#1

Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 28.12.2021 17:09
von -jek • Federlibelle | 686 Beiträge | 2088 Punkte

Ausschreibung für norddeutsche Autor/innen: Anthologie unter dem Motto „Ich bin dann mal so frei“, verbunden mit einer Gemeinschaftslesung im Rahmen vom Dithmarscher "Kunstgriff".
Anmeldungsschluss 31.1.22, Näheres noch nicht im Internet greifbar, aber durch PN an mich zu erfahren.
-jek


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn du Schreibregeln beherrscht, ist das gut. Wenn sie dich beherrschen, ist das schlecht.
Folgende Mitglieder finden das Top: Bree und Jasemine
zuletzt bearbeitet 28.12.2021 17:10 | nach oben springen

#2

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 01.01.2022 23:29
von Bree • Federlibelle | 4.187 Beiträge | 16674 Punkte

Ich glaube, ich möchte Näheres erfahren, lieber @-jek
Das klingt interessant. Magst du mir die Infos per PN schicken? Danke!

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
nach oben springen

#3

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 05.01.2022 19:20
von Jasemine • Forums-Schmetterling | 59 Beiträge | 310 Punkte

Das klingt sehr gut und Meldorf ist gar nicht einmal so weit weg von mir, allerdings, das mit den Schreibregeln, die beherrsche ich nicht so sehr. Schlimm ist es nicht, aber eben auch nicht gut. Über Info würde ich mich freuen und auch wie es war, wer gelesen hat und vielleicht was, oder so .. kurz gesagt: spannend.


nach oben springen

#4

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 06.01.2022 11:09
von Bree • Federlibelle | 4.187 Beiträge | 16674 Punkte

Liebe @Jasemine

da dies dein erster Beitrag war, möchte ich dich an dieser Stelle ganz herzlich im Forum willkommen heißen.
Wenn du von Meldorf nicht allzu weit weg wohnst, bist du offenbar wie ich und einige andere in Schleswig-Holstein zuhause. Wie schön!

Was die Schreibregeln angeht: Das ist nicht so wie bei den Verkehrsregeln. Man muss nicht alles befolgen, es handelt sich bei solchen "Regeln" in erster Linie um Erfahrungswerte und Richtlinien, die sich bewährt haben. Man lernt auch nicht alles auf einmal, sondern tastet sich mit jeder Geschichte, die man schreibt, näher.

Und genau dafür sind wir ja hier: Um dabei zu helfen, das Schreibhandwerk zu lernen.
Wenn du eine Story zu dem Thema der geplanten Anthologie ("Ich bin dann mal so frei ...") schreiben möchtest oder geschrieben hast, darfst du sie gern hier im Forum posten. Wir anderen schauen uns den Text an, und wenn uns etwas auffällt, wie du die Geschichte optimieren kannst, geben wir dir entsprechende Tipps, so dass du den überarbeiteten Text dann einreichen könntest.

Glaub mir, genau das habe ich schon unzählige Male getan, und nur deshalb konnte ich bereits in mehr als 10 Anthologien meine Geschichten unterbringen - durch die Hilfe und die Vorschläge von anderen Schreibwütigen, denen auffällt, wenn etwas noch ein bisschen geschliffen werden müsste.

Ich kann verstehen, wenn du ein bisschen Bammel hast, einen Text von dir zu präsentieren. Aber glaub mir, wir gehen respektvoll mit dir und deinen Geschichten um. Niedermachende Bemerkungen wie in anderen Schreibforen (Hab ich schon erlebt!) wird es hier nicht geben. Wir sind eine Gruppe von Leuten mit demselben Hobby, die sich gegenseitig helfen und unterstützen. Also, trau dich ruhig.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Jasemine hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 06.01.2022 11:32
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.141 Beiträge | 2922 Punkte

@Bree @Jasemine
Der Hinweis auf die Schreibregeln bezieht sich nicht auf die Ausschreibung, sondern ist das ständige Zitat bei @-jek -jeks Beiträgen

Aber: Anmeldeschluss (???) 31. Januar 2022. Ist das der Abgabetermin für die Texte zur Anthologie? Wie soll das gehen?


www.marten-petersen.com
Bree findet das Top
Jasemine hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 06.01.2022 12:13
von Bree • Federlibelle | 4.187 Beiträge | 16674 Punkte

@Yggdrasil

Ich muss mir das nochmal in einer ruhigen Minute genau durchlesen. Aber noch rund drei Wochen sind doch durchaus machbar.
So lang soll der Text ja nicht sein.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Jasemine hat sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 06.01.2022 12:40
von -jek • Federlibelle | 686 Beiträge | 2088 Punkte

Ihr Lieben,
erst einmal herzlich Willkommen für @Jasemine !
Der Anmeldeschluss ist früh, der Abgabeschluss erst am 30.4.
Die Bedingungen füge ich in Kürze hier ein.
Und zum Schluss: Der Spruch über Schreibregeln soll ermutigen, nicht abschrecken. Regeln sind nie das Wichtigste beim Schreiben!


