#1

SGZ Nr. 7 - Thema

in SGZ - Die Themen 14.02.2021 10:30
von Bree • Federlibelle | 4.115 Beiträge | 16399 Punkte

Neue Woche, neues Wort. Viel Vergnügen beim Schreiben zu dem folgenden SGZ-Begriff:

SCHALLPLATTE


Ich freue mich schon auf viele schöne Geschichten. Man liest sich!

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
zuletzt bearbeitet 14.02.2021 10:31 | nach oben springen

#2

RE: SGZ Nr. 7 - Thema

in SGZ - Die Themen 14.02.2021 11:25
von Doro • Federlibelle | 2.229 Beiträge | 8764 Punkte

Mittagessen ist vorbereitet, Kuchen ist auch fertig, Wäsche aufgehängt und beim Walken war ich auch schon. Jetzt habe ich mir eine Pause verdient, die ich für die SGZ nutzen werde.

O je, liebe @Bree , was für ein Wort. Na mal schaun!

LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Bree findet das Top
nach oben springen

#3

RE: SGZ Nr. 7 - Thema

in SGZ - Die Themen 14.02.2021 11:57
von Bree • Federlibelle | 4.115 Beiträge | 16399 Punkte

Liebe @Doro

ich staune jede Woche, was du vor halb elf schon alles erledigst, und das am SONNTAG! Ich habe bisher nur gefrühstückt und geschrieben, ich faule Nuss.
Aber für mich ist ein Sonntag auch genau dafür da. Jetzt werde ich gleich mit meinem Mann eine Runde darten. Er wartet schon ...

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
nach oben springen

#4

RE: SGZ Nr. 7 - Schallplatte

in SGZ - Die Themen 21.02.2021 10:50
von Ranito • Forums-Schmetterling | 156 Beiträge | 419 Punkte

Der 90.Geburtstag

Sie stand an diesem Tag im Mittelpunkt. Doch irgendwie schien Martha mit dieser Situation überfordert zu sein. Ihre Kinder mit den kleinen Enkeln waren da, zahlreiche Bekannte und sogar der Pfarrer waren extra für Sie erschienen. Die Schwestern von St. Helena brachten gerade zwei wunderschön verzierte Torten herein. Die Freude über den nahenden Festschmaus war den Gästen förmlich anzusehen, denn gleich würde jeder ein leckeres Stück davon verspeisen dürfen.

Martha konnte mit all dem Rummel nichts anfangen. Jedoch lächelte sie, als die Torten hereingebracht wurden. Dies war inzwischen ihre Standardreaktion, auch als die Gäste in ihr kleines Zimmer gekommen waren. "Unsere Martha lächelt immer noch so zufrieden", mit diesen Worten hatte die älteste Tochter Traudl dem werten Herrn Pfarrer ihre Mutter vorgestellt. Zum 90. Geburtstag war er als Ehrengast geladen und selbstverständlich auch erschienen.

Traudl fuhr fort: "Sie müssen schon entschuldigen. Meine Mutter ist hochgradig dement und weiß nicht so recht mit der Situation umzugehen. Schön, dass sie überhaupt gekommen sind!" Der Pfarrer nahm diese Worte ein wenig kritisch zur Kenntnis, denn auch bei Demenz sollte sich niemand ein Urteil darüber erlauben, was der Kranke empfindet und denkt. Er entgegnete: "Ihre Mutter lächelt so zufrieden, irgendwie nimmt sie all die Zuneigung um sie herum ganz bestimmt wahr, da bin ich mir sehr sicher"

Diese Belehrung gefiel Traudl überhaupt nicht und so wandte sie sich nun vielmehr der Verteilung der selbst gebackenen Kuchenstücke zu und freute sich über das Lob ihrer Backkunst. Der Herr Pfarrer wandte sich weiter der Jubilarin zu und versuchte, leichte Fragen an Martha zu stellen, doch außer ein paar zum Teil nicht passenden Zustimmungen konnte er ihr nur wenig entlocken. Sie verstand all dies um sich herum offenbar überhaupt nicht mehr.

Als auch er sich ein Stück Sahnetorte genommen hatte, blieb er weiter in der Nähe der alten Dame sitzen. Die anderen Gäste hatten offenbar wichtigeres zu tun, unterhielten sich nun über allerlei Themen und ließen Martha für diesen Moment alleine zurück. Martha machte nun dies, was sie in ihrer aufgezwungenen Einsamkeit so gerne tat, sie summte alte Melodien vor sich hin. Dabei lebte sie förmlich auf, jeden Ton traf sie exakt. War das nicht eine Melodie von Zarah Leander? Der Pfarrer überlegte nicht lang, diese Lieder kannte er auch von seiner Mutter, die glücklicherweise noch bei besserer Gesundheit war.

Er entschuldigte sich und lief schnell nach Hause. Seine Mutter war überrascht, als er nach kurzem Anklopfen ins Wohnzimmer eilte und die alte Dame hektisch nach ihren Schallplatten von Zarah Leander befragte. Diese Musik interessierte ihn doch bisher überhaupt nicht. Geduldig gab seine Mutter Auskunft und gemeinsam hörten sie in ein paar alte Hits dieses früheren Schlagerstars herein. Erst das letzte Lied war genau dieses, was Martha soeben auf ihrer Feier gesummt hatte! Der Pfarrer war überglücklich, es gefunden zu haben.

Zum abermaligen Erstaunen seiner Mutter griff er nun den Schallplattenspieler, die Zarah Platte samt Hülle und stürmte aus dem Wohnzimmer seiner Mutter. "Das erkläre ich Dir später. Du bekommst alles zurück". Im schnellen Schritt hatte er auch schon das Pflegeheim erreicht, schloss zur Überraschung der noch immer gut versorgten und fröhlich plaudernden Festgesellschaft den Plattenspieler ans Stromnetz an und reichte Martha stolz die Plattenhülle mit dem Abbild der Zarah. Ein zustimmendes Lächeln war auch jetzt wieder ihre einzige Reaktion. Und schon konnte man die ersten Töne des einstigen Klassikers: "Es wird einmal ein Wunder geschehen" hören.

Beim Erklingen der ersten Töne wurden auf einmal alle mucksmäuchenstill, hörten die Musik, starrten irritiert auf den Pfarrer und vernahmen Martha, wie sie nun nicht nur leise mitsummte sondern sich im Takt der Musik zu bewegen begann. Dabei liefen ihr einige Tränen herunter und beim Refrain versuchte sie sogar ganz leise mitzusingen ...

"Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh'n
Und dann werden tausend Märchen wahr
Ich weiß, so schnell kann keine Liebe vergeh'n
Die so groß ist und so wunderbar"

Nun stimmten alle mit Martha in das Summen und Singen ein und die alte Dame strahlte mit klarem Blick jeden einzelnen der kleinen Festgesellschaft an, ganz besonders konzentrierte sich ihr Blick aber auf den lieben Herrn Pfarrer, dem sie dankbar und im Takt der Musik die Arme entgegenstreckte.


-- + —
mein neues Forum: https://kantopia.xobor.de
* DANKE * für jeden neuen Tag - jeden Moment - jede Geste - jede Reaktion, den/die ich erleben darf! Doch wem darf ich eigentlich * DANKE * sagen? Ich wüsste es so gerne ... Alles nur durch Zufall entstanden, wie es so ist? Nein, das kann nicht möglich sein! Gut, dass uns Menschen zumindest dieses Geheimnis bis heute verborgen bleibt. Der Glaube ist ganz sicher ein guter Lösungsansatz! Träumen wir weiter und hoffen auf ein gemeinsames Leben ... auch danach. Für hier und bis jetzt in jedem Fall erst einmal: * DANKE *
— + —
zuletzt bearbeitet 21.02.2021 10:51 | nach oben springen

#5

RE: SGZ Nr. 7 - Schallplatte

in SGZ - Die Themen 21.02.2021 12:17
von Bree • Federlibelle | 4.115 Beiträge | 16399 Punkte

Hallo @Ranito

wie schön, dass du ebenfalls einen Schallplatten-Text eingestellt hast. Er kommt zwar reichlich spät (bis Freitagabends kann man Texte zu aktuellen SGZ-Wort einreichen), und kann daher nicht mehr in die laufende Umfrage eingestellt werden, aber vielleicht fällt dir ja zum SGZ Nr. 8 auch eine Geschichte ein. Würde mich freuen.

Ich möchte dich aber bitten, deinen Beitrag hier Forum Übersicht - SGZ - Wir schreiben gegen die Uhr (xobor.de) zu posten, als neuen Beitrag, denn an dieser Stelle wird er vermutlich ein wenig untergehen.

Lesen und kommentieren werde ich ihn gern, sobald du ihn in der richtigen Rubrik untergebracht hast. Danke!

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder, 1 versteckter und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 15 Gäste und 4 Mitglieder, gestern 49 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2616 Themen und 19492 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Bree, Doro, Pattysmama, Ylvie Wolf