#1

Der Friedenskönig

in Aktuelles / Politisches / Alles zum Thema FRIEDEN 13.03.2022 11:10
von Doro • Federlibelle | 2.270 Beiträge | 8898 Punkte

Der Friedenskönig

Missmutig marschierte der König im Thronsaal auf und ab. Die Hände auf dem Rücken verschränkt, lief er geraume Zeit hin und her. Seine beiden Diener sahen sich fragend an, unterbrachen ihn aber nicht.
Das war gut so, denn er konnte recht aufbrausend sein. Wenn auch nur selten, meistens war er eher lethargisch.
Kam er an der Zeitung vorbei, die aufgeschlagen auf dem Tisch neben dem Thron lag, so runzelte er die Stirn und sein Gesichtsausdruck verfinsterte sich.
Die Flügeltür zum Thronsaal öffnete sich quietschend und sein Berater kam ihm entgegen.
„Guten Morgen, Eure Majestät“, begrüßte er den König.
„Ich wüsste nicht“, knurrte der König, ohne anzuhalten, „was an diesem Morgen gut sein soll!“
Der Berater schritt neben ihm her. „Darf ich fragen, was der Grund für Eure schlechte Laune ist?“
Als sie wiederum bei der Zeitung vorbeikamen, riss der König sie vom Tisch und drückte sie seinem Berater in die Hand.
„Hier. Lest!“, forderte er ihn auf.
Der Berater strich die Zeitung glatt und überflog sie. „Ehrlich gesagt, habe ich keine Ahnung, welcher der Artikel für Euren Gemütszustand verantwortlich ist“, sagte er schließlich. „Euer Königreich wird mit keinem Wort erwähnt.“
„Das ist ja die Misere!“, schrie der König und raufte sich die Haare, die alsbald in alle Richtungen vom Kopf wegstanden.
„Ich verstehe nicht“, sagte der Berater.
„Wofür werdet Ihr eigentlich bezahlt?“ Der König starrte ihn böse an. „Mein Reich ist so unwichtig, dass es nicht erwähnt wird.“
Der Berater faltete die Zeitung zusammen und legte sie zurück auf den Tisch. „Ihr betrachtet das falsch.“
„Aha!“, fauchte der König und bohrte dem Berater den Finger in die Brust. „Dann erklärt es mir.“
„Seit genau 465 Tagen hat es im Königreich Eurer Majestät kein Verbrechen gegeben. Nicht einmal einen Ladendiebstahl. Die Menschen leben friedlich miteinander. Ein kleiner Streit hier und dort, aber nichts wirklich Gravierendes. Keine Eskalation. Auch die Beziehungen zu den Nachbarstaaten sind gut.“
„Eben. Es gibt nichts für mich zu tun. Das Land bräuchte keinen König, ein Narr könnte es führen.“
„Mitnichten, Eure Majestät“, widersprach der Berater. „Ein Narr empfände es als langweilig, würde vielleicht Zwietracht säen, nur um anschließend als großer Streitschlichter dazustehen. Ihr aber, so Ihr Euch in Geduld übt, werdet als König des Friedens in die Geschichtsbücher eingehen.“
Der König starrte seinen Berater an. Erst ungläubig, dann ging ein Lächeln über sein Gesicht. „Meint Ihr wirklich?“
Der Berater nickte. „Ganz bestimmt. Die Menschen sehnen sich nach Frieden, wollen mit ihren Familien in Ruhe leben. Noch nie gab es ein Land, in dem es über einen längeren Zeitraum so friedlich war wie hier.“
„Ich werde also nicht als König der Untätigkeit in Erinnerung bleiben“, murmelte der König, mehr zu sich selbst.
„Auf keinen Fall“, bestätigte der Berater lächelnd. „Noch in tausend Jahren werdet ihr als ‚Der Friedenskönig‘ in aller Munde sein. Unvergessen und über alle Maße bewundert.“

©Christa Reusch, September 2020


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Folgende Mitglieder finden das Top: blauer Granit und Bree
nach oben springen

#2

RE: Der Friedenskönig

in Aktuelles / Politisches / Alles zum Thema FRIEDEN 14.03.2022 16:34
von Gini • Federlibelle | 1.765 Beiträge | 3609 Punkte

@Doro so einen König brächte Russland auch. Dann wäre nur Frieden und keiner
müsste voller Angst leben. Was für ein wunderbarer König.


Gedanken sind nicht stets parat,/ Man schreibt auch, wenn man keine hat.

Wilhelm Busch (1832-1908)
Bree findet das Top
Doro hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: Der Friedenskönig

in Aktuelles / Politisches / Alles zum Thema FRIEDEN 16.03.2022 17:18
von Herbert Glaser • Federlibelle | 664 Beiträge | 1233 Punkte

Auch das ist leider zu schön, um wahr zu sein!


Doro findet das Top
nach oben springen

#4

RE: Der Friedenskönig

in Aktuelles / Politisches / Alles zum Thema FRIEDEN 29.01.2024 17:30
von Bree • Federlibelle | 4.187 Beiträge | 16674 Punkte

Liebe @Doro

auf deine Bemerkung, dass du mal eine Geschichte in dieser Rubrik gepostet hast, habe ich diese gefunden. War es die, die du gemeint hast?

Eine schöne Geschichte, aber - gemessen am Thema - wohl eher im Bereich 'Märchen' anzusiedeln, denn ob es so ein Königreich oder Land jemals geben wird, darf vermutlich anhand der Vergangenheit als utopisch angesehen werden.
Umso schöner, sich einmal vorzustellen, wie es wäre. Und das hast du toll gemacht. Ein zweifelnder König, der erst darauf gebracht werden muss, dass die Art, wie er regiert, offenbar genau die Richtige ist.
Man sollte diese Geschichte mal allen Herrschern zum Lesen geben. Vielleicht würde der eine oder andere ins Nachdenken kommen ...

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Doro findet das Top
nach oben springen

#5

RE: Der Friedenskönig

in Aktuelles / Politisches / Alles zum Thema FRIEDEN 30.01.2024 20:26
von Doro • Federlibelle | 2.270 Beiträge | 8898 Punkte

Zitat von Bree im Beitrag #4
War es die, die du gemeint hast?
Ja, genau, @Bree , die meinte ich.


Natürlich ist das ein Märchen, aber wie bei jedem Märchen wünscht man sich, dass sie wahr werden.


LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Bree findet das Top
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 12 Gäste und 1 Mitglied, gestern 64 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2656 Themen und 19721 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Bree