#1

SGZ 39: Bücher und noch mehr

in Die Geschichten der Woche 02.10.2021 20:56
von Ranito • Forums-Schmetterling | 156 Beiträge | 419 Punkte

Vor 10 Jahren schrieb ich diesen Text.
In der Zwischenzeit sind meine Mutter und auch Hartmut K. leider verstorben.
Dennoch erinnern wir uns an diesen Tag so als sei es erst gestern gewesen ...

Gestern besuchten wir Hartmut K., einen Lehrerkollegen meiner inzwischen 91-jährigen Mutter aus dem früheren Ostpreußen. Bisher kannten wir den älteren Herren nur vom Telefon, selten dauert ein Gespräch mit ihm weniger als eine Stunde.

Als ich ihn letzte Tage zurückrufen sollte, wies mich der 85-jährige kurz vor 19 Uhr darauf hin, dass ihm jetzt ein Gespräch ungelegen sei, er wolle - wie immer um diese Uhrzeit - die Nachrichtensendung im Fernsehen verfolgen.

Ich wollte mich für 19:30 Uhr mit ihm verabreden, aber auch dieser Termin passte ihm nicht: "Zwischen 19:30 Uhr und 21:00 Uhr lese ich blind gewordenen Landsleuten am Telefon Geschichten aus Masuren vor ..."

Also probierte ich es um 21:00 Uhr - besetzt, um 21:10 Uhr - noch immer besetzt. Gegen 21:15 Uhr schellte das Telefon und Herr K. meldete sich mit einer freundlichen Entschuldigung zurück: "Es hat diesmal etwas länger gedauert mit dem Vorlesen, es war doch gerade so spannend."

Gestern nun waren wir bei Herrn K. zu Besuch. Bei einigen Tassen Tee erzählte er uns viel aus seiner früheren Heimat. Immer wieder schleppte er Bücher herbei, in denen er uns auf Bildern beweisen wollte, wie schön es in Masuren einst gewesen war.

Beim Verlassen des Hauses fragte ich Herrn K., woher er denn diese vielen Bücher immer wieder herbeigeschleppt habe - da zeigte er uns mit einem Schmunzeln auf den Lippen die Treppe, die in den 1.Stock führt. Unzählige Bücher lagen dort gestapelt auf den einzelnen Stufen.

Bei der Verabschiedung nahm er uns ganz fest in die Arme und drückte uns. Mit einem unschuldigen Blick in meine Richtung und der vestohlenen Frage "Darf ich?" drückte er Maria ein zweites Mal an sich und ... küsste sie auf die Wange ...

Übrigens: heute früh rief Herr K. bei uns wieder an und fragte, ob wir gestern gut heimgekommen seien. Wir bejahten dies und hörten anschließend einen geradezu Besorgnis erregenden Satz aus seinem Mund:

"Wissen Sie was Sie gestern Abend hier angerichtet haben? Ich bin abends noch in ein tiefes Loch gefallen."

Ich wollte schon nachfragen, was denn im Einzelnen geschehen sei ... da nahm er mir die Frage auch schon aus dem Mund:
"Als sie weg waren, war plötzlich alles wieder so ruhig hier in meinem Haus ... ich fühlte mich irgendwie so, als wäre ich in ein tiefes Loch gefallen."

Auch wenn dies irgendwie traurig klang - wir mussten schallend lachen.