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn du Schreibregeln beherrscht, ist das gut. Wenn sie dich beherrschen, ist das schlecht.
Bree findet das Top
Jasemine hat sich bedankt!
nach oben springen

#8

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 07.01.2022 08:46
von -jek • Federlibelle | 686 Beiträge | 2088 Punkte

Hier die von mir geringfügig gekürzten Teilnahmebedingungen zum genauen Durchlesen:

Textfabrique51
c/o Ellen Balsewitsch-Oldach
Jungfernstieg 10
25704 Meldorf
Mobil: 0176 – 81 66 16 79
E-Mail: elbaol@gmx.de
www.textfabrique51.de

AUSSCHREIBUNG EINER ANTHOLOGIE ZUM MOTTO: „Ich bin dann mal so frei“
Bisher hatten die Anthologien zur KUNSTGRIFF-Lesebühne ein Motto. Für 2022 lautet es „Ich bin dann mal so frei ...“. Das heißt: jede:r kann sein Thema frei wählen – oder sich zum Frei-Sein Gedanken machen ... oder die Freiheiten beschreiben, die man sich herausnimmt ... oder frei seine
Meinung über etwas sagen (auf der Basis der freiheitlich-rechtlichen Grundordnung, versteht sich!) ... oder erzählen, wovon sie oder er sich befreit hat ... oder ... oder ...oder ...
Das Literaturnetzwerk Textfabrique51 hat hierzu als Projekt die Herausgabe einer Anthologie geplant. Das Buch soll auf der KUNSTGRIFF- Lesebühne am Dienstag, 23.08.2022 offiziell vorgestellt werden.
Zur Mitwirkung an dieser Anthologie lädt die Textfabrique51 nun alle Schreibenden ein, die zu dem Motto etwas zu sagen haben, so zum Beispiel die Autor:innen, die auf den Offenen Lesebühnen Meldorf und Eiderstedt schon etwas vorgetragen haben.
Aber auch andere Schreibende sollen, können und dürfen, z. B. über die TF51-Website oder fb, über die Anthologieausschreibung informiert werden.
Willkommen sind alle Literaturformen (darin sind alle Autor:innen frei) – Geschichten, Gedichte, Sketche, auch Bühnenstücke und Liedtexte mit Musik (wir können für den TF51-YouTube-Kanal auch gern Videos machen, wenn sich ein Beitrag nicht so gut für ein Buch eignet) – in Hoch- oder Plattdeutsch.
Auch inhaltlich sind die Autor:innen, wie schon gesagt, frei – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt (außer den üblichen Einschränkungen, was den Ausschluss von Fremdenfeindlichkeit, Volksverhetzung, Diskriminierung und Verbreitung radikalen Gedankenguts jenseits der Grundsätze einer freiheitlich-demokratischen Grundordnung angeht).
Schauplatz der Handlungen sollte grundsätzlich Norddeutschland sein, Ausnahmen – z. B. fiktive Schauplätze – sind natürlich möglich. Eingereicht werden dürfen Prosatexte mit einer Länge von 7.200 Zeichen (mit Leerzeichen) oder 5 Gedichte.
Das Literaturnetzwerk TF51 als Herausgeber wird aus den eingereichten Texten die Beiträge für die Anthologie auswählen. Veröffentlicht wird der Band im elbaol verlag hamburg (Sitz: Meldorf). Die Anthologie soll in etwa 20 Beiträge beinhalten. Falls ein:e Illustrator:in gefunden werden kann oder Autor:innen selbst Illustrationen beisteuern möchten, soll das Buch gern bebildert werden.
Der gebundene Buchhandelspreis soll 9,99 EUR nicht übersteigen (vorbehaltlich zwischenzeitlich erforderlicher Preissteigerungen aufgrund der derzeitigen Inflation und anderer Problematiken in der Buchproduktion).
Die Konditionen: Jede:r Autor:in erhält ein Freiexemplar und kann weitere Exemplare mit Autorenrabatt erwerben. Die Höhe des Autorenrabatts richtet sich nach der Anzahl der von den Autor:innen insgesamt für eigene Zwecke bestellten Exemplare.
Einnahmen aus Verkäufen des Titels über den Buchhandel wird der Verlag vor diesem Hintergrund höchstwahrscheinlich nicht erzielen, kann insofern Autorenhonorare leider nicht in Aussicht stellen. Der Verlag erhält die für die Vervielfältigung und Verbreitung dieser Ausgabe erforderlichen urheberrechtlichen Verwertungsrechte ausschließlich. Sie fallen nach etwa 2 Jahren durch Auslaufen der Verlagsverträge an die Autor:innen zurück, so dass dann alle über ihre Texte wieder frei verfügen können (der genaue Stichtag für den Rückfall der Rechte wird rechtzeitig mitgeteilt).
Für die eingereichten Beiträge gilt: Durch die Einsendung des Textes geben die Verfasser:innen ihre Zustimmung zur Veröffentlichung des Beitrags nach Maßgabe des Verlags. Wichtigste Voraussetzung: Die Beiträge dürfen bisher noch nicht veröffentlicht sein oder es muss die Abdruckgenehmigung des betr. Verlages vorliegen oder sämtliche Rechte müssen bei der Autorin /dem Autor liegen!
Mit der Einsendung des Beitrags bestätigen alle Verfasser:innen verbindlich, dass sie über sämtliche Rechte am Beitrag oder über die Abdruckgenehmigung des veröffentlichenden Verlages verfügen.
Zeitplan:
Als erste Frist gilt: Wer sich von Ihnen/euch mit einem Beitrag an der Anthologieausschreibung beteiligen möchte, sende bitte seine VERBINDLICHE Zusage "Ich beteilige mich mit ... (Gedichten, Kurzprosa, Essay ...) an der Anthologie-Ausschreibung ‚Ich bin dann mal so frei ...‘"
•bis zum 031.01.2022 per E-Mail an die Textfabrique51 unter der E-Mail-Adresse elbaol@gmx.de
Als zweite Frist gilt: Die Beiträge sollen•bis zum 30.04.2022 als E-Mail-Anhang im Format doc, docx oder odt unter der E-Mail-Adresse elbaol@gmx.de eingesandt werden.
Ein genauer Zeitplan mit den Fristen für die weiteren einzelnen Schritte der Veröffentlichung folgt.
Wir freuen uns auf viele fantasievolle Beiträge!
Ellen Balsewitsch-Oldach, Dirk-Uwe Becker,
die Textfabrique51 & der elbaol verlag hamburg


