZ 6/22: Der kleine Unterschied

in Die Geschichten der Woche 07.02.2022 11:57
von Bree • Federlibelle | 4.181 Beiträge | 16646 Punkte

Ganz schön mutig, deine Hasen, liebe @Doro
und wie schön, dass alles gut ausgegangen ist. Sehr rasant geschrieben, da kommt man direkt aus der Puste beim Lesen.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Doro hat sich bedankt!
nach oben springen

#4

RE: SGZ 6/22: Der kleine Unterschied

in Die Geschichten der Woche 12.02.2022 16:35
von Gini • Federlibelle | 1.765 Beiträge | 3609 Punkte

@Doro wirklich sehr süß deine Hasengeschichte. Alleine der Satz, Mizzi drückte sich ganz fest an Fritzis Lauf.
Ich glaube der Unterschied zwischen Hasen und Kaninchen ist auch die Größe.
Und Hasen haben längere Löffel als Kaninchen. Meine Enkel kriegen jetzt auch ein Kaninchen.
Sie freuen sich und es soll Schnuffel heißen.
Eine kleine Erbse für dich

Zitat von Doro im Beitrag #1
Der Mann hatte Zimmer gewechselt.

Das soll bestimmt heißen, er hatte das Zimmer gewechselt.


Gedanken sind nicht stets parat,/ Man schreibt auch, wenn man keine hat.

Wilhelm Busch (1832-1908)
nach oben springen

#5

RE: SGZ 6/22: Der kleine Unterschied

in Die Geschichten der Woche 13.02.2022 08:15
von Doro • Federlibelle | 2.265 Beiträge | 8880 Punkte

@Herbert Glaser, @Bree und @Gini ,

vielen Dank. Freut mich, dass euch auch diese Osterhasengeschichte gefällt.

Zitat von Gini im Beitrag #4
Ich glaube der Unterschied zwischen Hasen und Kaninchen ist auch die Größe.
Nicht nur. Genau genommen müsste mein Osterhase ein Osterkaninchen sein, denn Hasen sind Einzelgänger. Außerdem graben Kaninchen Höhlen, Hasen haben nur ein Grube (Kennt man aus dem Kinderlied "Häschen in der Grube").
Aber da das kein wissenschaftlicher Text ist, mus ich es nicht so genau nehmen.



Zitat von Herbert Glaser im Beitrag #2
Ein echter Hasenthriller!
LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Herbert Glaser findet das Top
nach oben springen

#6

RE: SGZ 6/22: Der kleine Unterschied

in Die Geschichten der Woche 19.02.2022 15:20
von Mary Poppins • Federlibelle | 183 Beiträge | 664 Punkte

Tolle, spannende Geschichte 👍 find ich richtig gut und hat Spaß gemacht zu lesen.🐰


nach oben springen

#7

RE: SGZ 6/22: Der kleine Unterschied

in Die Geschichten der Woche 20.02.2022 15:21
von -jek • Federlibelle | 686 Beiträge | 2088 Punkte

Herrliche Geschichte, spannend, lustig ud psychologisch einfühlsam. Und was die Lebensweise von Hasen betrifft: Osterhasen sind eine Spezies für sich, die nichts mit Feld-, Wald- und Wiesenhasen zgemeint hat. Also dürfen Osterhasen wie Kaninchen leben. ;-)


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn du Schreibregeln beherrscht, ist das gut. Wenn sie dich beherrschen, ist das schlecht.
Doro findet das Top
nach oben springen

#8

RE: SGZ 6/22: Der kleine Unterschied

in Die Geschichten der Woche 20.02.2022 15:52
von Doro • Federlibelle | 2.265 Beiträge | 8880 Punkte

Zitat von Mary Poppins im Beitrag #6
Tolle, spannende Geschichte 👍 find ich richtig gut und hat Spaß gemacht zu lesen.🐰
Vielen Dank, liebe @Mary Poppins , das freut mich.


Zitat von -jek im Beitrag #7
Osterhasen sind eine Spezies für sich, die nichts mit Feld-, Wald- und Wiesenhasen zgemeint hat. Also dürfen Osterhasen wie Kaninchen leben. ;-)
@-jek , da hast du recht. Aber nachdem mein Mann Ornithologe ist und sich auch sonst mit Tieren und Pflanzen gut auskennt, versuche ich, dass es nicht totaler Blödsinn ist.

Als Kind hat meine Mutter uns immer ein Schlaflied vorgesungen. Ich hab es dann unseren Kindern vorgesungen. Ein Vers lautet: "Sonne denkt nun auch sie hat, lang genug geschienen, legt sich in ihr Himmelbett mit den roten Gardinen.[/quote] Da hat mein Mann immer die Krise gekriegt, weil ich den Kindern so einen Schwachsinn vorsinge. Mir hat das Lied aber gefallen und sollte ich irgendwann Enkel haben, werde ich es denen auch vorsingen.
LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
zuletzt bearbeitet 20.02.2022 15:52 | nach oben springen


Besucher
1 Mitglied, 1 versteckter und 2 Gäste sind Online:
Bree

Besucherzähler
Heute waren 40 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 109 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2650 Themen und 19699 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Bree, Doro, Ylvie Wolf