-- + —
mein neues Forum: https://kantopia.xobor.de
* DANKE * für jeden neuen Tag - jeden Moment - jede Geste - jede Reaktion, den/die ich erleben darf! Doch wem darf ich eigentlich * DANKE * sagen? Ich wüsste es so gerne ... Alles nur durch Zufall entstanden, wie es so ist? Nein, das kann nicht möglich sein! Gut, dass uns Menschen zumindest dieses Geheimnis bis heute verborgen bleibt. Der Glaube ist ganz sicher ein guter Lösungsansatz! Träumen wir weiter und hoffen auf ein gemeinsames Leben ... auch danach. Für hier und bis jetzt in jedem Fall erst einmal: * DANKE *
— + —
zuletzt bearbeitet 02.10.2021 21:02 | nach oben springen

#2

RE: SGZ 39: Bücher und noch mehr

in Die Geschichten der Woche 03.10.2021 11:04
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.131 Beiträge | 9331 Punkte

Lieber @Ranito, ich kann mir gut vorstellen, dass euch dieser Tag im Gedächtnis geblieben ist und ich finde es gut, dass du alles aufgeschrieben hast!
Ich hatte ja auch einen Papa, der im Alter von 97 Jahren verstorben ist - er war 30 Jahre älter als meine Ma. Er hat immer viel von früher erzählt - wenn man 1916 in Europa geboren wurde, hat man unglaublich viel erlebt. Mir sind auch die Ostpreussengeschichten - tragisch - bekannt! Für Menschen, die sich bei dem Thema nicht so gut auskennen und da keinerlei Assoziationen haben, dürfte möglicherweise nicht so gut nachvollziehbar sein, warum Herr K. nach dem Gespräch in ein tiefes Loch fällt. Da sehe ich ein wenig Erklärungsbedarf - Es sei denn du schreibst für eine LeserInnnengruppe, denen die Ereignisse alle geläufig sind.
LG
Carlotta Lila (-:


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
zuletzt bearbeitet 03.10.2021 11:05 | nach oben springen

#3

RE: SGZ 39: Bücher und noch mehr

in Die Geschichten der Woche 03.10.2021 12:08
von Doro • Federlibelle | 2.303 Beiträge | 9008 Punkte

Hallo @Ranito ,

Zitat von Carlotta Lila im Beitrag #2
und da keinerlei Assoziationen haben, dürfte möglicherweise nicht so gut nachvollziehbar sein, warum Herr K. nach dem Gespräch in ein tiefes Loch fällt.
Stimmt. Genauso ging es mir.

Als ich den Text fertig gelesen hatte, dachte ich "Und? Das wars?"

Hartmut hatte bestimmt ein interessantes Leben und auch zum Zeitpunkt als deine Geschichte spielt, ist er noch aktiv. Aber der Text wird diesem Leben nicht gerecht. (Ist nur meine Meinung, also rein subjektiv.) Mir fehlt der Teil, der neugierig macht. Bzw die Erklärung. Warum stapeln sich z.B. die Bücher auf der Treppe? Warum fällt er in ein tiefes Loch? Und warum finden die anderen das lustig?


VG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Carlotta Lila findet das Top
nach oben springen

#4

RE: SGZ 39: Bücher und noch mehr

in Die Geschichten der Woche 03.10.2021 15:10
von Gini • Federlibelle | 1.786 Beiträge | 3647 Punkte

@Ranito Der Herr Hartmut K. hat bestimmt viel interessantes aus seinem Leben erzählen können.
Meine Oma, sie ist 1906 geboren, hat auch oft spannendes zu erzählen gehabt.
Ich weiß schon, warum Herr K. nach dem Besuch in ein tiefes Loch gefallen ist @Carlotta Lila @Doro,
er fühlte sich plötzlich sehr einsam, als seine Gesellschaft weg war.
Das geht doch vielen älteren Menschen so., die selten Besuch haben. Aber warum die anderen es lustig fanden,
hab ich auch nicht so verstanden. Und das mit den Büchern auf der Treppe, ich denke, dass er dann nicht immer
ganz oben in ein Zimmer gehen muss. Oder es ist dort kein Platz für so viele Bücher.


Gedanken sind nicht stets parat,/ Man schreibt auch, wenn man keine hat.

Wilhelm Busch (1832-1908)
nach oben springen

#5

RE: SGZ 39: Bücher und noch mehr

in Die Geschichten der Woche 03.10.2021 15:48
von Bree • Federlibelle | 4.233 Beiträge | 16875 Punkte

Hallo @Ranito

Herr K. muss euren Besuch wirklich sehr genossen haben - und fühlte sich wohl plötzlich sehr allein, als ihr wieder fort wart. Der Zustand, der für ihn sonst ganz normal war, war es auf einmal nicht mehr. TV und Telefonate haben die Einsamkeit tagtäglich verhüllt, ihr aber habt mit eurer Stippvisite bzw. eurer Heimfahrt die Hülle weggezogen und die Einsamkeit zum Vorschein gebracht.
So oder ähnlich stelle ich mir die Gefühlslage von Herrn K. vor.

Wir haben eine 90jährige Bekannte, die ebenfalls allein lebt. Eine herzensgute Frau, allerdings ein wenig anstrengend. Um Telefonate oder Besuche nicht so rasch enden zu lassen - oder weil ihr Gedächtnis nicht mehr das beste ist - erzählt und fragt sie alles mehrmals. Man merkt einfach, dass sie viel allein ist. Auch für sie sind Bücher sehr wichtig. Regelmäßig müssen wir ihr neue vorbeibringen, weil sie wieder Nachschub benötigt. Für sie ein guter Grund, hinterher anzurufen, um sich nochmals zu bedanken ...

Einzig, was an dem Ausspruch von Herrn K. lustig war, erschloss sich auch mir nicht. Vielleicht hattet ihr etwas viel Schlimmeres erwartet und das Lachen war eine Art Erleichterung?

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Gini findet das Top
nach oben springen

#6

RE: SGZ 39: Bücher und noch mehr

in Die Geschichten der Woche 03.10.2021 17:50
von -jek • Federlibelle | 696 Beiträge | 2110 Punkte

Lieber Ranito, danke für deine Erinnerung. Die Reaktionen zeigen mir, dass eine lebendig und tatsachengetreu erzählte Erinnerung noch nicht ganz eine runde Geschichte ergibt. Schreibt das Leben wirklich die besten Geschichten? Oder gibt es uns Schreibern nur das Material in die Hände?


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn du Schreibregeln beherrscht, ist das gut. Wenn sie dich beherrschen, ist das schlecht.
Carlotta Lila findet das Top
nach oben springen

#7

RE: SGZ 39: Bücher und noch mehr

in Die Geschichten der Woche 04.10.2021 10:22
von Ranito • Forums-Schmetterling | 156 Beiträge | 419 Punkte

@Carlotta Lila @Doro @-jek @Bree
Danke für Eure lieben Kommentare.

Das "tiefe Loch" ist so zu verstehen, wie es Bree gedeutet hat.

Als wir diesen Ausdruck am Telefon von ihm hörten, bekamen wir erst einen Schreck, denn wir dachten wirklich, der alte Herr wäre vielleicht gestürzt.

In Wirklichkeit, so klärte er uns, spürte er nach unserem Weggehen erneut die Einsamkeit und diese beschrieb er mit dem "tiefen Loch".

Vielleicht wollte er uns auch nur ein wenig aus der Reserve locken, denn ihm gefiel offenbar unsere besorgte Nachfrage, wie er uns sagte!


-- + —
mein neues Forum: https://kantopia.xobor.de
* DANKE * für jeden neuen Tag - jeden Moment - jede Geste - jede Reaktion, den/die ich erleben darf! Doch wem darf ich eigentlich * DANKE * sagen? Ich wüsste es so gerne ... Alles nur durch Zufall entstanden, wie es so ist? Nein, das kann nicht möglich sein! Gut, dass uns Menschen zumindest dieses Geheimnis bis heute verborgen bleibt. Der Glaube ist ganz sicher ein guter Lösungsansatz! Träumen wir weiter und hoffen auf ein gemeinsames Leben ... auch danach. Für hier und bis jetzt in jedem Fall erst einmal: * DANKE *
— + —
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 169 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2693 Themen und 19942 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Bree, Perlfee