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn du Schreibregeln beherrscht, ist das gut. Wenn sie dich beherrschen, ist das schlecht.
Bree findet das Top
zuletzt bearbeitet 07.01.2022 08:48 | nach oben springen

#9

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 07.01.2022 09:57
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.141 Beiträge | 2922 Punkte

@-jek Danke, das hört sich sehr kompliziert an, aber nach 2-maligem Lesen habe ich mich entschlossen, teilzunehmen. Denn ich habe die Fortsetzung meines Wikinger-Romans in Arbeit - und einer der Schauplätze liegt in Dithmarschen, die Stellerburg. äre auf jeden Fall eine Schreibübung.


www.marten-petersen.com
Folgende Mitglieder finden das Top: -jek und Bree
nach oben springen

#10

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 08.01.2022 18:56
von Jasemine • Forums-Schmetterling | 59 Beiträge | 310 Punkte

Vielen Dank für die Reaktionen, ich werde eine ruhige Minute suchen darüber nach zu denken, alles noch einmal durch zu lesen. . @Bree , ich muss dir sagen, ich bin die Caudalie, in sofern hast du schon Texte von mir gelesen. Allerdings bin ich ein wenig in ein Schreibloch gefallen, durch Umstände, aus denen ich mich gerade wieder herausholen will, wird schon.
Nein, nicht Schleswig Holstein, Niedersachsen, dort lebe ich im Alten Land. ... Eine schöne Zeit wünsche ich und setzt mich mal an die Tastatur ... bis dann. Bevor ich es vergesse, auch einen und nein vielen Dank für das Willkommen.


Bree findet das Top
zuletzt bearbeitet 08.01.2022 18:57 | nach oben springen

#11

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 08.01.2022 19:27
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.141 Beiträge | 2922 Punkte

@Jasemine Altes Land, da habe einmal ein paar Jahre gearbeitet, gelebt, ... Schöne Zeit


www.marten-petersen.com
Jasemine hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 08.01.2022 19:28 | nach oben springen

#12

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 10.01.2022 05:47
von Jasemine • Forums-Schmetterling | 59 Beiträge | 310 Punkte

@Yggdrasil ... die Welt ist klein.


Bree findet das Top
nach oben springen

#13

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 11.01.2022 20:13
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.141 Beiträge | 2922 Punkte

@-jek @Bree @Jasemine
Bewerbung ist zwecklos. Die Teilnahme ist nur den Mitgliedern gestattet, meine Anmeldung wurde leider zurückgewiesen.


www.marten-petersen.com
nach oben springen

#14

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 11.01.2022 21:03
von -jek • Federlibelle | 686 Beiträge | 2088 Punkte

Die Ablehnung überrascht mich. Sie entspricht nicht dem Wortlaut der Einladung: "Aber auch andere Schreibende sollen, können und dürfen, z. B. über die TF51-Website oder fb, über die Anthologieausschreibung informiert werden."
ISo gesehen tut es mir Leid bei euch falsche Erwartungen geweckt zu haben, aber ich habe wegen der Weiterleitung der Einladung auch kein schlechtes Gewissen gegenüber meinen Freunden Ellen und Dirk von der Textfabrique 51.


----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Wenn du Schreibregeln beherrscht, ist das gut. Wenn sie dich beherrschen, ist das schlecht.
nach oben springen

#15

RE: Offene Lesebühne Meldorf

in Schreibwettbewerbe Anthologien 11.01.2022 21:51
von Yggdrasil • Federlibelle | 1.141 Beiträge | 2922 Punkte

@-jek Danke. Auch für PN


www.marten-petersen.com
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste und 1 Mitglied, gestern 64 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2656 Themen und 19721 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Bree