#1

SGZ 20: Schutzengel ohne Festanstellung

in Die Geschichten der Woche 25.05.2024 20:05
von Doro • Federlibelle | 2.303 Beiträge | 9008 Punkte

Schutzengel ohne Festanstellung

„Der nächste!“, brüllte Kasimir und hob das Klemmbrett.
Zwei Männer, die unterschiedlicher nicht hätten sein können, traten zögernd vor.
„G’hörts ihr zam?“, wollte Kasimir wissen.
„Wie bitte?“ Der kleinere der beiden zwinkerte nervös.
Kasimir verdrehte die Augen. O mei. Er seufzte. Scheißjob. „Ob sie zusammengehören“, übersetzte er seinen vorigen Satz ins Hochdeutsche.
„Sind wir hier im Himmel?“, wollte der zweite wissen, ein Mordsdrum von Mannsbild, erinnerte ihn ein bisschen an Bud Spencer. Nur sah der andere nicht aus wie Terence Hill, sondern eher wie Karl Valentin, allerdings in klein.
„Na, san’s net“, antwortete Kasimir. „Des is sozusagen das Zwischenreich. Hier wird entschieden, wo’S hikemma.“
Fragende Blicke.
„Wo Sie hinkommen. Oiso, no amoi von vorn. Earna Namen?“
„Ich bin Doktor Karl-,“
„Valentin?“, hakte Kasimir nach.
„Nein.“ Das Karl-Valentin-Doubel sah ihn konsterniert an. „Doktor Karl Brunner, meine Praxis ist am Maria-Hilf-Platz und ich habe-“
„Passt scho.“ Kasimir suchte den Namen auf der Liste.
„Was machen Sie da, wenn ich fragen darf?“, wollte Bud Spencer wissen.
„I hob da zwoa Listn, zwei Listen, oane für aufi und oane für obi. Rauf und runter.“ Er machte entsprechende Handbewegungen.
„Obi?“, fragte der Doktor. „Sind wir hier in einem Baumarkt? Dabei wollte ich nur mein Geld zurück und das für die Fahrkarte.“ Er wedelte mit einer Streifenkarte vor Kasimirs Gesicht hin und her.
„Mein Name ist übrigens Valentin Stangel“, erklärte der Bud-Spencer-Typ. Er zog eine Visitenkarte aus der Sakkotasche und hielt sie Kasimir unter die Nase. „Mir gehört das Autohaus Stangel. Das ist direkt am Frankfurter Ringer und ist ein Familienbetrieb. Wir sind bekannt für faire Preise und einen Eins-a-Service.“
„Von wegen.“ Der Doktor lachte kurz auf. „Betrüger sind Sie. Und was für einer.“ Er deutete auf Kasimirs Klemmbrett. „Haben Sie hier keinen Computer? Dann ginge das bedeutend schneller.“
„Tablet wäre noch einfacher“, wusste der andere es besser. „Mit einem Tablet ist man wesentlich flexibler.“
„Ja, aber für die Augen ist die Bildschirmarbeit besser je größer der Bildschirm ist.“
„Bei Eana bekommt ma ja Schedelweh“, brummte Kasimir und suchte den zweiten Namen auf einer der Listen.
Der Autoverkäufer verschränkte die Arme vor der Brust und sah aus wie man sich einen Türsteher vorstellte. „Wer sind Sie denn überhaupt, wenn man fragen darf?“
„Hob i des Earna gar net g’sagt? I bin da Kasimir. Von der Security. Gawapp.“
Der Doktor zwinkerte heftig. Vielleicht sollte er mal zum Arzt gehen und sich eine Brille verschreiben lassen.
„Security?“, rief der Autoverkäufer. „Wo genau sind wir denn?“
„Gedächtnis wie ein Sieb“, sagte der Doktor und schüttelte den Kopf mit einer dermaßen betrüblichen Mine, als hätte er einen austherapierten Patienten vor sich.
„Des hob i doch scho erklärt. Im Zwischenreich. Zwischen Himmel und Hölle.“
„So ein Blödsinn!“ Das erschall unisono, kaum zu glauben, dass die beiden sich einmal einig waren.
„Gibt es Probleme?“, mischte sich jemand mit einer sehr sanften Stimme ein. Alle drei wandten sich um und starrten in das blasse, bebrillte Gesicht einer weißgekleideten Person.
Kasimir hätte am liebsten abermals mit den Augen gerollt, aber er unterließ es. „Nein“, sagte er stattdessen, „die Herrschaften glauben nur net, dass sie san, wo sie san.“
„Dass geht den meisten so.“ Ein freundliches Nicken. „Soll ich die beiden gleich mitnehmen?“
Kasimir schüttelte den Kopf. „So weit san mir no net.“
„Wir waren uns doch einig, dass Dialekt die Kommunikation erschwert.“
„Genau genommen“, Kasimir spürte, wie sich der Ärger seinen Weg suchte. Tief vom Magen kommend, stieß er an den Kiefer und wollte hinausgelassen werden. „Genau genommen war i mir nirgends einig.“
Der Engel schob die Brille auf die blasse Nase. „Nach Paragraph 375, Artikel 5, Absatz 64b des Himmlischen Gesetzestextes-“
„Is scho guat.“ Kasimir reichte es. „Ich erledige das. Bis später.“ Er machte eine Handbewegung mit dem Klemmbrett, die so vage war, dass sie alles Mögliche ausdrücken konnte.
„Erzengelgschwerl, dammisches“, schimpfte er leise.
Der Verkäufer pfiff durch die Zähne. „„Wow. Ganz schön gebildet. Kennt der alle Paragraphen auswendig?“
„Und die Brille. Kein Kassenmodell.“ Bewunderung sprach aus des Doktors Stimme.
„Die Brille is bloß a Fake”, erklärte Kasimir. „Damit die gelehriger ausschaugn. Scheint ja zum funktionieren.“
„Zu funktionieren“, verbesserte der Doktor ihn. „Zum ist hier grammatikalisch falsch, weil-“
„Jetztat hör mir amoi guat zua, du Krischperl, boanigs“, wetterte Kasimir los, „bloß, weil ihr zwei wega am depperten Auto gestritten habt und dabei ohne zum schaugn auf die Straßn g’rannt seid, hob i hier das G’schiß mit euch.“
Der Doktor und der Autoverkäufer sahen sich fragend an, aber Kasimir hatte keine Lust alles zu übersetzen.
„Ich glaube“, ertönte abermals die sanfte Stimme hinter ihnen, „ich übernehme das nun. Vielleicht wäre eine Achtsamkeitsübung eine gute Idee.“
„Ja, so ein Schmarrn.“ Kasimir hätte am liebsten das Klemmbrett über den blassen Schädel gehauen.
„Und – wenn ich dich daran erinnern darf, Kasimir, du bist im Augenblick lediglich einer der Gawapps.“
Der Doktor streckte den Finger in die Höhe. Wie in der Schule, wenn man sich melden musste, um etwas sagen zu dürfen. „Was bedeutet Gawapp? Die Abkürzung ist mir nicht geläufig und als Arzt kenne ich viele Abkürzungen.“
„Guardian angel without a permanent position.“ Er warf Kasimir einen Blick zu, der irgendwo zwischen Mitleid und Schadenfreude lag. „Auf gut Deutsch: Schutzengel ohne Festanstellung.“


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Folgende Mitglieder finden das Top: Carlotta Lila und Bree
nach oben springen

#2

RE: SGZ 20: Schutzengel ohne Festanstellung

in Die Geschichten der Woche 26.05.2024 08:38
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.131 Beiträge | 9331 Punkte

Liebe @Doro, genial und höchst amüsant deine Erzählung. Abgesehen von den Dialekteinlagen, hast du auch sonst unglaublich viel Witz und Humor in deine Fortsetzung gepackt.
Sehr gerne gelesen!
LG
C Lila


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
Doro hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: SGZ 20: Schutzengel ohne Festanstellung

in Die Geschichten der Woche 26.05.2024 19:59
von Jana88 • Federlibelle | 551 Beiträge | 1277 Punkte

Na so ein Ärger, wenn einem 2 solcher Klugscheißer ins Zwischenreich kommen. Keine leichten Kunden.
Der Dialekt hat mir wieder super gefallen. Ich brauche immer eine Weile, um jeden Satz zu lesen, aber es lohnt sich :-)


*************************************************************************************************************************************
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende *Oscar Wilde
Doro findet das Top
nach oben springen

#4

RE: SGZ 20: Schutzengel ohne Festanstellung

in Die Geschichten der Woche 27.05.2024 09:17
von Bree • Federlibelle | 4.233 Beiträge | 16875 Punkte

Liebe @Doro

da hatten wir wohl wirklich eine ähnliche Idee. Gawapp - was für eine herrliche Abkürzung.
Ich frage mich, wieso der Kasimir derart schlecht gelaunt ist bzw. ob er sich bei anderen "Neuankömmlingen" freundlicher aufführt. Liegt es wirklich nur an den beiden Neuen? Oder ist er von Natur aus bärbeißig und brummig? Vielleicht kommt seine üble Stimmung von der Tatsache, dass er keine Festanstellung hat ...?

Auf jeden Fall gern gelesen. Besonders, dass er mit Dialekt spricht und hier und da übersetzen muss, hat mir gefallen.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Doro findet das Top
nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
Perlfee

Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 169 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2693 Themen und 19942 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Bree, Perlfee