#1

Charaktere erstellen

in Schreibtipps 11.02.2021 11:46
von Bree • Federlibelle | 4.118 Beiträge | 16414 Punkte

Ein wichtiges Element im Schreibhandwerk ist das Schaffen von möglichst besonderen, aber realistischen Figuren. Protagonisten, mit denen man mitfühlt, Antagonisten, denen man die Pest an den Hals wünscht, Nebenfiguren, die eine Story aufwerten.

Dabei stellen sich natürlich viele Fragen.
- Soll ich das Aussehen haarklein beschreiben?
- Kann ich realistische Figuren als Vorlage nehmen?
- Was macht einen Charakter besonders?
- Was macht einen Charakter authentisch?
usw. usw.

Welche Fragen zu diesem Thema beschäftigen euch?

Übung zum Thema:
Wenn ihr mögt, dann versucht doch mal, eine Figur zu gestalten, sie für uns lebendig zu machen, ohne ihr Äußeres zu erwähnen. Kämmt dabei gegen den Strich, soll heißen: Lasst alle Klischees beiseite. Lasst die Sekretärin nicht jung, hübsch und dumm sein, den Kneipenwirt nicht ungepflegt und rundlich, den Cop nicht breitschultrig und selbstbewusst etc.

Vielleicht gibt es auch auf eurer Festplatte oder in euren Notizbüchern einen Charakter, den ihr uns gern vorstellen möchtet, schon um zu erfahren, wie er von anderen wahrgenommen wird. Lasst ihn oder sie uns kennenlernen! Ich bin gespannt!

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Folgende Mitglieder finden das Top: Carlotta Lila und Doro
nach oben springen

#2

RE: Charaktere erstellen

in Schreibtipps 12.02.2021 01:01
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.070 Beiträge | 9039 Punkte

Super Übung! Danke @Bree(-:


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
Bree findet das Top
nach oben springen

#3

RE: Charaktere erstellen

in Schreibtipps 12.02.2021 13:03
von Bree • Federlibelle | 4.118 Beiträge | 16414 Punkte

So, hier mal ein Versuch. Ich habe mich für zwei meiner Charaktere aus dem neuen Krimi entschieden. Der Fokus liegt auf Tom, die andere Figur - Alba Engelkamp - spielt nur eine Nebenrolle. Ich wollte auf diese Art dieselbe Person aus zwei unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchten. Entscheidet ihr, ob mir das gelungen ist. Meine Hauptfrage an euch ist aber: Könnt ihr euch Tom gut vorstellen?

Es geht los:

"Engelchen, du siehst heute wieder zum Anbeißen aus", sagte Tom Jakobi und zwinkerte Alba Engelkamp zu. Zufrieden registrierte er, dass ihre Wangen einen rosafarbenen Ton annahmen und sie verlegen den Blick senkte. Auch mit einundvierzig hatte er noch nichts von seiner Anziehungskraft auf das weibliche Geschlecht verloren. Aus dem Augenwinkel warf er einen Blick in den Spiegel. Die verwaschene Jeans ließ seinen Hintern knackiger wirken, als er mittlerweile war, und der dunkelblaue Kapuzen-Sweater mit dem Markenaufdruck machte ihn jünger. Im Gegensatz zu Olli oder Finn hatte er noch volles Haar, das er täglich wusch. Und seinen Body hielt er mit Spaziergängen und Hanteltraining in Form.
Ja, optisch machte ihm so schnell keiner was vor. Okay, Björn hatte dieses Model-Gesicht, um das Tom ihn hin und wieder beneidete, aber bei den Weibern hatte dennoch er, Tom, die Nase vorn.
Schon in der Schule war er ständig von Mädchen umringt gewesen, was sein Selbstvertrauen stetig wachsen ließ, und Spanien hatte noch eins drauf gelegt. Fast jede Woche war eine neue Urlauberin seufzend in seine braungebrannten Animateur-Arme gesunken.
Er mochte nicht wie seine Freunde studiert haben. Bücher lesen hielt er für Zeitverschwendung und bis auf die elementaren Dinge wie Lesen und Schreiben hatte er alles, was er wusste, durch Erfahrung gelernt. Tom war kein Theoretiker, sondern praktisch veranlagt. Er wusste nicht, ob Romeo & Julia von Goethe, Schiller oder Shakespeare war, war jedoch imstande, mit ein wenig Farbe und Baumaterial eine passende Theaterkulisse zu errichten.
Tom griff nach seiner Jacke und pfiff nach Shanty. Prompt kam Golden-Retriever-Hündin schwanzwedelnd angelaufen.
"Begleiten Sie uns, Engelchen?", fragte er Alba.

"Begleiten Sie uns, Engelchen?", fragte Tom.
Alba warf einen kurzen Blick zur Uhr und überlegte. Sie musste noch einkaufen, Hemden bügeln und staubsaugen, doch für eine Runde mit Tom und Shanty würde die Zeit vermutlich reichen. Sie genoss diese Spaziergänge, denn sie empfand sie als einen Lichtblick in ihrem doch recht eintönigem Leben, das aus der Arbeit hier im Haus und aus ihrer Rolle als junge Mutter bestand.
Und Tom war ein amüsanter und charmanter Mann, dessen Komplimente ihr gut taten. Er tat ihr ein bisschen leid, musste sie zugeben. Als einziger der vier WG-Bewohner war er ohne Arbeit und meistens pleite. Und dennoch versprühte er meistens gute Laune, hatte immer einen Scherz auf den Lippen und ein übermütiges Funkeln in den Augen. Vielleicht, dachte Alba, ist er sogar glücklicher als seine erfolgreichen Freunde, die von einem Termin zum anderen hetzten und ihr Selbstbewusstsein mit teuren Statussymbolen aufbauten.
Tom war da erfrischend anders.
"Ja, ich komme gern mit", sagte Alba und zog ihren Schal von der Garderobe.


LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 4 Gäste und 1 Mitglied, gestern 57 Gäste und 10 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2617 Themen und 19504 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online: