#1

SGZ 42 "Eine neue Heimat" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 17.10.2021 17:44
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Eine neue Heimat

von Herbert Glaser

Ein hauchdünner violetter Schimmer tauchte am Horizont auf. Es war, als schnitte jemand mit einer Rasierklinge durch die Dunkelheit, um die Grenze zwischen Himmel und Marsoberfläche zu markieren. Im nächsten Moment verbreiterte sich der Strich zu einem dünnen Spalt, aus dem goldene Lichtstrahlen über die Landschaft fielen. Jeder Steinbrocken warf lange Schatten, die sich zu bewegen schienen. Die orange-rote Farbe, verursacht durch Eisenoxid, war typisch für den Mars.
„Glaubst du, ich kann die Erde irgendwann besuchen?“ brach Ben das Schweigen.
Roger, Bens Vater, wählte seine Worte mit Bedacht. „Wenn unser Heimatplanet wieder bewohnbar ist - in einer fernen Zukunft - können eure Nachkommen dorthin zurückreisen. Ich habe mit dir heute diesen Ausflug gemacht, damit du nie vergisst, wo du geboren wurdest."
Sie holten spezielle Fernrohre aus seitlichen Taschen ihrer Anzüge und spähten durch die Sucher. Die Erdkugel war im Okular deutlich zu erkennen. „Derart nah kommen sich Mars und Erde regelmäßig in einem Abstand von 16 Jahren,“ begann Roger zu erklären, „das liegt an der sogenannten Perihelopposition. Die beiden Planeten bewegen sich nämlich nicht kreisförmig um die Sonne, sondern auf verschieden ausgeprägten elliptischen Bahnen. Aus diesem Grund braucht das Licht von der Erde zur Zeit etwa drei Minuten bis zu uns, wenn aber ...“ Er drehte sich zu Ben. „Alles okay bei dir?“

„Ich habe noch nie eine schönere Farbe gesehen, Pa.“
Gerührt schloss sein Vater die Augen. „Deshalb nennt man die Erde den Blauen Planeten. Das kommt von den riesigen Ozeanen, die einen Großteil der Oberfläche bedecken.“
„Sie sieht überhaupt nicht kaputt aus, sondern wunderschön.“
Ein Lächeln huschte über Rogers Gesicht. „Stimmt, wie das Paradies.“
„Kannst du dich an die Zeit auf der Erde erinnern?,“ wollte Roger wissen, „Bei unserem Start bist du gerade mal vier Jahre alt gewesen.“
„Nicht wirklich ... nur dass alles so ... laut war.“
„Laut?“ Roger beugte sich zu Ben hinunter, um dessen Gesicht durch die halbrunde Sichtscheibe des Helms zu sehen. „Vermutlich meinst du die Panik, die überall herrschte, weil der Planet unbewohnbar geworden war. Zerstört von der Menschheit – von uns allen. Leider konnten die Raumschiffe nur wenige Menschen aufnehmen. Wir passten in das Schema: junge Familie, mindestens ein Kind. Es war unglaubliches Glück, dass der Computer unsere Namen auswählte.“
Mit großen Augen sah Ben zu seinem Vater hoch. „Und die anderen, die nicht mitdurften?“
„Sie mussten zurückbleiben. Nicht alle werden überleben. Aber du und die anderen Kinder ... ihr gebt uns Hoffnung.“



Folgende Mitglieder finden das Top: , Doro, Bree und Carlotta Lila
hat sich bedankt!
nach oben springen

#2

RE: SGZ 42 "Eine neue Heimat" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 22.10.2021 17:10
von Doro • Federlibelle | 2.270 Beiträge | 8898 Punkte

Hallo @Herbert Glaser ,

ich hab gerade gesehen, dass ich deinen Text zwar gelesen, aber nicht kommentiert hatte. Hole ich jetzt nach.

Ich hoffe, dass die Menschen es noch hinbekommen, damit die Erde nicht wirklich irgendwann unbewohnbar ist.


Die Vorstellung, den ganzen Tag mit Anzug und Helm rumlaufen zu müssen, ist auch nicht so prickelnd.


Gern gelesen.

LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Herbert Glaser hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: SGZ 42 "Eine neue Heimat" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 24.10.2021 09:39
von Bree • Federlibelle | 4.190 Beiträge | 16683 Punkte

Hallo @Herbert Glaser

mit der Story reißt du bei mir natürlich offene Türen ein. Es gefällt mir, dass du - obwohl der Text nicht lang ist - alles unterbringst: Die Zustände auf der Erde, das Leben auf dem neuen Planeten, die Hoffnung auf eine Rückkehr ... irgendwann.
Sehr gern gelesen!

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
nach oben springen

#4

RE: SGZ 42 "Eine neue Heimat" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 24.10.2021 10:38
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Dankeschön!

Und ich hoffe natürlich, dass es eine Utopie bleibt.

Viele Grüße

Herbert


Bree findet das Top
nach oben springen

#5

RE: SGZ 42 "Eine neue Heimat" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 30.10.2021 12:22
von -jek • Federlibelle | 686 Beiträge | 2088 Punkte

Stimmt, das Thema liegt in der Luft. Wie bei der Geschichte über die Rauhnächte wird uns vor Augen geführt, wohin die Reise gehen kann, wenn wir die Weichen nicht anders stellen. Schreibtechnisch gefällt mir an der Geschichte die Knappheit, die trotzdem alles enthält und Bikder entstehen lässt.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn du Schreibregeln beherrscht, ist das gut. Wenn sie dich beherrschen, ist das schlecht.
nach oben springen

#6

RE: SGZ 42 "Eine neue Heimat" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 01.11.2021 07:59
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Danke und einen schönen 1. November.


nach oben springen

#7

RE: SGZ 42 "Eine neue Heimat" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 01.11.2021 08:16
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.101 Beiträge | 9188 Punkte

Hallo @Herbert! Du malst tolle Bilder und bringst im Text auch gekonnt viele Infos über den Mars unter. Hoffentlich kann sich der blaue Planet gut von uns erholen, wenn wir weg ist. Aber die Erde hat wohl Schlimmeres überstanden!
LG
Carlotta Lila


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
nach oben springen

#8

RE: SGZ 42 "Eine neue Heimat" von Herbert Glaser

in Die Geschichten der Woche 01.11.2021 13:39
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Hallo Carlotta,

die Menschheit ist wohl nur ein kurzfristiges Phänomen auf der Erde.

Viele Grüße

Herbert


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 30 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 65 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2656 Themen und 19729 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Anka, blauer Granit, Bree, Carlotta Lila, moriazwo, Ylvie Wolf