#1

SGZ 40/2023 - Charlie und die Gabel

in Die Geschichten der Woche 03.10.2023 09:57
von Anka • Federlibelle | 754 Beiträge | 3314 Punkte

Seit ich 1982 meinen Platz an der Uferpromenade am Genfer See fand, war ich die zentrale Figur und der Touristenmagnet in Vevey. Auf dem Kopf die Melone, in meiner Rechten den berühmten Spazierstock und in der Linken halte ich eine Rose über meiner Brust. Mein Gesicht mit dem kleinen Schnauzer ist gut getroffen, ich schaue verträumt und auch etwas verschmitzt über das Wasser hinüber zu den schneebedeckten Gipfeln der Alpen. Schon zu Lebzeiten liebte ich diesen See, immerhin verbrachte ich hier vierundzwanzig glückliche Jahre mit meiner Familie auf dem alten Weingut oberhalb der Stadt.

Doch dann geschah etwas, das mich verwirrte. 1995 wurde zum 10. Jubiläum des Alimentariums, dem Lebensmittelmuseum in Vevey, eine acht Meter hohe Gabel aus Inox mit den Zinken nach oben in den See gesetzt, genau in meine Blickrichtung. Sie störte mich enorm, vor allem, weil die Menschen sich nun mehr mit der Gabel als mit mir fotografieren ließen. Zum Glück blieb sie nur ein Jahr dort und wurde danach entfernt.

Ich genoss wieder freie Sicht und die Besuche meiner Fans aus aller Welt. Wie groß war mein Entsetzen, als die Riesengabel im Jahr 2007 zurückkam und wieder zehn Meter entfernt von mir mitten im See platziert wurde. In jedem meiner Filme habe ich bewiesen, dass ich die Menschen verstehe und auch ihren Humor. Aber eine acht Meter hohe Gabel als Kunstobjekt in einen der schönsten Alpenseen zu installieren, überstieg dann doch mein Verständnis. Natürlich gab es neben mir viele Gegner dieser Aktion. Doch nach zwei Jahren Streitigkeiten durfte die Gabel im See bleiben. Für immer.

Ich schaute sie an. Tagein und tagaus. Nicht mehr verschmitzt, sondern grimmig. Freute mich, wenn Nebel aufstieg, die Gabel einhüllte und versteckte. Vor mir und den Touristen. Dann war es fast wie früher. Ich bemitleidete mich selbst und versank in meinem Groll, bis sie an einem schönen Herbstmorgen begann, mit mir zu kommunizieren. Das mag merkwürdig klingen, aber ich habe es sofort gefühlt. Die Morgensonne spiegelte sich in ihrem glänzenden Stiel und sie schickte einen Lichtstrahl zu mir herüber. Dieser traf genau auf meine Rose und ich fühlte Wärme im Herzen. Die Gabel begann, mit der Sonne zu spielen und mich zu necken. Ließ den Strahl über meine Hand bis zu meinem Gesicht wandern, wo er meine Lippen umspielte und meine Nase kitzelte. Ich musste schmunzeln und die Gabel blinkte und blitzte mir zu. Seitdem ist sie meine Freundin. Meine Verbündete. Sie liebkost mich und ich schenke ihr mein Lachen, mit dem ich schon damals Millionen von Menschen begeistert habe. Hier am Genfer See erfreut es die Touristen und die Gabel, die es mit ihrer Größe ins Guinnessbuch der Rekorde geschafft hat. Chapeau!


Geschichten schreiben ist wie zaubern!
www.writeandride.de
Folgende Mitglieder finden das Top: Tatjana, Carlotta Lila, Bree und Doro
zuletzt bearbeitet 03.10.2023 10:05 | nach oben springen

#2

RE: SGZ 40/2023 - Charlie und die Gabel

in Die Geschichten der Woche 03.10.2023 12:19
von Tatjana • Forums-Schmetterling | 105 Beiträge | 365 Punkte

@Anka Deinen Text finde ich sehr gelungen, auch der Sinn dahinter gefällt mir. Erbsen habe ich keine gefunden, bin aber im Erbsen suchen noch nicht so geschult. Mir gefällt Dein Text.


Lerne, genau hinzuhören, genau hinzufühlen.
Der Schlüssel zum Schreiben ist, nicht nachzudenken!
Anka hat sich bedankt!
nach oben springen

#3

RE: SGZ 40/2023 - Charlie und die Gabel

in Die Geschichten der Woche 03.10.2023 18:39
von Sabrina Meinen • Federlibelle | 569 Beiträge | 1677 Punkte

@Anka: ich staune immer wieder was für ein Wissen die eine oder der andere hier im Forum besitzt. Und wie ihr das in den SGZs verarbeitet.
Ich musste auch direkt wegen der Gabel googeln. Es hat ein bisschen gedauert bis ich den Grund für ihre Existenz fand. Und der ist total simpel, es stecken nämlich keine "hochtrabenden verquirlen Künstlergedanken" dahinter. Nee, der beauftragte Künstler fand es bloß witzig "eine Gabel in den See zu stechen."
Und den Herrn daneben habe ich auf Anhieb erkannt. Schön, wie du ihn eingebaut hast.


Finde den Mut für die Veränderung, die du dir wünscht,
die Kraft, es durchzuziehen
und den Glauben daran, dass sich alles zum Besten wenden wird.
Anka hat sich bedankt!
zuletzt bearbeitet 03.10.2023 18:39 | nach oben springen

#4

RE: SGZ 40/2023 - Charlie und die Gabel

in Die Geschichten der Woche 03.10.2023 23:31
von Carlotta Lila • Federlibelle | 2.150 Beiträge | 9409 Punkte

Liebe @Anka, das ist ein ganz reizennder Text aus Charlies Perspektive erzählt.
LG
Charlotte Lila


https://www.leseflamme.jimdofree.com

Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sicherste Weg zum Erfolg ist immer, es noch einmal zu versuchen.
Thomas Alva Edison
Anka hat sich bedankt!
nach oben springen

#5

RE: SGZ 40/2023 - Charlie und die Gabel

in Die Geschichten der Woche 06.10.2023 21:17
von Jana88 • Federlibelle | 562 Beiträge | 1300 Punkte

Wenn ich mir mal die Zeit gönnen kann, nach Erbsen zu suchen, bin ich sehr akribisch.
Aber ich habe keine gefunden :-)

Mir gefällt die Wandlung vom genervten Entsetzen zur tiefen Verbundenheit total gut.

Zitat von Anka im Beitrag #1
1995 wurde zum 10. Jubiläum des Alimentariums, dem Lebensmittelmuseum in Vevey, eine acht Meter hohe Gabel aus Inox mit den Zinken nach oben in den See gesetzt, genau in meine Blickrichtung.

Diesen Satz musste ich mehrfach lesen. Genau benennen kann ich es nicht, aber ich habe erst nicht kapiert, wie es aussieht. Vermutlich, weil ich das Original nicht kenne.Vielleicht kannst du das ja irgendwie in zwei Sätze legen, ich probiere mich mal an einem Vorschlag:

1995 hatte das Alimentarium, das Lebensmittelmuseum in Vevey, sein 10. Jubiläum. Zu diesem Anlass wurde eine acht Meter hohe Gabel aus Inox mit den Zinken nach oben in den See gesetzt, genau in meine Blickrichtung.

Das war die einzige Stelle, an der der Lesefluss für mich ein bisschen stockte, aber es kann auch an mir liegen.


*************************************************************************************************************************************
Am Ende wird alles gut. Wenn es nicht gut wird, ist es noch nicht das Ende *Oscar Wilde
Anka hat sich bedankt!
nach oben springen

#6

RE: SGZ 40/2023 - Charlie und die Gabel

in Die Geschichten der Woche 07.10.2023 11:22
von Bree • Federlibelle | 4.319 Beiträge | 17337 Punkte

Liebe @Anka

die Geschichte passt sehr gut in dein Buch! Ich finde Charlie Chaplin (beim Spazierstock war mir klar, um wen es geht ) total interessant und freue mich, dass er eine Rolle in deinem Buch bekommt. Kennst du den Film "Chaplin", in dem der grandiose Robert Downey Jr. die Titelrolle spielt? Er ist fantastisch und zeigt viel von dem Menschen hinter dem Tramp.
Auch mir gefällt die Entwicklung in der Story sehr. Von einem Konkurrenzdenken zu einer Verbundenheit - das hat was!

Eine direkte Erbse habe auch ich nicht entdecken können, aber einen Vorschlag hätte ich:

Zitat von Anka im Beitrag #1
Natürlich gab es neben mir viele weitere Gegner dieser Aktion.


Das war's schon! Gern gelesen.

LG
Bree


Der Kriminalschriftsteller ist eine Spinne, die die Fliege bereits hat, bevor sie das Netz um sie herum webt.
(Sir Arthur Conan Doyle)

_____________________________
______________________________________

Alles über meine Bücher & mich findet ihr auf meiner Website: www.brittabendixen.de
Einen eigenen Youtube-Kanal habe ich auch. Dort lese ich einige meine Geschichten.
Den Button findet ihr auf meinem Profil.
Anka hat sich bedankt!
nach oben springen

#7

RE: SGZ 40/2023 - Charlie und die Gabel

in Die Geschichten der Woche 09.10.2023 21:23
von Anka • Federlibelle | 754 Beiträge | 3314 Punkte

Vielen Dank für die lieben Kommentare. Die Gabel steckt mit den Zinken nach unten im See, ich habe das in meiner Originalgeschichte noch korrigiert.
Für die Erbsen von @Jana88 und @Bree möchte ich mich besonders bedanken. Beide Stellen habe ich verbessert.
Auch über den Filmtipp "Chaplin" habe ich mich sehr gefreut. Ich kenne ihn noch nicht und liebe Robert Downey Jr.!
Werde ich mir anschauen!


Geschichten schreiben ist wie zaubern!
www.writeandride.de
Bree findet das Top
zuletzt bearbeitet 09.10.2023 21:24 | nach oben springen

#8

RE: SGZ 40/2023 - Charlie und die Gabel

in Die Geschichten der Woche 10.10.2023 07:12
von Doro • Federlibelle | 2.335 Beiträge | 9123 Punkte

Liebe @Anka ,

auch ich habe keine Erbsen gefunden.

Ich hatte keine Ahnung, dass Charlie Chaplin solange am Genfer See gelebt hat (und seine Tochter da immer lebt). Darum hab ich das gegoogelt und habe viele Fotos der Statue gefunden. Dabei ist mir etwas aufgefallen. Du schreibst:

Zitat von Anka im Beitrag #1
acht Meter hohe Gabel aus Inox mit den Zinken nach oben
Aber auf den Fotos steht die Gabel mit den Zinken nach unten im Wasser.


Sollte ich mal an den Genfer See kommen, werde ich mir bestimmt Gabel und Statue anschauen und auf Sonne hoffen, damit ich sehen kann, wie die beiden kommunizieren.


LG
Doro


Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden. (Mark Twain)
Anka hat sich bedankt!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Besucherzähler
Heute waren 24 Gäste und 2 Mitglieder, gestern 51 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 2745 Themen und 20377 Beiträge.

Heute waren 2 Mitglieder Online:
Bree, Perlfee